nasenbluten 3 wochen nach nasenmuschelverkleinerung

1 Antwort

Wahrscheinlich musst du vorsichtig sein. Ich weiß nicht ob es geht die Nasenwand abzudrücken, damit die Blutung gestoppt wird. Wenn das durch Schmerzen nicht gehen sollte, dann was kaltes in den Nacken legen. Es gibt auch blutstillende Tampons, die man sich in die Nase stecken kann. Wenn es weiter Schwierigkeiten gibt, dann gehe zum Arzt und lass es abklären. Dies wird wohl die beste Lösung sein.

Innere Unruhe, Schwindel, Angst - Psyche?

Alles hat Angefang vor ca 6 Wochen 2 tage nachdem meine mutter ins kh kam.Es fing an mit einem Klos im hals und intensiverem Herzschlag. 2 tage darauf wurde die innere Unruhe extrem und ich zitterte auch was aber 1 tag später wieder verschwand was blieb war der Klos im hals und der stärkere Herzschlag der sich dann 2 Wochen ca hielt.Dann kam meine mutter aus dem kh und der Klos im hals ging weg. 4 Tage später kam sie wieder ins kh und die Synthome blieben.sie ist jetzt fas 2 Wochen im kh wieder und meine Synthome sind leichtes zittern/hin und wieder intensiverer Herzschlag und seit vorgestern seltsamer schwindel.Ich Weiss nicht wie man das erklären soll so als wenn man leicht betrunken wäre.letzten freitag war ich alleine zuhause und die innere Unruhe ,zittern und der schwindel waren extrem. seit Samstag geht es wieder ,,normal also wie die 2 Wochen vor freitag. Was kann ich jetzt tun? beim Psychologen würde ich erst einen Termin im Mai bekommen.beim Hausarzt war ich und er meinte es wäre sSress der schickte mich dann aufgrund des Kloses im hals zum hno welcher aber auch nichts fand und mir Homopathische Tabletten zur Beruhigung gab welche aber kaum bis Garnicht nützen.Was kann ich jetzt tun an Selbstterapie o.ä danke im vorraus bin 16 jahre als männlich

...zur Frage

Blaue Flecken verschlimmern sich immer mehr !!!!!!!

Hallo , da ich keine passenden Antworten auf die gestellte Frage erhalten habe , versuche ich es erneut :

Am Mittwoch , den 21.05.14 habe ich wegen den sehr starken Druck mich in einer einsamen Gasse geschnitten . Dabei habe ich die Klinge immer wieder fallen lassen und dann wieder aufgehoben und wieder weitergemacht . Dann hat mich eine Radfahrerin gefunden und den Notarzt verständigt . Im KH musste eine Wunde genäht werden. 2 Tage später , also am Freitag , fing es in der Schule an höllisch wehzutun und zu Pochen . Ich bin dann kurz aufs Klo gegangen , um nachzuschauen , und da sind winzige blaue Flecken aufgetaucht . Ich dachte mir nix dabei , doch ein Kumpel von mir , der Sanitäter ist , hat mir geraten ins KH zu gehen , weil es eventuell eine Blutvergiftung ( Sepsis) sein könnte. Im KH wurde mir Blut abgenommen , und die Blutwerte sind in Ordnung ! Am Samstag ist der größte blaue Fleck größer geworden und 2 weitere punktartige sind aufgetaucht . Und mein Arm hat leicht weh getan . und heute hat sich alles extrem verschlimmert , es ist noch ein riesiger blauer Fleck aufgetaucht und ein paar punktartige . Der Arzt meinte , dass ich mir keine Sorgen machen muss , doch ein bisschen beunruhigt bin ich schon. Bei mir ist sowas nach dem Nähen noch nie aufgetaucht und wehgetan hats auch noch nie . Was kann das sein ? Und was kann ich gegen die Schmerzen tun außer Ibuprofen zu nehmen ? LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?