Nahrungsmittelallergie

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, ich habe mir mal den Link angeschaut, den Dir Mahut geschickt hat. Ich würde das nicht einnehmen!! Lass lieber mal genau diagnostizieren, welche Nahrungsmittel Du nicht verträgst und diese solltest Du dann nicht mehr essen. Allergoval zu kaufen, ist mit Sicherheit rausgeschmissenes Geld. Damit machst Du nur den Hersteller reich. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Medikament bei allen in Frage kommenden Nahrungsmittelallergien eine positive Wirkung haben sollen. Welche Allergien vermutest Du denn bzw. welche Symptome hast Du? Schreib doch da mal ein bißchen konkreter, dann kann Dir hier auch eher geraten werden. Grundsätzlich ist bei Nahrungsmittelallergien der Internist oder der Gastroenterologe zuständig für eine genaue Diagnosestellung. Grüße Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglicherweise ist bei Betroffenen, die eine allergische Reaktion des Verdauungssystems zeigen eine Hyposensibilisierung erfolgreich. Es sollte aber immer nur ein Allergen auf einmal eingesetzt werden. http://www.medizinfo.de/allergie/nahrungsmittelallergie.htm

Nahrungsmittelallergien, die eine schwere Symptomatik aufweisen und gegen mehrere Allergene bestehen, können medikamentös behandelt werden. Eine vorbeugende Gabe von Cromoglycinsäure wird bei einer Magen-Darm- Symptomatik empfohlen.

Viele Grüße rulamann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst alles ausprobieren was Histamin unterdrückt. Ich hatte zuletzt Aeruis Schmelztabletten. Obwohl seien wir ehrlich: In Wirklichkeit sollte man nicht noch Chemie in seinen Körper reinpumpen, sondern die auslösenden Nahrungsmittel meiden. Den Körper dann mti einer homöopathischen Konstitutionstherapie aufbauen und stärken, bis er die Allergien selbst verliert.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?