nervenentzündung/ blutbild

3 Antworten

Nein, eine Nervenentzündung läßt sich im Blut nicht nachweisen. Eigentlich sagen das schon die zwei Wörter aus, Entzündung und Reizung. Die Schmerzausstrahlung bei Nervenreizung ist typischerweise strichförmig und meistens nicht unterbrochen. Bei einer Nervenentzündung ist nur ein einzelner Nerv betroffen.

ich habe in der nähe vom schulterblatt ziehende schmerzen wenn man raufdrückt..aber nur bei druck oder wenn ich drauf liege selten zieht es bis in den arm und die schmerzen sind auszuhalten bis auf wenn man doll raufdrückt..in letzter zeit renkt sich meine ich glaube 4 rippe immer wieder aus.

ist sowas eine reizung oder entzündung oder liegt das an der rippe?

0
@ginaa123

Das meine liebe ginaa123, frage lieber mal einen Neurologen.

3
@rulamann

okay danke! Können muskeln auch verspannt sein zb bei der schulter so das man es nicht fühlt oder sieht? also spezialisten sehen und fühlen dies bestimmt aber ich mein jetzt das es einem gar nicht so auffällt.. dadurch können nerven doch auch gereizt werden oder?

0

Sicherlich kannst du nicht alles als Laie per Eigendiagnose erstellen. Verspannungen merkt man selbst oft erst, wenn sie gelockert werden oder nicht mehr da sind. Daraus resultiert auch häufig eine fehlende Behandlungsbereitschaft, obwohl man nicht leiden müsste.

sowas wirst du schwer per Blutbild erkennen, lass dich da lieber mal untersuchen ;

Erheblicher Vitaminmangel - grosses Blutbild was bedeutet dies?

Hallo liebe Gemeinde , ich männlich 28 leide seit Jahren unter verschiedenen Symptomen. Darunter Bluthochdruck, hoher Puls, Haarausfall an Kopf und Beinen , Nervosität, Schlafprobleme, dauerhafte Müdigkeit usw usw . Ich habe etliche Medikamente für die Symptome erhalten, nicht hat geholfen. Nun habe ich vor kurzem meine Schilddrüse überprüfen lassen. Es wurde eine Schilddrüsenunterfunktion entdeckt die nun seit ein paar Monaten erdolgreich behandelt wird. Jedoch sind die Symptome geblieben. Deshalb habe ich ein grosses Blutbild machen lassen. Heraus kamen verschiedene Vitamin unf Testosteronmangel. Einige der mangel werden jetzt medikamentös behandelt ( Eisen, Zink, Selen , Testospritze und Vitamin D). Leider wurde ich nicht so gut eingeweiht , kann mit jemand das Blutbild im Anhang detaillierter deuten und was eure Erfahrungen sind? Ich fühle definitiv eine Verbesserung in Müdigkeit Puls und Blutdruck ( wurde auch mal Mit Beta Blocker behandelt :-/ )

Wie sieht es mit dem Haarausfall aus wird dieser aufhören, wie lange dauert es bis die depots voll sind , welche vitamine kann ich noch aufpeppen und warum sind einige werte wie Zb eisen im normbereich und sind in einer anderen spalte wieder mit -11% angegeben?

Ich danke euch

...zur Frage

Was könnte das sein? Nervenentzündung?

Hallo, hat vielleicht jemand eine Idee, was diese Symtome sein könnten bzw. hat das schon mal jemand erlebt? Die ersten Symtome waren folgende: Plötzliche Verwirrtheit, Sätze und Wörter umdrehen, Übelkeit, extreme Kopfschmerzen

Im Krankenhaus wurden folgende Untersuchungen ohne tatsächliches Ergebnis gemacht: CT, Blutbild, MRT, Lunge, Leber, Herz, Liquor Entnahme (mit leicht erhöhtem Eiweiss), mehrere EGG die eine Anfallbereitschaft des Gehirns zeigten. Entlassung nach 5 Tagen im Krankenhaus mit Keppra und Thrombo Ass und absoluter Ruhe für 4 Wochen.

Zu Hause nach etwa 2 Wochen folgende Symtome: Keine Kopfschmerzen, Kein Fieber (nie gehabt) Kribbeln im Körper Stromschläge vom Gehirn bis in die Fußsole, Alter verletzter Nerv - scheint wieder zu funktionieren, Gefühl im schlechten Bein wieder da Müdigkeit, rasche Erschöpfung

Was könnte das wohl sein? Vielleicht ein Nervenzusammenbruch oder eine Nervenentzündung? Aber das hätten doch die Spezialisten im Krankenhaus herausfinden können, oder?

Vielen Dank vorab fürs Feedback!

...zur Frage

Schulter ausgerenkt/ausgekugelt?

Hallo ihr Lieben :) Zur Info ich bin weiblich 25 Jahre alt :) Ich habe seid ca. einem Jahr ein Problem (das passierte jetzt schon 5-6x) und zwar habe ich das Gefühl das ich meine Schulter entweder ausgerenkt oder ausgekugelt habe...jedes mal ist es so: Mache eine falsche Bewegung mit dem arm und bekomme an der Schulter starke brennende(?)Schmerzen mir ist dann auch immer übel...und merke irgendwie das meine Schulter nicht da ist wo sie sein sollte...bewege dann immer mit enormen Schmerzen den arm damit der wieder einrenkt (?)die Schmerzen habe ich dann noch Stunden später, muss den arm ruhig stellen und die schulter kühlen...und ich kann seid dem den arm kaum noch nach hinten bewegen.... Ist mir letztens sogar im Schlaf passiert... Ich hoffe hier kann mir jemand helfen... Zum Arzt gehe ich demnächst auch aber mache mir Sorgen da der letzte Vorfall knapp 3h her ist...

Viele Grüße:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?