Nase immer wieder rot?

2 Antworten

Du kannst mal versuchen wenn es auftritt, deine Zeigefinger in Augenhöhe an den Nasenflügeln ansetzen und dann runterstreifen, immer wiederholen so 10 bis 15 mal. Gleichmäßig dabei atmen, erst einatmen, streichen und ausatmen. Das hilft zum Abschwellen und regt die Durchblutung an.

Die Stirnhöhlen können auch beteiligt sein. Da wäre es gut ab und an ein Dampfbad mit Kamille zu machen. Wegen einem Arzt kannst du deinen Hausarzt befragen, der kann dir da bestimmt behilflich sein.

Auch an einem Minzölfläschchen riechen oder etwas auf den Finger geben und an die Nase halten kann vielleicht hilfreich sein.

Alles Gute und gute Besserung!

Hallo zerOkai!

Eine gerötete Nase kann viele Ursachen haben und Du wärst wahrscheinlich besser bei einem Dermatologen aufgehoben. Es gibt die sogenannte Couperose, das sind kleine erweiterte Äderchen. Dagegen gibt es Salben in der Apotheke. Entschuldige wenn ich zu indiskret erscheine, aber eine Frage wäre auch, ob Du zuviel Alkohol trinkst, weil Alkoholsucht verursacht auch solche sogenannten "Säufernasen". Fakt ist, dass Deine Blutgefäße in und an der Nase anders reagieren als in Deiner übrigen Haut und Du deswegen einen Hautarzt aufsuchen solltest. Ich hoffe, ich konnte Dir igrendwie weiterhelfen! VG

Hallo!

Danke für die Antwort. Nein ich trinke überhaupt keinen Alkohol. :/

1
@zer0kai

Tut mir leid, aber es gibt genug Leute die mehr Alk. trinken als sie sollten. War auch nicht persönlich gemeint!

0

Hab ich rosacea ??

Ich habe Angst das ich rosacea hab :( Es fühlt sich im Gesicht an als hätte ich Sonnenbrand (heiß,warm,leichtes brennen bzw. spannen) und meine rechte wange ist leicht angeschwollen Kinn und Nase auch leichte gerötet

...zur Frage

Kaum Luft durch Nase

Hallo, ich bekomme schon seit Jahren ganzjährig kaum Luft durch meine Nase. Letztes Jahr hab ich mir auf Überweisung des HNO Arztes meine Polypen entfernen und meine Nasenscheidewand verkleinern lassen. Leider hat sich seitdem nichts gebessert. Allergietests hab ich schon gemacht und bin gegen nichts allergisch. Nun hat mir mein HNO-Arzt ohne weiteres Nachforschen einen kortisonhaltigen Nasenspray verschrieben den ich einen Monat lang verweden soll. Der Spray hilft zwar etwas, dass meine Nase etwas abschwillt aber das ist auf Dauer keine Lösung, da ich weder Freund von Nasensprays noch von Kortison bin.

Hat vielleicht irgendwer ähnliches gehabt oder eine Ahnung was meinen Engpass in der Nase auslösen könnte?

lg

...zur Frage

Schmerzen und Schwellung links neben der Nase

Hallo Community

Eine gute Freundin von mir, hat seit einer Woche Schmerzen links neben der Nase und heute war es auch geschwollen. Wenn man draufdrückt ist es hart. Ich sagte ihr, sie soll zum Arzt gehen aber sie sträubt sich dagegen.... sie nimmt einfach Schmerzmittel dagegen. Hat jemand vielleicht einen Idee was das sein könnte?

liebe Grüsse

...zur Frage

Seit Jahren chronisch verstopfte Nase - was kann ich noch ausprobieren?

