Neue Wrkenntniss oder doch nicht ...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann. Kann aber auch durch Milch kommen.

http://www.alternative-urlaub.eu/ef-zien/die-milchl%C3%BCge/

Wenn Du Amodepin nimmst, solltest Du unbedingt Lebertran nehmen, um Knochenschäden zu vermeiden. Außerdem ist VItamin-D-Mangel eine der Ursachen für Bluthochdruck. (such mal unter en Stichworten Blutdruck und Vitamin D.

Wenn Du ihn vor dem Essen nimmst, vermeidest Du Aufstoßen (Fett öffnet den Pförtner zum Magen, Eiweiß verschließt ihn; Fett gegen Ende Mahlzeit macht Aufstoßen oder Sodbrennen).

Gegen den Haarausfall könnten die B-Vitamin oder Hefe (zum Brotbacken, aber roh) helfen.

Die Nebenwirkungen von Bisoprolol hören sich übrigens wie eine Liste der Vitamin-B-Komplex-Mangelsymptomen an. Herzrythmusstörungen können übrigens auch am Magnesiummangel liegen, war deshalb zweimal schon zum Herzsono, weil die Ärzte da auch nicht merkten. magnetrans forte hat geholfen. Oder viele rohe Paranüsse von topfruits.de. Mandeln sind auch sehr gut dagegen, schwemmen aber Östrogen aus.

Such mal unter Magnesiummangel- kaum beachtet, aber folgenschwer.

Gute Besserung!

Dank für deinen guten und Interessanten Beitrag. Am besten der Link zur Milch. Toll ! Ich wollte mit Sojamilch anfangen und nun ??? Ja ich werde wohl zu den " ECHTEN " unverarbeiteten Produkten von Soja zurückgreifen um meine Wechseljahre besser zu überstehen. Das Thema Reizhusten muß ich noch von einigen Seiten betrachten und erstmal mit dem ACE Hemmer anfangen zu wechseln. LG Anni

0
@Annimaus1

Milch ist hier Kuhmilch.

Aber laß das auch mal mit Soja, egal, in welcher Form. Das ist genauso eine Eiweißbombe, wenn auch eben pflanzlich. EIne Agrar-Ingenieurin erklärte mir vorgestern, daß Soja nur noch genverändert auf den Markt kommt - das würde ich allein schon deswegen lassen.

Wenn Du Östrogen anschubsen möchtest, nimm lieber Hefe (die rohe zum Backen) oder Brennesselsamen (hochwirksam, gibts bei phytofit.de).

Nähere Infos gibts in dem Buch "Erbarmen mit den Männern" von Sophie Ruth Knaak. Eigentlich über BPH, aber es wird auch sehr viel über Hormone erklärt und wie sie wirken. Klasse Buch!

1
@Hooks

He Mensch danke für die Tipps und werde heute Abend mal Googeln :-) LG Anni

0

Ramipril ist ein ACE Hemmer, der macht den Reizhusten, war bei mir auch so, ich bekam dann Candesartan, da hörte der Reizhusten auf. Bespreche es mal mit deinem Arzt. Gute Besserung

Hallo Annimaus1, inwieweit die Medikamentenmischung - sind ja nicht wenige - für die Nebenwirkungen verantwortlich sind, mußt du deinen Arzt fragen. Sollte es an Ramipril liegen, dann habe ich einen Tipp für dich, denn auch ich habe nach der Einnahme von Ramipril Nebenwirkungen bemerkt. Mein Arzt hat mir daraufhin das Medikament Micardis (Wirkstoff Telmisartan) verschrieben und die Nebenwirkungen waren weg. Hat nur den Nachteil, dass es wesentlich teurer ist.

Was möchtest Du wissen?