Nasen-Verdacht!! :D

3 Antworten

Durch das Naseputzen wird die Nasenscheidenwand nicht wieder krumm. Ausserdem wird bei der OP lediglich ein Fenster in die Nasenscheidewand gemacht, damit die Atmung wieder leichter fällt. Man kann nicht die komplette Nasenscheidewand versetzen, was wäre viel zu unangenehm für dich und auch die OP wäre im Verhältnis zu groß. Es kann also nichts passiert sein. Keine Sorge.

ja eben.. alleine vom Nasenputzen kann deine Nase nicht wieder krum werden :D

0

Keine Panik, Du hast Dir beim Schnäuzen ganz bestimmt nichts verbogen. Die OP ist ja erst ein paar Monate her und das Naseninnere daher gewiss noch empfindlicher als vor der OP. Du wirst sehen, der Schmerz tritt nicht wieder auf und die Nase ist gerade geblieben! :o)

Genau!! Auch eine operierte und inzwischen verheilte Nasenscheidewand hält schon so manches aus (eigene Erfahrung!). LG

2

Hallo amobe,

im Normalfall passiert da nichts, da dies aber schon ein heftiger Eingriff war kann es auch noch nach der langen Zeit ein wenig weh tun. Du solltest allerdings beim schneutzen etwas vorsichtig sein wenn das zu oft passiert kann es passieren das sich das Ganze wieder verschlechtert.

Ich weis nicht ob Du eine Nasendusche - Salzwasserspray usw. nutzt. Also die Nase mit Vorsicht behandeln (nicht wie ein rohes Ei aber..). Nun nicht ganz so selten hält so eine OP nicht für ewig Aber das ist Zukunft.

Wenn die Nase zu ist z.B. bei Schnupfen mache Dir eher einmal nach dem Geschäft (Arbeit) ein Dampfbad (Gesicht) Schüssel heißes Wasser und etwas Kamillan odgl. rein (Handtuch drüber). . Falls Du nicht dagegen allergisch bist. das könnte einiges lösen. Natürlich solltest Du das Salzwasserspray benutzen.

VG Stephan

Trockene Nasenschleimhaut, Müdigkeit, juckende Augen.

Hallo,

ich habe nun seit mehreren Monaten bzw. Jahren Beschwerden mit meiner Nase. Im Dezember 2010 wurde eine Begradigung der Nasenscheidewand durchgeführt. Damals erhoffte ich mir eine Besserung, da ich schon immer eine schlechte Nasenatmung hatte. Nun ist schon einige Zeit vergangen und es war zwischendurch auch mal graduell besser. Ich habe nun seit längerem (mehrer Monate) die oben beschriebenen Symptome wie die trockene Nasenschleimhaut, Müdigkeit und juckende, brennende Augen. Dazu kommt es noch das ich einen oftmals schlechten Schlaf habe, was wohl wiederum an der schlechten Atmung liegen könnte, da ich morgens auch einen Druck auf der Brust führe und es sich wie Atemnot anfühlt.

Ich war schon bei mehreren Allgemeinmedizinern und HNO-Ärtzten und leider haben die vielen Salben und Cremes bislang nicht geholfen, auch eine weitere laserchirurgische Behandlung zur Verkleinerung der Nasenmuschel war nicht zielführend. Ich habe sogar den Tipp eines HNO Artzes befolgt und mit Butterschmalz die trockene Nasenschleimhaut verpflegt. Ich bin langsam am Ende und die langwierige Ursachenfindung ist auf Dauer auch belastend, vor allem da es doch die Leistungsfähigkeit (nicht nur beim Sport) beeinträchtigt.

Desweiteren habe ich es schon mit regelmäßigen Nasenspülungen versucht, die aber nur kurzfristig etwas Erleichterung verschaffen. Wenn ich schneuzen möchte, weil sich die Nase zu anfühlt kommt in der Regel nichts. Beim Eincremen mit einem Wattestäbchen ist dieses meist blutig, obwohl ich vorsichtig mit einem angefeuchteten Wattestäbchen die Nasenschleimhaut behandle.

