Narbe "verflachen"

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich fürchte da gibt es nichts kostengünstiges ein Hautarzt wird Dir sagen das wird eine I-Gel -  Leistung. Ja und dann ist die Frage wie groß das Problem ist. Da ist angefangen von 20 - um die 100 € alles drin.

Also es ist nicht ganz so einfach - es ist halt eher ein kosmetisches Problem. Ich würde halt einmal mit einem Dermatologen sprechen evtl. lässt der sich auch auf eine Teilzahlung ein. Siehe Link S. 269 und folgende

http://www.medical-text.de/inhalte/igel/pdfs/Igel-Liste%20208-305.pdf

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erst einmal bei der KK anfragen, inwieweit sie sich an den Kosten beteiligen. Ist die Narbe gut sichtbar und du kannst erklären, dass du damit Probleme hast, dann kann es sein, dass die Kasse sich beteiligt. Dann würde ich einen Hautarzt aufsuchen und mich beraten lassen, was man machen kann. Ich selbst kann dir das gut nachfühlen. Im Sommer sieht man bei mir eine "Delle mit Narbe". Ich nehme das locker und sage: Wem es stört, der soll nicht hingucken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn die Narbe schon älter ist, hilft cremen meist nicht mehr soo viel. Gut ist es aber trotzden :)

Eine Möglichkeit wäre, die Narbe mit Cortison unterspritzen zu lassen. Damit flacht sie dann ab, evtl Juckreiz/Missempfinden wird weniger.

Am besten mal einen Hautarzttermin machen & besprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rotöl auftragen macht Narben so weit es geht schön. ABER   hör damit auf sobald du in die Sonne gehen willst.Es heilt zwar Sonnebrand, macht aber auch lichtempfindlich..was im Winter ein seegen ist, kann im Badeurlaub verheerend sein,)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?