Nasenbluten- seit 1 Woche immer mal wieder

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Evtl. hilft dir Bepanthen Augen- und Nasensalbe. Da es sich nach trockenen Schleimhäuten anhört, die immer wieder aufbrechen.

4

Danke, die hilft wirklich gut.

0

Welche Nasentropfen machen nicht abhängig?

Ich habe schon so oft gehört, Nasentropfen machen abhängig. Jetzt bin ich zur Zeit verschnupft und würde gerne hin und wieder ( vor allem in der Nacht) frei durchatmen können.

Kann mir einer von euch Nasentropfen oder Spray empfehlen, das nicht abhängig macht? Für gewöhnlich geht so ein Schnupfen spätestens nach einer Woche weg, bei mir hält der sich immer zum Glück nicht so lange, aber ich möchte die Nasenschleimhäute auch nicht zu sehr daran gewöhnen!

...zur Frage

Öfter Nasenbluten bei Kindern normal?

Mein kleine Nichte hat immer mal wieder Nasenbluten. Ist das bei Kindern normal? Meins Schwester meint, das käme vom Wachstum. Kann das sein? Oder sollte man das näher untersuchen?

...zur Frage

Warum habe ich so extremes Nasenbluten, und was dagegen machen?

Hallo, seit montag den 20.02.17 hatte ich extremes nasen bluten aber nur im linken loch, ich hatte erst ca. 30min. nasenbluten ein tag später ca. die gleiche zeit auch wieder bloß nicht so stark. Heute der 22.02.17 hatte ich ca.45 min nasenbluten die ganze zeit starkes bluten es tropfte immer im sekundentakt was kann ich dagege machen ich habe bis jetz ein kaltes feuchtes tuch im nacken gelegt und habe mein kopf nach vornegeneigt. und beim nasen bluten ist ein roter schleim da ist das rotz oder was anderes ? was es verursacht ? danke im vorraus

...zur Frage

Wie bekomme ich nachts besser Luft?

Mein Schnupfen zieht sich jetzt schon seit 2 Wochen hin und ich habe fast immer Nasenspray benutzt. Ich möchte davon aber nicht abhängig werden. Was kann ich machen, damit die Nase nachts nicht zu sitzt, ich aber nicht mehr länger Nasenspray nehmen möchte? Kann ich abends inhalieren oder gibt es Hausmittelchen, die ich dagegen nehmen kann?

...zur Frage

Gibt es Globulis gegen Nasenbluten?

Ich habe immer wieder mal Nasenbluten. Das ist nicht besonders stark, aber es tritt in den unpassendsten Momenten auf. Gibt es eigentlich ein homoöpathisches Medikament was hilft im Sinne, dass Nasenbluten erst gar nicht mehr auftritt? Bin auf der Suche nach einem Globuli? Lieben Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Nasenspray und Meerwassrspray

Hallo, seit letzten Sommer bin ich Nasenspray süchtig, da ich bei Chlorwasser immer eine verstopfte Nase bekomme und dann zum Nasenspray greife.

Inzwischen nehme ich Kinder-Nasenspray, da es weniger aggressiv ist. Ich weiß auch schon wie ich davon weg komme. Es wird aber nicht auf einen Schlag passieren, da meine Schleimhaut schon sehr daran gewohnt ist. Ich kann z.B. nicht mehr "ohne mein Nasenspray" ins Bett gehen, da ich sonst Atemnot und leichte Panik bekomme.

Der Entzug hat schon mal funktioniert, irgendwann werde ich nur noch ein Nasenloch freihalten, sobald der Wirkstoff nachlässt und das Nasenloch allmählich zu geht, werde ich das andere einsprühen usw... später werde ich das Nasenspray mit Destiliertes Wasser strecken/verdünnen.

Aber jetzt mal zu meiner eigentlichen frage:

Bekanntlich trocknet das Nasenspray die Nasenschleimhaut aus - und das ist die bekannte Nebenwirkung. Meerwasserspray wiederum befeuchtet die Nasenschleimhaut und mit Dexpantenol-Zusatz hat es zusätzlich noch eine heilende Wirkung.

Heißt das jetzt, ich Könnte das Nasenspray für einen längeren Zeitraum anwenden, wenn ich die Nase nach dem "Nasenspray" mit "Meerwasserspray" zusätzlich einsprühe?

Danke schon mal! Thomas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?