Nasenspray brennt auf der Schleimhaut

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann durch gereizte Schleimhäute wie häufiges Naseputzen auftreten, spricht aber auf jeden Fall für eine stark angegriffene Schleimhaut. Wenn sichs mit der Zeit nicht gibt : ab zum Arzt!

Hast du Nasenöl daheim? Das würde die Schleimhäute etwas beruhigen, oder inhaliere mit Kamille. Anstatt des Nasensprays würde ich dir eine Nasendusche mit Salzwasser empfehlen ist auf alle Fälle besser für die Schleimhäute.

Kurzatmigkeit = Herzkrankheit?!

Hallo,

Bitte erst alles durchlesen, ich weiß das klingt voreilig. Also ich habe schon seit längerem einen kurzen Atem, nach der Zeit ging es wieder, aber jetzt habe ich wieder seit zwei oder drei Tagen einen schweren Atem. Ich war schon beim Allerlogen, da wurde eine Hausstaubmillen-,Schimmelpilze-, und Pollenallergie festgetellt, das war aber bevor diese Beschwerde auftrat. Da hatte ich nämlich nur eine chronisch verstopfte Nase. Dann bekam ich den schweren Atem dazu und die chronisch verstopfte Nase habe ich immernoch. Ich bekam ein Nasenspray vom Allerlogen, hat aber nicht geholfen. Dann war das mit dem Atem unaushaltbar und ich fuhr ins KH, bis ich ein abschwellendes Nasenspray bekam, das hat meinen Atem nach der Zeit wieder befreit. So und da mich der Allerloge zum HNO Arzt überwiesen hat, bin ich da natürlich zu meinem Termin erschienen. Da sollte ich das abschwellende Nasenspray weiterhin nehmen und inhalieren (Wasserdampf) bis zum nächsten Termin, da ging es mir auch wieder besser.

Jetzt habe ich ein anti-allergisches Nasenspray bekommen und es nützt bis jetzt nicht wirklich und mein Atem ist wieder seit ein paar Tageb schwer, ich spüre eine Enge zwishcen Brust und Hals. In meiner Nase konnte sie nichts entdecken, also keine Rhinitis und keine Polypen. Der Allerloge konnte auch nicht mehr weiterhelfen, also bleiben natürlich nur noch Lunge und Herz übrig. Ich werde mir morgen einen Termin beim Pneumologen machen lassen, aber so lange will ich irgendwie nicht warten.. Kann ich dahin gehen und fragen, ob das sofort gehen würde und ihnen mein Problem schildern? (Lungenfunktionstest oderso) Ich will auch zum Kardiologen gehen, aber irgendwie habe ich ein wenig Angst und will jetzt schon die Antwort wissen.

Meint ihr man kann bei Atembeschwerden ein Problem mit dem Herz haben? Ich habe keine Schmerzen oderso, einfach nur Atemprobleme und Engegefühl. Ich bin was sowas angeht oft ein Angsthase :S :D

Danke schonmal im Voraus  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?