Nahrungsergänzungsmittel für das Immunsystem?

Corona/Covid-19 Hinweis

… mehr anzeigen

6 Antworten

Das sehe ich allerdings völlig anders, als die geschätzte Lexi77.

Es gibt mittlerweile etliche Studien die belegen, dass das Vit D3, welches eigentlich ein Hormon ist, den Immunstatus drastisch erhöhen kann.

Ein sehr spezieller Leut, nämlich der hochdekorierte Prof. Jörg Spitz, ist ein Verfechter des Vitain D3. Ich verlinke zum Schluss mal zwei Videos die Du Dir unbedingt ansehen solltest. Es gibt natürlich weitere, die rechts in der Leiste bei Youtube gelistet stehen. Natürlich erzählen beide Spezialisten nicht explizit, dass Vit. D3 gegen SARS CoV19 schützt, aber sie belegen, dass das Vit. D3 die Immunabwehr drastisch verbessern kann, vor allem wenn ein Mangel daran besteht, - und genau das ist bei fast allen Europäern nördlich der Alpen ab Ende Sommer der Fall. Mal ganz abgesehen von weiteren, vielfältigen sehr wichtigen Funktionen für alle Körperzellen.

Ich selbst hatte anno 1999 meine letzte Grippe (Influenza) und seit mindestens zehn Jahren (ich habs aufgehört zu zählen) hatte ich keine der üblichen Erkältungskrankheiten mehr, wie sie sonst ab Herbst bis ins Frühjahr meist mehrmals über mich herfielen. Und zwar mit allem drum und dran wie, Nasennebenhöhlenentz., Tonillitis, Bronchitis, Mittelohrentzündung, Husten rotzende Nase, etc.pp..

Warum? Ich nehme Vit. D3 und zwar in deutl. höherer Dosierung, als es die DGE empfiehlt und es die meisten Mediziner empfehlen, deren Datenstand leider zu oft noch veraltet ist, genauso wie die empfohlene Menge des D3-Status im Blut. Und ich glaube nicht, dass dieser Erfolg meines Immunsystems nur ein Placebo-Effekt ist.

Das erste Video stammt von einer Dr. P. Bracht, sie ist Internistin und engagierte Ernährungsberaterin, sie erklärt anschaulich einige Zusammenhänge und widerlegt einige Mythen bzgl. des D3.

Das zweite Video ist von Prof. Spitz, ein sehr aufschlussreiches Gespräch mit einem Apotheker, der an vorderster Front gegen Vit.D3 Mangel kämpft. Führe Dir beide Videos zu Gemüte, dann weist auch Du Bescheid.

https://www.youtube.com/watch?v=iBKIgrmp7Qw

https://www.youtube.com/watch?v=v-cM9jQKUYY

Hallo Herbert,

zu Deiner ausführlichen Antwort : Natürlich ist in informierten Mediziner-Kreisen bekannt, dass Vitamin D 3 das Immunsystem stärkt. Dass deren Datenstand oft veraltet ist, mag Deine Erfahrung sein, ist aber in der Regel nicht richtig ! Und gut, dass diese Mediziner nicht explizit erklären, dass dieses Vitamin auch hochdosiert nicht gegen Sars-CoV-2 schützt. So bleiben sie bei der Wahrheit ! Da gebe ich der Lexi vollkommen Recht !!

Ich wünsche Dir weiter eine erkältungsfreie Zeit !

Gruß

4
@Tigerkater

Da gebe ich dir auch recht, man hat aber festgestellt, dass Leute, die darauf achten ihren Vitamingehalt ausreichend normal zu nehmen, weniger von der Infektion betroffen sind. Aber man kann keine gesicherte Aussage machen. Zu viel sorgte meist für das Gegenteil. Mit Ausnahme von Vitamin C und das Vitamin D3. Ansonsten gibt es keinen Schutz vor Covid19, auch nicht mit Vitamin C und D3. Das Immunsystem arbeitet nur stärker dagegen und die Auswirkungen können geringer sein. Darum brauchen wir die Impfung. Sonst könnte man sich D3 und Vitamin C spritzen lassen, wenn es Covid 19 verhindert. Und das macht es nicht.

1
@Tigerkater

Hallo Dieter,

wenn ich den Worten des Prof. Spitz glauben darf, dann sind noch heute sehr viele Ärzte anderer Ansicht und verordnen D3 viel zu geringen Dosen. Dieser genannte Prof. ist aber nur einer von immer mehr Ärzten, die eine erheblich höhere Dosierung als notwendig erachten. Ich verlinke Dir einen Auszug eines weiteren Interview mit ihm, in dem gesamten Video geht es zwar ursprünglich um integrative Krebstherapie, aber er sagt auch allgemein, dass heute nur bis zu 7% der Ärzte die richtige D3 Dosierungen verordnen.

Ab Min. 3:37 sagt er das aus, was ich in meiner obigen Antwort mit falschen Datenstand meinte, nämlich eine ehemals falsche Berechnung einer Studie in den USA bzgl. der benötigten Menge um auf die gesunde Menge im Blut zu kommen. Dieser Untersuchung folgte damals die FDA und gab einen entsprechend viel zu niedrigen Wert (Faktor 10) als Leitlinie heraus.

