Nepal: Schmerzen, Müdigkeit, Magenbeschwerden, Nierenprobleme?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Aus der Ferne wird das nichts. Das kann alles und nichts sein. Auch die fragmentarischen Ultraschall- und Laborbefunde sind sämtlich nicht richtungsweisend. Das beste ist immer, wenn das Ganze in der Hand eines Arztes bleibt, der mit dem Pat. spricht, ihn untersucht und die Parameter und weitere Diagnostik festlegt.

Focus Niere: "Bilateral acute renal parenchymal disease" ist eine nichtssagende Ultraschalldiagnose: "Beidseitige Erkrankung des Nieren(arbeits)gewebes". Erst recht, wenn der Befund durch einen zweiten Untersucher nicht bestätigt wird. Die Nierenfunktion ist mit einer errechneten GFR von 56 ml/min nur gering eingeschränkt. Leukos von 13 sind bei einer Infektion möglich, aber nicht dafür spezifisch. Bei einer richtigen Nierenbeckenentzündung und Urosepsis (Blutinfektion ?) würde man Fieber erwarten und natürlich einen entsprechend pathologischen Urinbefund (davon haben Sie nichts geschrieben - ist das untersucht worden ?)

Focus Bauch: Hier ist ein weites Spektrum möglich: Von Nebenwirkung des Azithromycins (sehr lange Halbwertszeit ! und in 10% ! gastrointestinale NW) bis zu einer Gastroenteritis oder Begleitsymptomatik einer anderen Erkrankung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nilaka 19.06.2014, 10:42

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Urin ist auch untersucht worden... Da hat man lediglich bei Eiterzellen 0-2 /hpf und bei Ephitelzellen 1-2 /hpf dokumentiert. Es gibt eine saure Reaktion. Ansonsten steht zu Werten wie Glucose, Eiweiß, RBK, Calciumoxolat, Harnzylinder nichts. Was bedeutet das denn…….? Gibt es besondere Sachen, auf die man da achten muss?

Hätten Sie eine Empfehlung, wie man am besten vorgehen sollte? Also besonders um den Bauch abzuchecken…? (Man wird nämlich leider, wenn man nicht auf etwas besteht, meist mit irgendwelchen Medikamenten nach Hause geschickt.)

0
GeraldF 19.06.2014, 12:25
@nilaka

Urin: Eiterzellen (es sind wahrscheinlich Leukozyten gemeint) in Verbindung mit dem Nachweis von Bakterien und Nitrit positiv spricht für einen Infekt der Harnwege. RBK sagt mir nichts, die anderen Parameter können Sie vernachlässigen, die bringen einen jetzt nicht weiter.

Bauch: klinische Untersuchung (Abtasten, Abhören), Labor: Transaminasen, AP, GGT, Bili, Lipase, Laktat (wenn dort verfügbar), CRP, Glucose und ein Ultraschall der Bauchorgane (Retroperitoneum hatte er ja schon). Wenn das alles weitgehend unauffällig ausfällt, sind Sie auf "der sicheren Seite".

1

Was möchtest Du wissen?