Nebenwirkungen nach Einnahme der Pille

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo heidebiggi, bei starken Schmerzen im Bein und Pilleneinnahme klingeln bei mir die Alarmglocken. Du solltest so bald als möglich zum Gyn, um ausschließen zu lassen, dass Du eine Thrombose hast. Wenn es irgendwie möglich ist, jetzt sofort den Arzt anrufen. Du musst auch nicht unbedingt damit zum Frauenarzt, jeder Allgemeinmediziner ist in der Lage,eine Thrombose zu erkennen (hoffe ich jedenfalls). Alles Gute. lg Gerda

http://www.thrombose-ratgeber.de/erhoeht-einnahme-der-pille-thromboserisiko.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das könnten erste Anzeichen einer Thrombose sein! Ich würde unbedingt zum Arzt und dich mal daraufhin untersuchen lassen. Rauchst du? Bist du übergewichtig? Zu wenig Sport? Über 35? Hatte schon mal jemand Thrombose in deiner Familie? Das wären alles Risikofaktoren! Auch wegen des Cholesterins würde ich nochmal mit dem Frauenarzt sprechen! Manche Frauen vertragen hormonelle Verhütung nicht oder sollten sie aus gesundheitlichen Gründen lieber vermeiden. Wenn das bei dir der Fall ist, würde ich mich auch schon mal über hormonfreie Alternativen zur Verhütung informieren. Ich selbst bin von der Pille auf NFP und mittlerweile auf nen symptothermalen Zykluscomputer umgestiegen (cyclotest) - was entgegen aller Gerüchte sehr sicher ist (Pearl Index liegt im gleichen Bereich wie die Pille!) und bin damit ehrlich gesagt viel zufriedener als mit der Pille!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An deiner Stelle würde ich beim Frauenarzt nachfragen. Es kann natürlich schon sein, dass die Schmerzen von der Pille kommen (wenn das als mögliche Nebenwirkung im Beipackzettel steht). Aber das heißt noch lange nicht, dass man deswegen nichts unternehmen braucht.

Im Gegenteil, eigentlich wäre das m.E. nach ein guter Grund, ein anderes Präparat zu wählen. Aber wie gesagt, rede am besten mit deinem Arzt darüber.

Was deinen Cholesterinspiegel betrifft: er erscheint mir tatsächlich sehr hoch. Du solltest auf alle Fälle mal deine Ernährung überprüfen - auf Dauer ist das extrem schädlich. Falls es Wechselwirkungen zwischen der Pille und einem hohen Cholesterinspiegel gibt, muss dein Frauenarzt davon unbedingt informiert werden. Eventuell wirkt die Pille ja zusätzlich gefäßverengend - und dann können die Beinschmerzen ein ernstzunehmendes Warnsignal sein.

Daher: schiebe einen Termin nicht länger auf. Ggf. würde ich vielleicht sogar bis dahin mit der Pille aussetzen - oder aber das telefonisch im Vorfeld klären. Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird das denn als Nebenwirkung aufgezählt? Ansonsten mit beiden Fragen an deinen Frauenarzt wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerGast 24.01.2014, 09:41

Übrigens ist das eine Mikropille und keine Minipille.

0

Was möchtest Du wissen?