Und bei Min. 4:16 kommt die Frage nach dem Verordnungsverhalten der Ärzte heutzutage und die Aussage, dass nur 7% der Ärzte diesen damaligen Berechnungsfehler in dieser o. g. Studie kennen und entsprechend zu niedrige, weil oft wirkungslose Dosen verschreiben.

Wenn Dich dieses Thema interessiert, schau es Dir an, wenn nicht, na dann nicht. Ich möchte auch keinesfalls den Eindruck erwecken, Dich als Arzt belehren zu wollen, dafür habe ich viel zu zuviel Respekt vor der Lebensleistung der Ärzte, ich hielt es einfach nur für erwähnenswert.

Dieser Youtube-Kanal " Akademie für Menschliche Medizin " ist in meinen Augen ein sehr guter Kanal, er kann viele Missverständnisse aus der Welt schaffen helfen, leider kennen ihn viel zu wenige Menschen. LG

1

Ich bezog mich mit meiner Antwort auch eher auf diese selbsternannten "Experten", die behaupten, wenn man nur ausreichend Vitamin D nehmen würde, könne man sich nicht infizieren.

1

Hallo,

ich nehme derzeit die Unizink Immun Plus Kapseln ein, um mein Immunsystem zu stärken. Die habe ich die letzten Jahre auch schon über die Wintermonate eingenommen und war sehr zufrieden damit. Aktuell zur Corona Zeit kann es ohnehin nicht schaden, da greife ich gerne wieder darauf zurück. Bin bisher auch sowohl vor Corona, als auch vor jeglichen Erkältungen verschont geblieben. Mein Immunsystem scheint also gut gestärkt zu sein.

Ansonsten finde ich auch Ingwer Shots super. Habe mich auch mittlerweile an den Geschmack gewöhnt und trinke sie recht gerne. Gibt auf Instagram super viele gute Rezepte, da hat man reichlich Auswahl. :) Nicht zu vergessen: Jeden Tag einen Spaziergang an der frischen Luft und Bewegung!

Liebe Grüße

Dass Vitamin D super wichtig ist, weißt du nun schon. Dr. Raimund von Helden hat in einem Video die biochemische Wirkungsweise erklärt, falls du es ganz genau wissen möchtest.
Darüber hinaus gibt es viele sekundäre Pflanzenstoffe mit antibakterieller und antiviraler Wirkung. Wenn du nach "natürliche Antibiotika" suchst, findest du Meerrettich, Zwiebeln, Knoblauch, Kapuzinerkresse, Oreganoöl, Cistustee, verschiedene ätherische Öle und vieles mehr.
Ich habe aber noch nirgendwo gelesen oder gehört, dass Fleisch, Milch oder Eier solche Substanzen enthalten.
Und das mit dem Impfen ist so 'ne Sache ....

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ernährung kann Krankheiten heilen
Hallo, wollte mal fragen, was ihr so macht um euer Immunsystem zu stärken

Eigentlich nur Sport treiben (Joggen) und mich ausgewogen ernähren.

bei Corona und den ganzen neuen Varianten, da habe ich mich gefragt, was man denn da selber noch so machen kann

Dagegen kannst du momentan nichts machen. Außer Abstand halten und weiterhin die Maske aufsetzen! Sonst abwarten und schauen, was die Medien so berichten.

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mit Nahrungsergänzungsmitteln wirst du aber keine Corona-Infektion verhindern können. Auch wenn spezielle Leute das immer wieder behaupten, insbesondere bei Vitamin D.

Grundsätzlich braucht man auch keine NEM, wenn man sich gesund, ausgewogen und abwechslungsreich ernährt. Dazu zwischendurch mal eine Runde an der frischen Luft bewegen, das reicht.

Dann brauchst du das ganze künstliche Zeug nicht.

Ansonsten achte konsequent auf die AHA + L Regeln und meide wo immer es geht Kontakte, dann brauchst du keine große Angst vor Ansteckung haben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Von unserer körperlichen Ausstattung her ist hier beim 50. nördlichen Breitengrad nicht unser natürlicher Lebensraum, wo Menschen ohne technische Hilfsmittel überleben können. Wir brauchen "künstliches Zeug" wie Kleidung, Heizung, künstliches Licht, Nahrungsmittel aus viel südlicheren Gebieten. Auch du ernährst dich nicht nur von regionalen Produkten, sondern greifst nach dem was von weit her von Süden kommt.
Südseebewohner brauchen kein Vitamin D supplementieren. Die Sonne steht das ganze Jahr so hoch, dass sie genug UV-B-Strahlung bekommen um Vitamin D zu bilden. Hier aber geht das nicht. Deshalb müssen wir das "künstliche Zeug" hinzufügen wenn wir hier gesund leben wollen.

0
@Reigel

Es ging hier aber um die Frage, ob man mit NEM Corona verhindern kann. Und das kann man definitiv nicht. Ich habe nirgendwo gesagt, dass Vitamin D nicht nötig wäre, sondern dass es nicht gegen Corona hilft, wie es manche selbsternannten "Experten" immer wieder behaupten.

 Auch du ernährst dich nicht nur von regionalen Produkten, sondern greifst nach dem was von weit her von Süden kommt.

Das weißt du genau woher? Stimmt nämlich nicht!

0

Was möchtest Du wissen?