Niedrigere Körpertemperatur nach leichtem Fieber?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Offenbar kennst Du ein Verjüngungsmittel - bei Deiner vorigen Frage warst Du schon 18. :o)

Du bist ein kleiner Hypochonder, weißt Du das eigentlich? Bei jedem kleinen Pieks und Ziep drehst Du am Rad.

Jetzt hast Du eine stinknormale Erkältung, bei der Du sofort eine Herzmuskelentzündung befürchtetest (Deine letzte Frage). Nun geht es Dir nach eigener Aussage schon besser, der Genesung scheint also nichts im Wege zu stehen.

Trotzdem misst Du ständig Deine Temperatur, und heureka! - wieder was gefunden, worüber man sich unnötig einen Kopf machen kann: Untertemperatur!

Mein Rat: lass diese ständige Messerei, das führt zu nichts (außer vermehrt zu Messfehlern). Selbst wenn Deine Messergebnisse stimmen sollten, so sind sie kein Grund zur Besorgnis. Eine "Unterkühlung" fängt bei 32° an, und da hättest Du ganz gewiss noch andere Beschwerden.

Also: mach Dich mal ein bisschen locker!

https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rpertemperatur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?