Nahtoterfahrung

8 Antworten

Du musst es als eine gute Erfahrung ansehen. Du weißt jetzt, dass du dich vor dem Tod nicht zu fürchten brauchst. Es sollte aber noch nicht sein, du solltest noch weiterleben. Also genieße dein neues Leben und mach was draus. Nutze die Zeit, die dir hier noch bleibt um eine Spur zu legen, damit sich andere nach deinem wirklichen Tod gern an dich erinnern. So bist du immer mit dem Dies- und Jenseits verbunden.

Hallo! Nein, du bist nicht verrückt, solche Erfahrungen machen viele Menschen. Solltest du aber mit dieser Situation so jetzt gar nicht zurecht kommen und fast schon eine Art "Todessehnsucht" haben ("Ich nehme am Leben nicht mehr richtig teil." oder "Mir tut das Leben, das ich jetzt führe, schon weh, und ich sehne mich wieder in diese Situation, das ich aus meinem Körper gehen kann"), dann solltest du vielleicht auch mal einen Psychotherapeuten oder Psychologen aufsuchen. Der wird dir dann in deiner Situation evtl. helfen können.

Vielleicht liest du ja auch gerne, dann würde ich dir mal das Buch "Den Himmel gibts echt" empfehlen. Hierin wird erzählt, wie ein kleiner Junge sehr schwer erkrankt und mehrfach operiert werden muss. Wie durch ein Wunder überlebt er. Einige Zeit nach der Operation fängt er auf einmal an seinen Eltern zu erzählen, dass er im Himmel war, Jesus getroffen hat und auch seiner kleinen Schwester, die er nie kennengelernt hat, da sie eine Fehlgeburt war und von der bisher niemand erzählt hatte, getroffen hat.

Ich habe dieses Buch gelesen und war sehr beeindruckt und gerührt von den Beschreibungen. Vielleicht kann es dir ja helfen, wenn du von Menschen liest, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben, aber dennoch mit dem leben "hier unten" sehr gut zurecht kommen und zeigen, dass das Leben trotzdem lebenswert ist.

Alles Gute!

http://www.youtube.com/watch?v=2d8fVCOMAvk

Hallo! Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, du bist auf keinen Fall verrückt. Du hast ein besonderes Geschenk bekommen, du durftest in diesen Minuten kurz in eine Geistige Welt hineinsehen, in der wir Menschen alle einmal sind, wenn wir nicht mehr auf dieser Erde leben. Durch diesen Einblick wirst du sicherlich wie die meisten Menschen, die dies erlebt haben auf verschiedene Weise, keine Angst mehr vor dem Tod haben. Sehr viele Menschen durften bereits eine Nahtoderfahrung machen und diese tiefe, einzigartige Liebe spüren und erleben, die Menschen deshalb nicht ausdrücken und beschreiben können, da wir eine derartige, bedingungslose Liebe wie dort nicht auf dieser Erde kennen. Viele beschreiben einen Tunnel, ebenso ein weisses Licht, welches nicht blendet, andere sahen Jesus.

Sicherlich hast du aber auch erfahren, dass du, bis du später einmal dorthin zurückkehren darfst, erst einmal weiter auf dieser Welt leben wirst und deinen irdischen Lebensweg weiterlebst mit all den Aufgaben, die du noch erfüllen wirst. Wann wir einmal "dort" für immer sein werden, können wir nicht entscheiden und das ist auch gut so. Freue dich am Leben, alles Gute für dich!

Wird die Knochensubstanz vor einer Hüft TEP untersucht?

Hallo, wer kann mir ein paar Fragen zum Thema Hüft TEP beantworten? Bei mir wurde ien Hüftkrankheit festgestellt, die so fortgeschritten ist, das man außer einer künstl. Hüfte nix mehr machen kann, einer OP aber hab ich so aber noch nicht ins Auge geschaut, soll heißen noch nicht drüber nachgedacht. Die Diagnose hab ich aber jetzt schon 3 Jahre und esser wird es mit den Schmerzen auch nicht, eher schlimmer und jeden Tag starke Schmerzmittel einzunehmen wird zunehmend auch zur Belastung. Also muss ich mich allmählich so wohl oder übel mit dem Gedanken anfreunden das machen zu lassen (auch wenn ich schon das ein oder andere Video live auf You Tube vom Rande des OP Tisches bestaunen konnte). Naja,wie dem auch sei, meine Frage die ich stellen will lautet folgendermaßen. Wird vor so einer OP noch eine Untersuchung gemacht, bei der festgestellt wird, ob ein künstl. Gelenk überhaupt noch Halt im Knochen findet, weil ich Bedenken habe, das meine Knochenmasse schon so weit zersetzt und morsch ist, das eine OP sowieso keinen Erfolg mehr hat, da dies meist der Fall ist, bei der Krankheit, welche ich leider habe (Hüftkopfnekrose u. Hüftarthrose). Nicht das man mir den Hüftkopf mit dieser Knochensäge wegsägt und hinterher feststellt, man hat für die Prothese kein Futter mehr zur Verfügung, weil meine Knochensubstanz die Festigkeit eines Knäckebrotes hat. Auf die Frage hätte ich gerne eine Antwort, wahrscheinlich fielen mir auch noch mehr ein, wenn ich länger nachdenke, also mach ich hier lieber erst mal Schluß. Danke für evtl. Antworten

