Neurodermitis durch Stress verursacht?

4 Antworten

Hallo Armin,

die Neurodermitis ist eine Erkrankung die oft auch genetisch bedingt sein kann. Bei deutlichen Stress kann sich diese Erkrankung deutlich verschärfen. (Schübe).

Man kann also schon etwas tun um zumindest nicht ganz so extreme Auswirkungen zu haben. Wenig Stress - Ernährung - Kosmetik (Seifenfreie Lotion) usw. usw.. Mit Sonne (dosiert) und Salzbädern (z.B. Bad Windsheim ) kann man Besserungen (temporär) erreichen.

VG Stephan

Natürlich. Denn Neurodermitis liegt an Mangel an den B-Vitaminen, die für Haut und Nerven zugleich verantwortlich sind. Wenn sie durch viel Stress schon für die Nerven verbraucht werden, bleibt für die Haut nichts mehr übrig. Besorg Dir mal das Buch, das ich in meinem Tipp beschrieben habe. Ich halte das für sehr wichtig in bezug auf Behandlungsmöglichkeiten der Neurodermitis.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/neurodermitis-selbst-behandeln---hilfe-ist-moeglich-neurodermitis-ist-heilbar-lest-selbst

Ansonsten kommt meist noch dazu, daß man sich unter Stress viel KH-reicher ernährt, dann fehlt es recht noch an den B-Vitaminen.

Das kann ich mir gut vorstellen, denn die Haut ist der Spiegel der Seele, sagt man und wenn man da empfindlich ist äußert sich das eben so. Andere bekommen Magenschmerzen oder Kopfweh, jeder hat wohl seine Schwachstelle, wie sich Stress äußert.

Wie kann zwischen Dermatitis und einem Hautpilz unterscheiden

Seit einiger Zeit habe ich vereinzelte rote Flecken am Körper,die sich auch etwas von der Haut "abheben", so als ob etwas Flüssigkeit darin wäre.Sie sehen ein wenig wie kleine Ekzeme aus. Die Stellen jucken nicht und es tritt auch keine Fllüssigkeit aus. Sie sehen in etwa so aus wie auf dem Foto. Nun weiss ich nicht, ob das eine Dermatitis, ein Hautpilz oder Neurodermitis sein kann. Vielleicht auch nur extrem trockene Hautstellen. Ich habe mir Multilind-Salbe, die Nystatin und Zink enthält, gekauft und sie einige Male auf die Steelen gerieben. Ein wenig, hat sich wohl getan Was meint ihr, muss ich zum Hautarzt?

...zur Frage

Neurodermitis D:

Hallo ich bin's schon wieder -- Diesmal wegen meinem Neurodermitis ... Erst mal die Geschichte: Als ich klein war , lebten wir in einer Wohnung, worin bald Schimmel (in der Küche) auftauchte, wozu ich anscheinend mir die Hautkrankheit Neurodermitis eingefangen hatte die nacheinem Jahr verschwanden ,aber seit einem Jahr wieder auftauchen. Es hat sich sehr verschlimmert, wir waren ach schon bei einem Arzt, und wir haben schon ungefähr 7 Salben gekauft :( Allerdings wird es schlimmer, und es breitet sich aus. Ich hab es am Anfang am Ellenbogen gehabt , es hat sich auf Hals , Gesicht und Hände ausgebreitet

Hilfe?!

LG Schnauzlkatz.

...zur Frage

Übelkeit und Kopfschmerzen

Ich war am Samstag relativ lange in der Sonne, seitdem hab ich Kopfschmerzen und mir ist schlecht. Kann das noch an einem Sonnenstich liegen oder steckt da eher was anderes dahinter?

...zur Frage

Rote Flecken im Gesicht?

Mein Gesicht ist selten gleichmäßi gefärbt. Das nervt, ich habe oft rote Flecken im Gesicht ohne dass es Pickel sind. MAnchmal Hitze, manchmal Stress und manchlal ohne Grund. Wie bekomme ich eine gesunde gleichmäßige weniger empfindliche Haut?

...zur Frage

Hat man bei einer Neurodermitis immer auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Meine kleine Schwester leidet an Neurodermitis. Jetzt sind wir gerade dabei herauszufinden, wodurch die Schübe ausgelöst werden können. Sind Nahrungsmittel immer eine mögliche Ursachenquelle einer Neurodermitis, welche kommen da meistens in Frage?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?