Nerviges "Schleimproblem"!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du könntest mal deine Zunge und deine Mundschleimhäute beim Zähneputzen mit putzen. Das regt die Entschleimung an, immer viel gurgeln und dann ausspucken. Mehrmals wiederholen. Wenn du Würgereize bekommen solltest, dann sofort einen Schluck kaltes Wasser trinken, dann vergeht der wieder. Weiterhin ist es gut, das Brustbein täglich abzuklopfen, auch dass ist Schleim lösend. Ob der Joghurt etwas damit zu tun hat musst du selbst ausprobieren, lass ihn einfach mal eine Zeit lang weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo...

Du solltest mal einen HNO-Arzt aufsuchen und die Nase/Nasennebenhöhlen untersuchen lassen !Es kann durchaus sein das bei Dir dort eine Überproduktion von Schleim stattfindet die von dortaus in den hinteren Rachen fließt(Postnasal drip Syndrom)!

Ich denke das Du auch dringend etwas zum abschleimen brauchst....ansonsten viel trinken und dafür sorgen das Du Dich nicht in einer zu trockenen Umgebung aufhälst !

Was auch immer gut hilft ist inhalieren unter einem Handtuch mit oder ohne Zusatz(Kamille,Eukalyptus)!

AH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht nur Milch und Milchprodukte sind schleimbildend, sondern auch staerkehaltige Produkte, wie Getreide, Brot, Kartoffeln, Reis und saemtliche Mehl- und Teigwaren. Ich hatte es Mal vor jahrzehnten durch die Milch gespuert, und seitdem ich sie abgesetzt hatte, war der Schleim weg. Bei starker Verschleimung hilft Meerrettich. Wenn man einen halben Teeloeffel voll des frisch geriebenen Meerrettichs isst (mit der Beigabe von etwas Zitronensaft, der mit ihm vermischt wird, bis zur Festigkeit einer Sosse, zweimal am Tag zwischen den Mahlzeiten, loest er den Schleim in saemtlichen Koerperteilen. Er ist ein Loesungs- und Reinigungsmittel bei abnormer Schleimbildung im Koerper. Mache dies ueber Wochen oder Monate hinweg, bis Du voellig schleimfrei bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?