Nebenwirklungen von Magnesium

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der "Durchfall" ist ein Zeichen, dass es entweder eine Überversorgung an Magnesium ist oder aber die Magnesiumtabletten sind mit einem bestimmten Zusatzstoff versehen, welchen dein Körper nicht verträgt (=i.d.R. ist das ein Süßstoff).

Ist denn ein Magnesiummangel bei dir festgestellt worden??? Falls nicht, lass bitte dein Blut auf Nährstoffmangel untersuchen. In fast allen Fällen sind die Krämpfe auf ein Magnesiummangel zurückzuführen. Es kann u.U. aber auch sein, dass ein anderer Mangel die Ursache dafür ist.

Falls wirklich ein Magnesiummangel besteht, so solltest du ein hochdosiertes Magensiumpräparat aus der Apotheke nehmen, da diese anders zusammengesetzt sind, als die Präparate aus der Drogerie oder dem Discounter. Die andere Zusammensetzung kann viel besser vom Körper gespalten und folglich auch besser aufgenommen werden. Meistens sind die Zusatzstoffe auch für den Körper verträglicher. Ich selber nehme auch Magnesium und kann die Magnesium-Präparate von Sandoz (Magnesium Sandoz) oder Verla (=Magnesium Verla) empfehlen. Der Nachteil ist natürlich: sie sind teurer, aber der Vorteil (=werden besser gespalten und aufgenommen) wiederum hebt diesen Nachteil - meiner Meinung nach - wieder auf.

Aber ache darauf: nicht mehr als 350 mg/Tag zu dir nehmen. Bei mehr als 350 mg/Tag (= Überdosierung) bekommt man Durchfall.

Was ist die Ursache für die Muskelschmerzen am ganzen Körper?

Ich habe seit 5 Tagen Schmerzen in den Muskeln an verschiedenen Stellen am Körper.

-In den Vaden -Oberschenkel -Händen -Nacken

Beschreibung: Es fühlt sich an wie ein Muskelkater, als ob die Muskeln schon auf Höchstleistung gearbeitet haben. Auch an den Händen ist das sehr unangenehm. Soballt ich anfange an der Tastatur zu tippen tuen diese weh. Hab auch schon schwäche in den Fingern. Wenn ich aufstehe zieht es in den Vaden und Oberschenkeln. Und bei drehung des Kopfes zieht es im Nacken.

Finde es schon sehr merkwürdig, dass alle Korperregionen gleichzeitig betroffen sind. Und überlastet habe ich mich nicht.

Ich fahre seit jahren jeden Tag 1 Stunde Fahrrad und gehe 2 Mal die Woche Laufen.

Hab schon an Magnesiummangel gedacht, aber darüber liest man nur, dass es schon unwarscheilich ist wirklich zu haben. ist wohl selten.

Ich habe schon einen Termin bei einem Arzt gemacht. Dauert aber noch 2 Wochen. Vielleicht kennt ja jemand so etwas.

...zur Frage

Bestätigter Norovirus- kann ich Magnesium nehmen wegen Muskelkrämpfen?

Hallo, am Samstag hat es bei mir angefangen mit heftigem Erbrechen Durchfall Bauchkrämpfe usw. War dann im KH und musste ne Stuhlprobe abgeben. Heute wurde ich angerufen und es wurde gesagt, dass die Noroviren positiv sind:( Leider. Trotzdem: Da ich oft Muskelkrämpfe habe nehm ich eigentlich täglich Magnesium. Hab jetzt seit paar Tagen keines genommen und würde gern wieder beginnen. Kann ich das machen oder wird da der Durchfall schlimmer oder verändert sich irgendwas wegen dem Norovirus? LG Michaela

...zur Frage

Muskelzuckungen durch Magnesiummangel?

Seit ich heute früh aufgewacht bin habe ich ein Muskelzucken im linken Unterschenkel. Gestern war ich sehr lange laufen und habe es wohl übertrieben. Kann das Zucken durch einen Magnesiummangel kommen? Was sollte ich machen?

...zur Frage

Herzrhythmusstörungen durch Magnesiumtabletten?

Mein Mann macht viel Sport, insbesondere geht er viel Schwimmen. Um Muskelkrämpfe vorzubeugen trinkt er jeden Tag eine Magnesiumbrausetablette. Ein Freund hat ihm davon abgeraten. Er meinte, dass man von zu viel Brausetabletten Herzrhythmusstörungen bekommen kann. Stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?