Warum ist die Nase fast immer verstopft?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, das stimmt mit dem Darm.

Entweder hast Du eine falsche Darmflora durch ein Antibiotikum, Sulfonamide oder ähnliches. Dann mußt Du die richtigen Darmbakterien einnehmen (testen lassen, ist aber teuer, oder auf Verdacht, ich nehme immer Darmflora pllus select von dr. Wolz bei medizinfuchs.de). Und dann die B-Vitamine, ratiopharm oder life extension oder greenfood.

Bei mir lag es an der Milch, Ich vertrage nur die rohe Milch ud Sahne, die nicht homogenisiert wurde. Und Butter.

Wenn ich sonstwas davon nehme, vor allem eiweißhaltig, dann geht meine Nase zu. Ich nehme dann in der waagerechten Lage (tagsüber versuche ich, ohne auszukomemn) die Säuglingstropfen von Otriven oder Olynth, die kann manjahrelang nehmen, wenn man ab und zu die Nasensalbe von Bepanthen dazunimmt, sagte mir ein HNO-Arzt. Und es stimmt.

Bei Schnupfen erhöhe ich die Dosis, denn ich darf auf keinen Fall die Nase ein paar Stunden dicht haben, dann gibt es die nächste Nebenhöhlenentzündung. Deshalb habe ich auch immer Säuglingstropfen dabei, falls ich was falsches esse unterwegs. Dann ist nach einer Stunde spätestens die Nase zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?