Neue MRT LWS mit KM vom 08.11.2013. Bitte um Übersetzung

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Robin,

zuerst einmal zu den größeren Dingen

  • Persistierende Corda Dorsalis - Bei der persistierenden Chorda dorsalis sind die Endplatten der Wirbelkörper meist in einem eher gleichförmigen flachen Bogen im hinteren Drittel eingedellt. (Betrifft zumeist Lendenwirbelsäule).

  • Ventrale Parasyndesmophytenbildung (Sind Veränderungen des Skeletts bedingt durch Psoriasisarthritis) siehe auch hier Seite 19 http://www.radiologie-ruhrgebiet.de/lehre/PDF/Rheumabildgebung---Psoriasisarthritis.pdf

  • Sämtliche Bandscheiben wirken deutlich überaltersgemäß höhengemindert und dehydriert (Wasserverlust) .

  • Conusstand unter Annahme einer 5-teiligen LWS in Höhe L1/2. L1/2: Conus medullaris - das kegelförmig auslaufende untere Ende des Rückenmarks, wovon die Kreuz- und Steißnerven ausgehen

  • Kein Prolaps, freie Neuroforamina. Unauffällige Facetten L2/3: Keine Facettenhypertrophie. L3/4 Kein Bandscheibenvorfall - freie Zwischenwirbellöcher - unauffällige Wirbelgelenke L2/3 / keine Vergrößerung Wirbelgelenke L3/4.

  • Torsionshaltung nach links. Kein Prolaps. Freie Neuroforamina. Initiale Facettensklerose ohne Hypertrophie. L4/5: Hochgradig aufgebrauchter Zwischenwirbelraum (Bandscheibenraum) Die Torsion (asymmetrische Wuchsform) einzelner Wirbelkörper und die Rotation mehrerer Wirbelkörper zueinander.

  • Torsion nach links. Vorwölbung der Bandscheiben median (Mitte), lateral (vorn) und intraforaminal (im Zwischenwirbelloch) rechts, sehr langstreckig, Abhebung des hinteren Längsbandes. Langstreckiges Tangieren (berühren) der (Nerven)Wurzel L4 rechts intraforaminal.

  • Insgesamt wirkt auch das Neuroforamen (Zwischenwirbellöcher) höhengemindert. Linkes Neuroforamen frei. Eine relevante spinale Enge (Bereich des Rückenmarks) liegt nicht vor.Asymmetrische Facettenarthrose (Athrose der Wirbelgelenke). Verklumpung der Facettenglenke rechts.(bedingt durch die Athrose). LWK 4 und LWK 5

  • Initiale Recessusstenose rechts (Verknöcherung des Nervenwurzelloch des Wirbelkanals). Linksseitig keine wesentliche Hypertrophie (Vergrößerung). Degenerativ bedingtes Wirbelgleiten. Antelisthesis von LWK4 gegenüber LWK5 um ca. 5 mm.

Antelisthese

Ante= vor / Listhese=Wirbelgleiten

Wirbelgleiten (Listhese)

Durch eine angeborene Fehlanlage der Wirbelbögen oder durch Verschleiß kann sich der feste Verbund der Wirbel untereinander lockern. Dabei können die Wirbel übereinander hinweggleiten. Die Erkrankung führt zu einer Verengung des Wirbelkanals und zur Einengung der austretenden Spinalnerven. Es stehen meistens Rücken- und Beinschmerzen im Vordergrund. Diese Erkrankung kann nach Versagen konservativer Maßnahmen mit einer wirbelsäulenversteifenden Operation behandelt werden.

Wirbelgleiten nach vorn (Quelle Fremdwort (de))

  • Nach KM-Gabe (Kontrastmittelgabe) deutliches Enhancement ( verbessern, erhöhen steht im radiologischen Fachjargon für die Anreicherung von Kontrastmittel in bestimmten Strukturen CT) die sich der Spongiosa.(Knochenschwamm) subchondral (Der Gelenkknochen, auf dem der Knorpel aufliegt) L5/S1: Chronifizierte Bandscheibenvorwölbung linksseitig, vorwiegend lateral (seitlich), geringer auch intra-und extraforaminal (in und ausserhalb des Zwischenwirbellochs). Vorherrschend ist hier eine einseitige Facettenarthose (Wirbelgelenkathrose) mit deutlicher Hypertrophie (Vergrößerung ) links sowie verkürzten anterioren (vorne gelegen) Bogen LWK5 links

  • Keine spinale Enge. Entsprechend der Skoliose asymmetrische Strukturen (siehe Torsion) der Psoasmuskualtur und der autochthonen Muskulatur (autochthone Rückenmuskulatur („ortsständige Rückenmuskulatur“) ist der wichtigste Teil des aktiven Bewegungsapparates des Rückens). Kein Hinweis für einen Harnstau. Beurteilung: Deutlich überaltersgemäße Osteochondrosen, Persistierende Corda Dorsalis BWK12 und LWK2. Osteochondrose Typ1 nach Modic, degenerativ bedingtes Wirbelgleiten (siehe Erklärung Antelisthese) L4/5. Osteochondrose ist die vermehrte mechanische Belastung bei Chondrose. Die angrenzenden Grund- und Deckplatten der Wirbelkörper.

  • Langstreckiger intraspinaler (im Bereich des Rückenmarktkanals ) sowie rechts intra-und auch extraforaminaler (außerhalb des Zwischenwirbellochs) Prolaps (Bandscheibenvorfall) L4/5 mit langstreckig tangierter Wurzel L4 rechts, insgesamt deutliche Einengung des rechten Neutoforamens (Zwischenwirbellochs durch das die Nervenwurzeln verlaufen) auch in der Höhe

  • Korrekturspondylodese Behandlung von Formabweichungen der Wirbelsäule (Skoliose / Torsion der Wirbelsäule) Zumeist Versteifung bestimmter Bereiche. ehr zum Thema im Internet zum Beispiel unter Korrekturspondylodese Erler -Klinik.

Quelle Schema Wikipedia (de) (Muskel Anterior).

VG Stephan

PS. Es ist Einiges mehrfach erwähnt - in der Regel dreht es sich um die untere Lendenwirbelsäule / Kreuzbein wo die größten Probleme liegen. Sollte es Fragen geben halt noch einmal ...

Muskel anterior - (Rückenschmerzen, LWS Beschwerden, Spondylodese)

Vielen Dank für die genau Übersetzung. Hast mir schon viel geholfen. Morgen habe ich einen weiteren Termin im Wirbelsäulenzentrum. Werde dir davon berichten, was Sie gesagt haben. VG Robin

0

Was möchtest Du wissen?