Sehr geehrte Damen und Herren,seit ca drei Jahren leide ich unter einer chronisch verstopften Nase. Vor ca zweieinhalb Jahren hatte ich eine operative Begradigung der Nasenscheidewand, wenige Monte danach eine Vergrößerung der Nasenmuscheln mit Laser. Cortison, Nasenspülungen, Salben, etc habe ich ausprobiert, war bei drei verschiedenen HNO Ärzten, habe zwei negative Allergietests, war bei diversen Heilpraktikern, Homöopathie, Bioresonanz, etc. Laut allen Ärzten sieht die Nase gut aus, und hat sich gut von den OP s erholt. Beim Sport macht die Nase auf, sobald ich Ruhe habe jedoch wieder zu. Was kann ich noch ausprobieren, bzw woran könnte es evtl liegen?Grüße

...zur Frage

Die richtige Pflege bei fettiger Haut & Mitesser?

Hallo Zusammen,

da bei Bewertungen von Produkten im Internet doch auch viel betrogen wird und viel unterschiedlich gewertet wird, erhoffe ich mir hier Tipps :)

Ich bin auf der Suche nach der richtigen Pflege und Reinigung für mein Gesicht. Ich habe schon etliche Produkte ausprobiert und bin nun schon seit einer ganzen Weile bei der Body Shop Tea Tree Serie hängen geblieben. Hier nutze ich das Waschgel, den Reinigungschaum und das Gesichtswasser. Zum Abschluss bzw. „cremen“ des Gesichts nutze ich Jojobaöl. Hin und wieder tupfe ich auch mal reines Teebaumöl (gemischt mit Wasser) auf mein Gesicht. Nun bin ich am überlegen, ob ich nicht doch nochmal wechseln soll, da es nicht zu 100 % meinen Probleme bekämpft und vielleicht doch etwas zu aggressiv sein könnte.

Ich leide unter ziemlich fettiger und glänzender Haut. Schon kurze Zeit nach der Reinigung glänzt mein Gesicht extrem und das sieht leider echt unschön aus und man muss ständig tupfen. Ich habe jetzt keine üble Akne aber immer wieder Pickel. Hin und wieder ist auch mal ein unterirdischer und übler dabei, so wie momentan, die mir echt zu schaffen machen. Kommt aber jetzt nicht ständig vor. Was mir eher zu schaffen macht, sind Mitesser auf und rund um die Nase und dem Kinn sowie vergrößerte Poren. Ich schätze aber die kommen von der fettigen Haut, die verstopft. Außerdem hab ich einige rote Punkte von vergangenen großen Monstern, welche ich gerne los werden möchte. Ich hab eine ziemlich sensible und trockene Haut, deshalb ist sind mir die Tea Tree Produkte vielleicht doch etwas zu heftig.

Vielleicht gibt es unter euch jemanden, der ähnliche Probleme hatte und diese mit der richtigen Pflege gut in den Griff bekommen hat und mir bei der Auswahl der richtigen Serie helfen kann.

Außerdem suche ich auch ein neues Make-up. Flüssig und Puder. Ich habe gelesen, man sollte darauf achten, dass es nicht komedogen sein sollte.

Vielen Dank euch!

...zur Frage

Nase verstopft.. Maßnahmen?

Hallo,

ich hatte vor ca. 2-3 Wochen eine Erkältung mit laufender Nase, Halsschmerzen und leichtem Reizhusten..

Währenddessen habe ich auch 2-3 mal ein Meerwassernasenspray benutzt.

Die Erkältung ist mittlerweile weg, was aber geblieben bzw. gekommen ist, ist eine ständig verstopfte Nase. Diese habe ich ungefähr seit die Erkältung weggegangen ist, vielleicht 1-2 Tage später. Die verstopfte Nase habe ich jetzt seit über einer woche und es schon soweit, dass ich dadurch aufwache, weil ich auch Halsschmerzen bekomme, da meine Nase verstopft ist.

Ich habe es bereits mit Meerwassernasenspray und dem Inhalieren von Eukalyptus-Wasser probiert. Alles bisher jedoch ohne Erfolg.

Weiss jemand noch weitere gute Tipps, außer zum HNO-Arzt zu gehen?

Danke schonmal für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?