Nasenbluten seit dem ich Nasenspray nicht mehr benutze

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man Nasenspray längere Zeit benutzt oder bei empfindlichen Schleimhäuten kann es zu einer Austrocknung der Nasenschleimhäute kommen. Da dieser Bereich jedoch stark durchblutet ist, kann es dann zu Blutungen kommen. Als "erste Hilfe" ist sicherlich ein einfaches Meerwasser-Nasenspray hilfreich. Fas bekommst Du in Apotheken und Drogerien rezeptfrei und es kostest auch nicht viel. Dies Spray hält die Schleimhäute feucht und macht auch nicht "süchtig". Trotzdem solltest Du nochmals mit Deinem Arzt über dieses Problem sprechen.

Mit Nasenspray kann man sich seine Schleimhaut ziemlich kaputt machen, vielleicht kommt es daher. Lass es doch einfach vom HNO-Arzt abklären. Eine Freundin von mir hatte auch ne Zeit lang sehr häufig Nasenbluten. Die ist dann auch mal zum HNO-Arzt und hat es abklären lassen, das war ein sehr dünnes Äderchen das immer wieder aufgeplatzt ist. Das konnte man sehr leicht beheben.

Was möchtest Du wissen?