Nase immer wieder rot?

2 Antworten

Hallo zerOkai!

Eine gerötete Nase kann viele Ursachen haben und Du wärst wahrscheinlich besser bei einem Dermatologen aufgehoben. Es gibt die sogenannte Couperose, das sind kleine erweiterte Äderchen. Dagegen gibt es Salben in der Apotheke. Entschuldige wenn ich zu indiskret erscheine, aber eine Frage wäre auch, ob Du zuviel Alkohol trinkst, weil Alkoholsucht verursacht auch solche sogenannten "Säufernasen". Fakt ist, dass Deine Blutgefäße in und an der Nase anders reagieren als in Deiner übrigen Haut und Du deswegen einen Hautarzt aufsuchen solltest. Ich hoffe, ich konnte Dir igrendwie weiterhelfen! VG

1

Hallo!

Danke für die Antwort. Nein ich trinke überhaupt keinen Alkohol. :/

1
47
@zer0kai

Tut mir leid, aber es gibt genug Leute die mehr Alk. trinken als sie sollten. War auch nicht persönlich gemeint!

0

Du kannst mal versuchen wenn es auftritt, deine Zeigefinger in Augenhöhe an den Nasenflügeln ansetzen und dann runterstreifen, immer wiederholen so 10 bis 15 mal. Gleichmäßig dabei atmen, erst einatmen, streichen und ausatmen. Das hilft zum Abschwellen und regt die Durchblutung an.

Die Stirnhöhlen können auch beteiligt sein. Da wäre es gut ab und an ein Dampfbad mit Kamille zu machen. Wegen einem Arzt kannst du deinen Hausarzt befragen, der kann dir da bestimmt behilflich sein.

Auch an einem Minzölfläschchen riechen oder etwas auf den Finger geben und an die Nase halten kann vielleicht hilfreich sein.

Alles Gute und gute Besserung!

Was bedeuten diese roten Kreise auf der Zunge?

In letzter Zeit tauchen immer häufiger kreisrunde Flächen auf meiner Zunge auf. Ich habe sehr häufig Aften aber wegen denen war ich auch schon beim Arzt, dieser sagte mir nur, dass man nicht weiß warum Aphten entstehen und dass sie vollkommen ungefährlich sind (mal vom Schmerz abgesehen). Diese Kreise sind jedoch definitiv KEINE Aphten. Sie tauchen auch nur auf der Zunge auf und sind sozusagen rot umrandet und in der Mitte eher glatt und heller. Sie schmerzen auch nicht sondern fühlen sich eher leicht taub an. Sie entstehen auch IMMER an den gleichen Stellen und sind kreisrund (es sind keine blasen sondern nur flache Flächen). Nach einigen Tagen verblassen sie dann wieder bis der Spuk von vorne beginnt. Weiß vielleicht jemand was das ist bzw. hatte das selbe Problem und weiß, was man dagegen tun kann? Schon jetzt danke für eure Antworten:)

...zur Frage

Schwindel im Ruhezustand

Hallo ihr Lieben, jetzt habe ich mal eine Frage und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Ich bin vor 9 Jahren einmal aufgewacht, und hab auf dem linken Auge nichts mehr gesehen. Bin dann natürlich gleich zum Arzt, der aber nichts feststellen konnte. Ich war auch bei einem Neurologen- der hat CT und zahlreiche Untersuchungen gemacht- er meinte dann ich hätte eine Migräne mit Aura. (Allerdings hatte ich damals nie Kopfschmerzen). Am nächsten Tag hab ich zum Glück wieder gesehen.

Jetzt ist es immer wieder so, dass ich in der Nacht wach werde weil mir so schwindlig ist- es ist ein furchtbarer Drehschwindel. Ich hab mich mehrmals in der Klinik durchchecken lassen, zuerst dachten sie das eventuell in der Hörmuschel etwas locker ist, dass diesen Schwindel verursacht- das haben sie aber ausgeschlossen. Der Kreislauf ist es auch nicht, weil der Schwindel sonst nicht im Ruhezustand kommen würde. Im Prinzip haben sie trotz der ganzen Tests nicht gefunden, und es ist teilweise sehr schlimm für mich.

Oft ist monatelang gar nichts, dann werde ich wieder wach weil sich alles dreht und kann nicht mehr einschlafen. Es ist ein beängstigendes Gefühl, wei ich nichts dagegen tun kann.

Da die Ärzte nichts finden hoffe ich bei euch Rat zu finden. Vielleicht kennt das jemand? Danke schon mal an alle.

...zur Frage

Welche Betäubung bei einer Weisheitszahn-OP?

Guten Tag

Ich bin nun 17 Jahre alt, und bekomme in 3/4 Wochen meine Weisheitszähne raus. Wie und wo es gemacht wird, muss die nächsten Tage noch geklärt werden.

