Nebenwirkungen von Eisenkapseln?

3 Antworten

Mir ist bekannt, dass manche Leute zu festerem Stuhl tendieren bei Einnahme von Eisenpräparaten.

Daher sind mMn die für die genannten Symptome eine andere Ursache zu suchen. LG

Wenn Du dieses Eisenpräparat schon zwei Monate einnimst, liegt es wahrscheinlich nicht daran. Evtl.hast Du eine bakterielle oder viruelle Magen-Darm-Infektion oder Du hast Dir den Magen verdorben. Wenn es nicht besser wird, gehe zum Arzt und lass Deinen Stuhl untersuchen. Gute Besserung. Heute würde ich an Deiner Stelle Fenchel-Anis-Kümmel-Tee trinken - hilft mir immer,wenn mir übel ist. Zusätzlich kannst Du Dir noch Luvos Heilerde besorgen - 1 TL Heilerde in ein Glas Wasser einrühren und schnell trinken. Das dickt schnell an und schmeckt nicht berauschend, stelle Dir eine Tasse Tee zum Nachtrinken bereit. Ich nehme das nicht gerade gerne, hilft mir aber bei Übelkeit aufgrund von evtl. verdorbenen Lebensmitteln. lg Gerda

Hallo,

die von Dir geschriebenen Symptome werden höchstwahrscheinlich eine andere Ursache haben.Du solltest Deinen Arzt aufsuchen & das Problem besprechen.Oft sind nach 10 Wochen die Eisenspeicher wieder"aufgefüllt" und der Hb Wert normalisiert sich.Unter Kontrolle des Ferritinwertes wird dann oft noch bis zu 6 Monaten weiter therapiert..

Eine tägliche Dosis von 5 mg Eisen(II)-Ionen/kg Körpergewicht sollte nicht überschritten werden.

Vielen geht es so, dass sie Verstopfung , Übelkeit und Völlegefühl haben.

Was möchtest Du wissen?