Bin um jeden Ratschlag und Tipp dankbar!

...zur Frage

Kopfschmerzen beim Einatmen durch das rechte Nasenloch

Seit etwa einem Jahr habe ich stechende Kopfschmerzen an der selben Stelle (etwa 2-Finger-breit über dem rechten Ohr), wenn ich durch das rechte Nasenloch einatme. Beim Ausatmen oder Atmen durch das linke Nasenloch lässt der Schmerz sofort nach. Ich war schon beim Neurologen, sämtliche Tests waren negativ (CT, usw ...). Beim HNO war ich auch. Der meinte ich sollle mir die Nasenscheidewand begradigen lassen, weil ich schlecht Luft durch die Nase bekomme. Das hab ich dann auch machen lassen. Seitdem bekomme ich zwar besser Luft, die Schmerzen sind jedoch, wie gesagt nur beim Einatmen durch das rechte Nasenloch, noch schlimmer geworden. Zum Schlafen benutze ich mittlerweile eine Nasenklammer, was auch gut hilft, aber ich kann nicht den ganzen Tag mit dieser Klammer rumlaufen. Meine Nase ist eh schon ganz rot und wund von dieser Klammer. Hat irgendjemand eine Ahnung, was das sein könnte. Ich bin langsam am Verzweifeln!

...zur Frage

Trockene Nase nach Nasen OP

Nach einer Nasen OP, Nasenscheidewand und Vergrößerung zu den Nasennebenhöhlen Habe ich immer trockene Schleimhäute, die ich mit Coldastop und einer weichen Nasensalbe pflege, aber immer trockene Schleimhäute habe. der Operateur hat die Nasenmuscheln, bis auf kleine Stümpfe, total entfernt. Bei einer Vorstellung in Jena sagte die Oberärztin, der HNO Arzt hat so viel wie möglich und nicht so viel wie nötig entfernt. Wer kann mir Tipps zur Pflege der Nasenschleimhäute geben?

...zur Frage

Seit Jahren chronisch verstopfte Nase - was kann ich noch ausprobieren?

Sehr geehrte Damen und Herren,seit ca drei Jahren leide ich unter einer chronisch verstopften Nase. Vor ca zweieinhalb Jahren hatte ich eine operative Begradigung der Nasenscheidewand, wenige Monte danach eine Vergrößerung der Nasenmuscheln mit Laser. Cortison, Nasenspülungen, Salben, etc habe ich ausprobiert, war bei drei verschiedenen HNO Ärzten, habe zwei negative Allergietests, war bei diversen Heilpraktikern, Homöopathie, Bioresonanz, etc. Laut allen Ärzten sieht die Nase gut aus, und hat sich gut von den OP s erholt. Beim Sport macht die Nase auf, sobald ich Ruhe habe jedoch wieder zu. Was kann ich noch ausprobieren, bzw woran könnte es evtl liegen?Grüße

...zur Frage

Geruch getrübt?

Vor ein paar jahren wurde eine Nasenscheidewandverengung diagnostiziert. Ich hab es aber noch nicht operieren lassen. Wenn ich durch die Nase atme hört man es deutlich und ich kann auch nicht frei atmen.

Mir ist aufgefallen dass ich auch wenig rieche. Nur das was dicht an meiner Nase ist. Meine Freundin weist mich in der Stadt oder in läden ab und zu mal auf üble gerüche hin und fragt mich ob ich das nicht riechen würde. Tu ich nicht.

  • Kommt das von der Nasenscheidewandverengung?
  • Kann der Geruchssinn langfristig dadurch geschädigt werden selbst bei Operation?
  • Sollte man eine Nasenscheidewandverengung unbedingt operieren lassen?
...zur Frage

Nasenbluten nach Schlag auf die Nase - muss man zum Arzt? Ab wann?

Ich habe versehentlich eins auf die Nase bekommen und hatte danach Nasenbluten, nach etwa fünf Minuten war es aber vorbei. Kann ich dann einfach abwarten ob noch Beschwerden auftreten oder muss ich das auf jeden Fall ein Arzt anschauen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?