...zur Frage

Angst zu sterben? Bitte Helft mir

Hi Leute,

Es fing alles gestern Abend an. Ich nahm eine Dusche und nach der Dusche fühlte sich meine Brust ganz komisch kalt an und hat auch bisschen gekribbelt. Direkt da wo das Brustbein ist. Das ging dann weg und ich hab mir auch nicht grosse Gedanken darüber gemacht. Als ich mit meinem Moped zu meinem Vater fahren wollte, bekam ich wie ein innerliches Zittern, mehr so wie eine Unruhe und mir wurde ganz komisch vor Augen. Ich hatte einfach so ein komisches Gefühl, wie eine Vohrahnung, dass ich bald sterben werde. Es bereitet mir so grosse Sorgen, denn es fühlt sich soo echt an. Ich hab riesen Angst dass ich bald sterben muss. Ich will aber nicht sterben, denn ich bin erst 17 Jahre alt und hab noch so viele Ziele in meinem Leben. Das Gefühl hab ich auch jetzt noch und es geht und geht nicht weg. Das Wetter passt auch perfekt zu diesem Gefühl. Es ist düster, neblig und grau und es Regnet aus allen Wolken. Ich hab einfach so schreckliche Angst dass mein Gefühl ,das mehr wie eine Vorahnung ist, stimmen könnte. Kann das mit der Pubertät zusammenhangen? Oder denkt ihr es ist eine Depression, da ich in den letzten Wochen viel Stress hatte? Aber wieso sollte dann die Depression kommen, NACHDEM der Stress vorbei ist. Dann sollte es einem ja besser gehen oder nicht? Bin echt verzweifelt und zu einem Arzt gehen kann ich ja nicht, denn was soll ich ihm erzählen? Ich bedanke mich jetzt schon für eure Antworten :)

...zur Frage

Wie kommt meine Oma wieder auf die Beine?

Ich mache mir etwas Sorgen um meine Oma. Klar, sie ist mit 77 nicht mehr die Jüngste und Fitteste. Aber im Moment geht es ihr wirklich nicht gut. Sie hatte vor etwa 6 Wochen einen schweren Durchfall und musste ins Krankenhaus. Das hat sie ganz schön aus der Bahn geworfen. Zu allem Überfluss hat sie sich, nach dem sie zu Hause war, noch einen dicken grippalen Infekt geholt. Seitdem ist mit ihr nicht mehr viel los. Sie ist wackelig auf den Beinen und ingesamt irgendwie schlecht zurecht. Wie kann man ihr helfen, dass es ihr wieder besser geht? Muss man vielleicht die Darmflora wieder aufbauen? Was soll die essen, was sie körperlich aufbaut?...?

...zur Frage

Desorientierung beim Autofahren

Habe Immer öfter wärend des Autofahrens "desorientierte Phasen". Das heisst ich bin in Gedanken und weiss auf einmal nicht mehr wo ich bin, die Gegend um mi h rum ist mir völlig unbekannt und ich finde mich nicht mehr zurecht. Das dauert bis zu einigen Minuten dann ist wieder alles klar. Witerhin seit neuestem ab und an mit der Rechtschreibung Probleme (hatte ich noch nie) und lei hte desorientierung im Supermarkt (zittrig, finde meinen autoschlüssel nicht obwohl er vor mir an der kasse liegt) wirr bei der Satzbildung. Und Koordinations/feinmotorikstörungen der Finger sowie täglich temporäre Kopfschmerzen. Was kann ich gegen solche "Ausfälle" machen und was ist die Ursache?

...zur Frage

War noch nie beim Zahnarzt, meine Zähner zerfallen schon und ich habe Angst du will nicht mehr leben

Hallo Leute, Ich war noch nie beim Zahnarzt und meine Zähne sind so kaputt! Sie zerfallen schon aber ich traue mich mit niemanden darüber zu reden. Ich habe Angst vor dem Zahnarzt und ich weis nicht wie das Weitergehen soll ich will neue Zähne aber habe zu große Angst.

...zur Frage

Plötzliche Panik , Hör-und Sehverlust

Hallo :)

Als ich gestern wie jeden morgen mit dem Zug zur Schule gefahren bin, wurde mir mitten in der Fahrt plötzlich sehr schwindelig, ich konnte kaum noch etwas sehen , alles hat geblitzt und ich konnte nurnoch einen kleinen , verschmommenen ausschnitt sehen , außerdem konnte ich auf einmal nichtsmehr hören und hab geschwitzt wie nach einem 1 Km Sprint ;D ich hatte total Panik dass ich umkippe , aber nach 4-5 Minuten wurde es besser , jedoch war mir den ganzen tag nicht wohl und ich fühlte mich schwach und sah blass aus .

Weiss vielleicht jemand was da mit mir los war? ist sonst noch nie vorgekommen..

Danke schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?