nervenentzündung/ blutbild

3 Antworten

Nein, eine Nervenentzündung läßt sich im Blut nicht nachweisen. Eigentlich sagen das schon die zwei Wörter aus, Entzündung und Reizung. Die Schmerzausstrahlung bei Nervenreizung ist typischerweise strichförmig und meistens nicht unterbrochen. Bei einer Nervenentzündung ist nur ein einzelner Nerv betroffen.

ich habe in der nähe vom schulterblatt ziehende schmerzen wenn man raufdrückt..aber nur bei druck oder wenn ich drauf liege selten zieht es bis in den arm und die schmerzen sind auszuhalten bis auf wenn man doll raufdrückt..in letzter zeit renkt sich meine ich glaube 4 rippe immer wieder aus.

ist sowas eine reizung oder entzündung oder liegt das an der rippe?

0
@ginaa123

Das meine liebe ginaa123, frage lieber mal einen Neurologen.

3
@rulamann

okay danke! Können muskeln auch verspannt sein zb bei der schulter so das man es nicht fühlt oder sieht? also spezialisten sehen und fühlen dies bestimmt aber ich mein jetzt das es einem gar nicht so auffällt.. dadurch können nerven doch auch gereizt werden oder?

0

Sicherlich kannst du nicht alles als Laie per Eigendiagnose erstellen. Verspannungen merkt man selbst oft erst, wenn sie gelockert werden oder nicht mehr da sind. Daraus resultiert auch häufig eine fehlende Behandlungsbereitschaft, obwohl man nicht leiden müsste.

sowas wirst du schwer per Blutbild erkennen, lass dich da lieber mal untersuchen ;

Was möchtest Du wissen?