"Nervenschmerzen" in beiden Waden!?

2 Antworten

Hallo..,

man sollte zuerst die Frage stellen wie sieht es aus (Magnesium Bluttest) Wenn das nichts bringt sollte ein Neurologe und Orthopäde abklären was hier los ist! Alles andere hat schon Hauskatze geschrieben! Nun Pferdesalbe odgl. bringt da gar nicht sondern macht die Haut höchstens noch ....

VG Stephan

Hallo Stephan,

ich nehme jeden Abend 300mg Magnesium zu mir ohne jegliche Veränderung.

Danke

toto1988

0

Ich spiele selber Fussball. Ich kenne deine Schmerzen ja jetzt nicht so genau um das beurteilen zu können, aber hast dus mal mit anderen Fußballschuhen probiert?

Ich hatte mal ein Paar, das mir auf beiden Seiten die Adern abgeklemmt hat, und ich habe dann dadurch ähnliche schmerzen bekommen.

Oder die Stellung des Fußes ist so schlecht, dass du , um diese auszugleichen, viel kraft in den Waden einsetzen musst (unbewusst)

Hallo Dieter,

das hatte ich zu beginn auch in Verdacht. Ich spiele seit längerem mit 3 verschiedenen Schuhen, leider ohne Verbesserung :(

Grüße

toto1988

0

Starke Hüftschmerzen und geplatzte Adern

Guten Tag,

also erstmal (schreibe ab sofort ich vor jeder Frage um diese Fragen zu klären): ich bin weiblich, 17 Jahre alt, 159 cm, immer zwischen 55 und 60kg. Erkrankungen: Schilddrüsenunterfunktion, schiefe Halswirbelsäule, Verdacht auf Endometriose Zeitweise: Reflux und Reizmagen, Schlafstörungen und Panikattacken Tabletten: Pille, Tabletten gegen Schilddrüsenunterfunktion __________________________________________________________________ Alsoo..ich weiß nicht wirklich woran es liegt aber ich habe sehr oft starke Schmerzen in der Hüfte, ungefähr da wo die Beinknochen in die Hüftgelenke gehen (sorry bei meinen Anatomiekenntnissen kann ich das nicht besser erklären). Ich kann mittlerweile nicht mehr im Schneidersitz sitzen, nicht einmal mehr auf einer weichen Matraze, weil meine Hüfte dann an beiden Seiten unglaublich schmerzt. Wenn ich mich auf die Seite lege sind die Schmerzen sogar noch schlimmer, und sie treten immer an beiden Seiten der Hüften auf, also selbst auf der Seite auf der ich nichtmal liege. Außerdem habe ich auf beiden Seiten meiner Hüfte geplatzte Adern, die sogar mehr zu werden scheinen. Jetzt gerade sitze ich normal und die Schmerzen gehen einfach nicht weg. Wenn ich stehe ist nichts, aber mir wurde gesagt mein Stand wäre etwas schief. _______________________________________________________________________ Da ich noch Abi mache, sitze ich jeden Tag auf nehm Holzstuhl, manchmal bis 5Uhr abends. Pausen sind sehr unregelmäßig und manchmal habe ich keine oder nur 15-30min trotz Langtag. Momentan habe ich Praktikum im Krankenhaus, muss viel laufen aber nicht schwer heben. Dennoch gehen diese Schmerzen nicht weg, sie werden schlimmer.

Was kann das sein?!

LG und entschuldigt, dass ich mich so lang fasse.

...zur Frage

Dickere Beine durch Fitnessstudio?

Hallo.

Seit etwa einem Monat bin ich regelmäßig im Fitnessstudio, sprich 2-3 Mal in der Woche für je ca. 1 Stunde. Zu meinem Training gehören 30 bis 40 Minuten Ausdauertraining und das Nutzen von verschiedenen Geräten (besonders für die Arme aber auch die Beinpresse etc.).

Da ich auch vorher schon mehrere Monate auf dem Hometrainer war, sind meine Oberschenkel schon ´fester geworden.

Kann es sein, dass meine Beine durch das Training nun dicker werden? Dies soll ja angeblich nur ein Mythos sein, stimmt das? Trainiere ich zu oft? (manchmal trainiere ich auch noch etwas zu hause)

Trainiere auf dem Laufband ohne Steigung und auf dem Liegefahrrad in Stufe eins. Welches der beiden Geräte ist besser, um schlanke Beine zu haben/bekommen statt dicke muskulöse?

...zur Frage

Vaginalkonen

Guten Tag, ich leide unter Belastungsinkontinenz und möchte das Beckenbodentraining mit Vaginalkonen ergänzen. Der Hersteller rät, mit der Kone zu trainieren (also damit zu stehen und zu laufen), die rausrutscht. Dies ist bei mir bei 68 Gramm der Fall. Ich habe mich nun gefragt, ob ein Training Sinn macht, wenn ich die Kone während der 10 Minuten Trainingszeit mehrmals wieder einführen muss, oder ob ich lieber mit der Kone stehen und laufen sollte, die ich noch problemlos halten kann (also die Kone von 50 gramm). Ausserdem rät der Hersteller, den Vaginalkegel erst dann zu benutzen, wenn man die schwerste Kone halten kann. Der Vaginalkegel ist jedoch nur 44 Gramm schwer. Könnte ich nicht schon damit anfangen, den Vaginalkegel zu tragen (der schon aufgrund der Grösse nicht rausrutscht), auch wenn ich noch nicht die 68 Gramm Kone halten kann? Besten Dank für Ihr Feedback.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?