Neurodermitis an den Händen

3 Antworten

Hallo Sabina, dem Bild nach würde ich auf Dyshydrosis tippen, aber es passt nicht ganz, das diese Bläschen erst nach dem Cremen auftreten. Zur Zeit habe ich damit auch wieder richtig Probleme. Es tritt immer phasenweise auf und habe den Eindruck das die betroffenen Hautzonen der Hände von mal zu mal größer werden. Ein gutes Mittel gegen die Trockenheit und den Juckreiz habe ich leider nicht. Du könntest zur Sicherheit einen Hautarzt aufsuchen. Eventuell hast du eine Allergie entwickelt. Gute Besserung und liebe Grüße

Hier ist eine Creme mit schützenden, keratolytischen und hydrierenden Eigenschaften bei Neigung zu extrem trockener und rissiger Haut an Handflächen sinnvoll. Diese stellt das Lipidgleichgewicht wieder her. Hypoallergen, mit intensiv weichmachendem Effekt.

Hallo ..,

um dazu etwas sagen zu können müsste man schon mehr wissen wie sieht es bei Dir mit der Kosmetik aus Seife -Shampoo - Salben -Creme was nutzt Du da?

Es bringt wenig wenn man absolut nicht weis welche Kosmetik verwendet wird . Ob man da schon etwas ändern kann. So z.B. die Ringelblumensalbe ist es die allgemeine die man in der Drogerie kaufen kann.

Ich weis nicht ob Du schon einmal die Inhaltsstoffe der Ringelblumensalbe gelesen hast. 

Aqua, Glyceryl stearate, PEG-100 Stearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Isopropyl Myristate, Cetyl Alcohol, Propylene Glycol, Ceteareth-20, Calendula Officinalis, Arnica Montana, Tocopheryl Acetate, Dimethicone, Helianthus Annuus, Beta-Carotene, Glucose, Caramel, Lactic Acid, Sodium Hydroxide, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Methylparaben, Sorbic Acid, Dehydroacetic Acid, Propylparaben

Nun Dimethicone ist  Silikon was die Haut richtig dicht macht PEG-100 - Emulgator Glyceryl stearate verursacht im Tierversuch Wachstumsstörungen; Amerikanische Gesundheitsbehörde rät davon ab, es zu benutzen. usw.  Dies nur bei der Ringelblumensalbe sie kostet beim billigsten Anbieter knapp 5 € .

Also müsste man schon einmal grob wissen .was Du benutzt an Kosmetik. keine Marke nur so allgemein in der Drogerie gekauft usw..

VG Stephan

Ich benutze zum schminken immer Handschuhe.. Allergien habe ich auch keine gegen Kosmetika. Habe Mir Seife aus der Buche bzw Ihrer Rinde etc. Geholt und bade meine Hände regelmässig in einem Kräuterbad aus der Nachtkerze. Cremes benutze ich so gut wie Gar nicht mehr

1
@Sabinaneu

Hallo Sabine,

es geht nicht darum ob Du gegen etwas allergisch bist.

Du hast ein Hautproblem sprich Deine Haut ist geschädigt! Auf Deutsch man sollte in dem Fall alles unterlassen was die Haut reizt!

So wird z.B. Sodium Laureth Sulfate in der Industrie  als Entfetter genutzt. Dieser Entfetter ist auch u.U. in Deinem Shampoo bzw. Duschgel udgl. Bei dem Sodium Coco Sulfate  sieht es ähnlich aus .Dies sind sehr billige Tenside.

http://www.nokomis.at/Inhaltsstoffe/Schadstoffe/schadstoff_tabelle.htm

Also wenn Du bei Deiner Haut ein solches Duschgel nimmst  "jubelt die Haut". ...

Allerdings die Hoffnung das nun bei Naturkosmetik alles OK ist trifft auch nicht immer zu.

Wenn Du etwas zum duschen nimmst sollte es z.B. Waschgel von Kopf bis Fuss sein was es in Drogerien gibt (Babyabteilung) mit dem Tensid  Lauryl Glucoside (einem Zuckertensid - waschaktive Substanz). 

Wenn Du nach Stichworten siehst wie Hobbythek (WDR) Kosmetik oder Spinnrad.de  oder jansonkosmetik.de 

Es gibt bestimmte Stoffe die man in Kosmetik β-

Bisabolol (Kamille) so könntest Du z.B. ein Problem mit einem Inhaltsstoff in der Ringelblumensalbe haben.

Ich habe mir verschiedene Öle besorgt  z.B. Advokado - Jojoba (eigentlich ein Wachs).. Ja und da kann man z.B. auch einmal ein Öl  dünn auftragen. Ich mache meine Creme z.T. selbst. (in ca. fünf Minuten wenn man geübt ist). 

