Natürliches Abführmittel oder Methode

6 Antworten

Es kommt ganz darauf an wie du dich dabei fühlst. Ich kenne dein Problem sehr gut und ich habe mich nicht gut gefühlt und auch ab und an Pillen genommen. Seit ich früh mein Müsli, selbstzusammengestellt esse und eine Tasse Kaffee trinke, Leinsamen geschrotet und Sesamsamen mit ins Müsli gebe, ist es schon viel besser geworden und ich musste höchstens noch im Urlaub zur Pille greifen. Seit einem Jahr mache ich regelmäßig Bauchmassagen und der Erfolg ist sensationell. Mein Darm ist nicht wiederzuerkennen.

Endlich kann ich auch mal etwas intelligentes zu einem Betrag sagen :)

Um "normal" abzuführen und einen "normalfesten" Stuhl zu haben hilft eine ausgewogene Ernährung, ausreichend trinken und körperliche Betätigung (z.B. einen 30 minütigen Spaziergang pro Tag).

Von an einem Abführmittel würde ich die Finger lassen, so lange es nicht ärztlich verordnet und vorgesehen ist. Solange Du keine Schmerzen hast, der Bauch schön weich ist und Du tatsächlich jeden 4-5 Tag abführst ist alles in Ordnung...

Es muss kein Kaffee sein, den du trinkst, es kann einfach nur warmes Wasser sein. Auch Leinsamen in warmes Wasser eingeweicht, führt ab. Da gibt es schon verschiedene Möglichkeiten. Weizenkleie gehört ebenso dazu wie Flohsamen. Befrag dich mal in der Apotheke, die haben eine ganze Auswahl da ohne dass es sich um Abführmittel handelt.

Was möchtest Du wissen?