Ich habe nur ein sehr großes Problem, das wahrscheinlich psychisch bedingt ist. Ich überreagiere bei ärztlichen Eingriffen sehr. Impfung als Kind: 2 Ärzte mussten mich festhalten, Wunde am Kopf, die eigentlich genäht werden musste: zugeklebt, da zu ängstlich

Ich weiß nicht, aber ich bekomme da einfach so starke, "impulsive" Panikattacken, die ohne sich Gedanken machen, kommen. Als würde mein Körper und Geist sich dagegen sträuben. Als Kind, Zäpchen bei Fieber einzuführen, war für mich immer der Albtraum. Ich habe geschrien und geheult, mein Vater musste mich festhalten, sonst hätte es nicht geklappt. Tampons kann ich auch heute nicht benutzen, ich bekomme es einfach nicht auf die Reihe. Es fühlt sich einfach so falsch, widerlich und nicht richtig an... Krankenhaus Dokus kann ich nicht anschauen, sofortige Übelkeit. (Weil Familienunfall als kleines Kind, letztes Jahr Psychlogin deswegen)

Naja. Fakt ist, dass ich nicht weiß, wie ich die OP ohne Narkose überstehen soll. Auch meine Eltern machen sich Gedanken, da sie wissen wie ich bin und reagiere. Medikamente sind bei mir sowieso eine heikle Sache. Nehme am Tag 3 Tabletten und habe deshalb Magen/Darm Probleme. Betäubungsspritze im Mund, war vor 6 Monaten auch nicht angenehm. Alles war gut, hatte es fast überstanden, nichts tat weh, war nur langweilig da rumzuliegen. Doch Plötzlich wurde mir Übel, alles drehte sich, und ich bekam Schüttelfrost und musste plötzlich ohne Grund heulen. Sie müssten dann abbrechen, und jemand musste mich abholen, da mir total schwindelig war. Vielleicht hab ich ja nen zu hohen Blutdruck bekommen. Ich war schon oft überrascht, als mir beim Arzt mitgeteilt wurde, dass ich nen sehr hohen Puls habe, und ob ich denn Angst hätte. Ich verneinte

Auch bei normalen Arztbesuchen, bekomme ich sofort einen hohen Blutdruck und Puls. Dabei habe ich doch noch nichtmal Angst, da es ja eh nur Gespräche sind... Ich kann nichts dagegen tun :/ Es kommt einfach so... Ohne Grund. Letztes Mal war mein Blutdruck/Puls, so hoch, dass ich mich fast hätte übergeben müssen. Meine Haut wurde auch ganz weiß, fleckig und kalt. Dabei war das nur ein lufu Test, mehr nicht. Wie soll es dann beim Chirurg werden!?

Darf der mich überhaupt mit der "Dämmerschlaf" Spritze betäuben, wenn mein Blutdruck über 145 ist? Das wird er nämlich garantiert sein. Ich mache mir echt Sorgen.... Kann mir wer weiter helfen?

...zur Frage

Rote, geschwollene Eichel und weiße Flüssigkeit in Harnröhre?

Sehr geehrte Community,

ich habe lange überlegt, ob ich diese Frage stellen soll.

Meine Eichel ist am Harnröhrenausgang, also an der Eichelspitze sehr gerötet und auch angeschwollen. Jedoch habe ich hier nur selten Schmerzen, z.B. wenn ich zur Toilette gehe, brennt es nicht sehr oft, aber wenn es brennt, dann stark und zudem auch in der Harnröhre im Penis. Es ist ein sehr unangenehmes Stechen bis Jucken.

Das heißt, wenn ich am Schaft mit dem Finger etwas fester auf die Harnröhre drücke, spüre ich ein Stechen, Jucken bzw. Ziehen. Darum denke ich, dass vieleicht die Harnröhre entzündet ist?

Was mich aber daran noch mehr verunsichert, dass in der Harnröhre eine weiße Flüssigkeit zu sehen ist. Wenn ich mit einem Licht hinein scheine, sehe ich diese. Sie hat Ähnlichkeit mit Sperma.

Zudem zieht sich die Eichel immer mit nach unten, da das Vorhautbändchen zu klein ist und ist blau und empfindlich. Besonders das Ende der Eichel, "dieser Ring", ist immer blau-lila.

Bereits als ich kleiner war, ich schätze mal so 8-10 Jahre alt, hatte ich Probleme mit meinem Penis. Ich glaube damals war meine Vorhaut verklebt und der Arzt sagte mir, ich solle jeden Abend ein Kamillenbad nehmen und die Eichel von Smegma befreien (Geht das überhaupt? Damals hatte ich ja noch längst nicht meinen ersten Samenerguss?) Er zog auch die Entfernung der Vorhaut in Erwähnung, diese wurde jedoch glücklicherweise nicht gemacht.

Als Kind befriedigte ich mich immer durch Reiben meines Penis' über das Bett o.Ä.. Kann es sein, dass ich deswegen unter diesen Problemen leide?

Was kann das überhaupt für eine Krankheit sein?

Ich befriedige mich jeden Tag min. 1 x und hatte noch keinen Geschlechtsverkehr oder Oralverkehr, weswegen man doch eine Geschlechtskrankheit ausschließen kann?

Liebe Grüße

...zur Frage

Habe ich ein Nasenfurunkel?

Seid 2 Tage habe ich neben meiner rechten Nasenseite starke schmerzen, schwellungen, rötungen und ein Knoten. Ich habe schon meine ganzen Salben benutzen, aber vergeblich. Ich habe mal gegoogelt und ich glaube ich habe Nasenfurunkel. Soll ich zum Arzt gehen oder soll ich noch ein paar Tage warten? Danke um Voraus ^^

...zur Frage

Geschwollene Nasengänge - wie lange dauert das?

Da ich eine Mandelentzündung habe braucht das ja normalerweise sehr viel Feuchtigkeit aber gleichzeitig habe ich auch geschwollene nasengänge ich kriege garkeine Luft aus meiner Nase und war auch schon beim Arzt nur wenn ich schlafen gehe atme ich stark aus den Mund und dadurch trocknen die Mandeln am nächsten Morgen sehr stark aus meistens habe ich schlaflose Nächte wegen meinen Schmerzen wisst ihr vielleicht wann so eine Schwellung der nasengänge abschwellt? Und welche Hausmittel gibt es dafür ich halte es keine weiteren Nächte mehr aus.... Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?