Ich habe mir eine Creme gekauft mit Jojoba- /Advokado-/ Pfirsichkernöl mit Kakaobutter - Vitamin E - D-Panthenol -Lecithin udgl.. die vertrage ich gut bei Dir könnte das ganz anders aussehen! usw. usw.

Wenn Du ein Rezept möchtest ... 

0

juckende Ausschläge am Hals- Ausschnitt-Bereich

Hallo liebes Team, ich muss zuerst mal sagen dass ich Allergikerin bin, jedoch denke dass ich meine Schwachstellen wo ich weiss dass ich reagiere kenne. Ich hatte schon diverse male einen schuppigen Ausschlag am Hals (die Haut wird ganz trocken, sehr rot und schuppig und juckt stark. Diesmal ist der Ausschlag aber weiter gegangen, d.h. zuerst immer weiter um den ganzen Hals bis hinten am Nacken und dann auch der Ausschnitt-Bereich wobei es eigentlich genau dort durch geht wo man bei Pullovern etc. den Ausschnitt hat. Diesmal hat es viele kleine rote Punkte gegeben die aber keine Bläschen sind. Ich hatte oft ein Gefühl von kribbeln wie wenn sich unter meiner Haut was weiter bewegt und ein stechen wie mit vielen Nadeln. Ich hab die Stellen mit Zinksalbe behandelt, mit Ringelblumensalbe etc. aber nichts hat geholfen, es hat sich immer weiter ausgebreitet. Ich hab nun über Hautmilben gelesen aber auch da passt es eigentlich nicht ins Bild da wirklich nur dieser Bereich befallen ist und sonst nichts. Seit gestern behandle ich die Stellen mit einer Kortison-Salbe die ich noch zu Hause habe und das beissen ist nun weg und die Haut beginnt sich zu normalisieren. Ich hatte diesen Anfall schon mal vor 2 Wochen, Kortison drauf, weg, dann kam es erneut! Habt Ihr eine Idee was es sonst noch sein könnte? Danke!! LG Bea

...zur Frage

Kann Neurodermitis auch erst im Erwachsenenalter beginnen?

Meinen Mann juckt es in letzter Zeit häufiger in den Armbeugen. Kann es sein, dass er im Erwachsenenalter noch Neurodermitis bekommt oder ist das eine Sache, die eher Kinder haben?

...zur Frage

Extrem trockene, überempfindliche und juckende Nackenhaut

Schon vor nem halben Jahr hatte ich dieseS Problem, es kam einfach so. Jetzt ist es wieder. Zur Info: Ich habe Neurodermitis Mein Nacken fühlt sich so trocken an, spannt, juckt und schmerzt bei der kleinsten Berührung. Vor allem in der Nacht ist es schlimm. Ich kann deswegen kaum noch schlafen, Ich schmier den Nacken immer dick mit unparfümierter Creme ein. Bringt nichts, Es fühlt sich immer noch furchtbar trocken an. Gut einmal bin ich bestimmt auch selber Schuld, denn ich hab ihn beim Duschen mit heißem Wasser abgewaschen. Ja, das rächt sich. Nur is das jetzt auch schon ne Woche her und es bessert sich nicht. Ich versuch ja nicht zu kratzen aber es ist so schwer. Ich halt das langsam nicht mehr aus. Bitte könnt ihr mir helfen?

...zur Frage

Lippenherpes, was tun bei trockenen Lippen?

also ich hab seit jahren lippenherpes. und jetzt ist es unter der nase, also noch nicht an den lippen, nur meine lippen sind total trocken, aber wenn ich sie mit labello oder feuchtigkeitscreme oder so eincreme dann bilden sich da auch blasen und das will ich nicht.. gibt es noch ne andere möglichkeit die lippen feucht zu halten? also das es sich nicht so trocken anfühlt? ich bin total anfällig für lippenherpes, das geht bei mir so schnell :(

...zur Frage

Juckende Bläschen am Finger?

ich habe kleine, durchsichtige, juckende bläschen an der innenseite meiner beiden ringfinger. wenn ich daran kratze, ziehe, drücke werden die bläschen braun, die haut wird hart und sehr trocken und es bilden sich neue bläschen, die sich dann ueber eine groeßere flaeche ausbreiten. weiß jemand was das sein könnte? liebe grüße und danke im voraus!

...zur Frage

Neurodermitis, Allergie oder anderes?

Hallo, ich habe seit mehreren Monaten sehr trockene juckende Gesichtshaut im Bereich der Schläfen größtenteils. Um die Augen und um den Mund ist die Haut sehr gut, nur halt im Schläfen und Wangenbereich schlecht. Beim Arzt war ich schon, nur hat der mir nur Kortison verschrieben. Er konnte mir auch nicht sagen was das ist, überpflege ich meine Haut? Könnte das eine Allergie sein oder einfach Neurodermitis? (Wobei das ja meistens auch an den Händen ist und um die Augen rum, dort habe ich aber keine Probleme)

Bild: https://ibb.co/c9TiH77

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?