Nebenhöhlen und Rechtes Ohr Taub

2 Antworten

Sinupret sind für deine Sache bestimmt du schwach. Hast du es mal mit Gelomyrtol probiert? Wenn man es verträgt, wirkt es eigentlich ganz prima. Ansonsten muss dein HNO vielleicht wirklich mal ran.....

Hallo Ehlig, das wird ein Erguss im Ohr sein, der drückt auf das Trommelfell, wenn die ganzen Therapien bis jetzt noch nicht geholfen haben, wirst du nicht um eine OP rumkommen, sonst wirst du über kurz oder lang schwerhörig werden. Du schreibst ja das dein rechtes Ohr schon taub ist, das kann aber durch eine OP besser werden

das komische ist ja wenn ich liege dann kann ich wieder einwandfrei hören,es muss doch noch andere möglichkeiten geben

1
@Ehlig

Interessant. Im Liegen geht bei mir oft die Nase zu, und bei Dir die Ohren auf?

0

womit sollte man inhalieren ?

um die nebenhöhlen frei zu kriegen ... eher china oel oder salzwasser ?

habt ihr noch andere hausmitteltipps ?

lg angie

...zur Frage

Ohr macht seit neuestem wieder pochende Geräusche- jetzt im rechten Ohr

Ich hab im Dezember schon mal geschrieben, dass ich einen ganzen Tag ein pochen im linken Ohr hatte..man kann es vergleichen wie wenn ein Auge zuckt oder etwas anderes, bloß im Ohr. Man hört und spürt es und es ist sooooooooo nervig!!!!! Ich hab es seit längerem jetzt wieder, aber diesmal die ganze Zeit im rechten Ohr. Ich nimm jeden Tag Magnesium.. Von was kommt das denn jetzt? Kiefergelenk wegen Weisheitszähnen die aber im März rauskamen (und ich hab das Pochen seit DEZEMBER) oder ein Muskel im Ohr ODER: doch zu viel Ohrenschmalz? Oder was anderes? jedes mal geh ich zum hno, will mir die ohren ausspülen lassen aber nein keiner macht das die holen bloß immer ihr doofes gerät und pulen das raus!! wo zum teufel gibt es richtige Ohrenärzte??-.- ich will endlich das pochen weghaben...plopp plopp plopp plopp plopp...es nervt so ;-(

...zur Frage

Haben zugeklappte Ohren mit Heuschnupfen zu tun?

Da mein Ohr schon den dritten Tag zugeklappt ist, ging ich heute mal zum Arzt. Aber mehr als eine Überweisung zum HNO und ein paar Ohrentropfen kam nicht dabei heraus. Er meinte nur noch, das Ohr sei zwar gesund, aber innen geschwollen. Könnte das auch was allergisches sein?

...zur Frage

mein linkes augenlid zuckt

Mein linkes augenlid unten zuckt die ganze zeit, das ist echt nervig, das passiert fast oder nahezu jedesmal, wenn ich blinzel.. Das ist schon seit Wochen so..

mir ist auch aufgefallen, dass wenn mein Auge mal ein Tag oder 2, 3 Tage nicht zuckt, das dann mein linker arm taub wird oder kribbelt.. Es passiert aber nie zusammen..

Was könnte das sein? Irgendein Mangel wir z.B. Von Magnesium oder Eisen? Oder kann das stress bedingt sein?, oder was anderes

Danke schon mal in vorraus LG.

...zur Frage

Druck im Ohr nach Erkältung

Guten Tag, Ich habe folgendes Anliegen und bin etwas ratlos:

Vor ca. 2 Wochen hat sich bei mir mal wieder eine Erkältung breit gemacht (die letzte hatte ich im Januar diesen Jahres) und ich habe dagegen Antibiotikum genommen. Azithromicin 500 mg 3 Tage lang jeweils 1 Tablette. Richtig Weg gegangen ist die Erkältung davon nicht. Nun habe ich seit Donnerstag seit dem Aufwachen einen Druckschmerz im Ohr und da wurde bei meinem Hausarzt ein Paukenerguss festgestellt aufgrund meiner Nasennebenhöhlen. Seit Montag nahm ich Sinupret Forte und seit Donnerstag sollte ich die Dosis erhöhen auf 2x3 Tabletten täglich. Der Der Druck im Ohr ist teilweise so heftig, dass es sogar an allen Zähnen zieht und ich nachts mit Übelkeit und Schwindel wach werde. Ich habe auch am Donnerstag Ohrentropfen (2x täglich 4 Tropfen), Antibiotikum Clindamycin (3x täglich 1 Tablette) und Cortisonhaltiges Nasenspray (3x täglich 1 Stoß) bekommen. Seit Freitag Abend schwellen mir die Lymphknoten stark an. War Samstag morgen jedoch nach den aufstehen wieder weg. Heute Morgen werde ich wach und meine Lymphknoten sind sowas von angeschwollen das ich kaum schlucken kann. Seit gestern Abend sind sie jetzt durch geschwollen. Ohrenschmerzen und Kopfschmerzen sind natürlich auch wieder mit dabei.

Sorry für den langen Text, aber vielleicht hätte jemand schon mal dasselbe Problem und kann dazu vielleicht was sagen warum die Medikamente irgendwie nicht wirken. Zu meinem Glück haben wir auch noch Osterferien und alle Ärzte sind im Urlaub :-/

...zur Frage

Sinusitis - Entzündung der Nebenhöhlen

Hallo!

Ich vermute, ich habe eine Sinusitis. Bin demnächst beim HNO, der klärt das ab. Die Symptome habe ich schon mehrere Monate, bin aber erst durch Internetrecherche darauf gekommen. War schon bei einem (unfreundlichen und ziemlich inkompetenten) HNO, der kurz Ohrendruck gemessen hat und meinte, es wäre wahrscheinlich psychischer Natur...

Er hat weder Nase noch Mund untersucht. Folgende Symptome: - Knacken in den Ohren - Schwindel - Erkältungsgefühl - "Benebelt im Kopf" - Pochen im Kopf, wenn ich mich nach vorne beuge

Ich leide außerdem am pfeifferschen Drüsenfieber, bzw. an den Folgen (seit letztem Sommer). Es ist gut möglich, dass ich mir aufgrund der Immunschwäche diese Entzündung zugezogen habe.

Kennt ihr Tipps, die vorläufig erstmal helfen? Warmen Dampf inhalieren? Nasenspray (hatte mal kurz welches, hat ganz bisschen geholfen)? Andere Hausmittelchen?

Bin 18 Jahre alt und männlich. Bis jetzt war ich kerngesund und außerdem Leistungssportler. Dieser Mist nervt mich tierisch und ich will jetzt endlich was unternehmen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?