Ich wache mehrfach in der Nacht mit heftigen Schwindelattacken auf. Was könnte das sein, und kann ich etwas dagegen tun?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In einer neurologischen Schwindelambulanz ist die mit Abstand häufigste Erkrankung dieser Art mit 19% der sogenannte gutartige Lagerungsschwindel. Dabei wacht man meist nachts auf aufgrund heftiger, mehrere Sekunden anhaltender Drehschwindelattacken, die jeweils durch Lagewechsel wie Umdrehen oder Hinlegen ausgelöst werden. Die Ursache ist harmlos: Es haben sich kleine Kristalle (Otokonien) aus dem Innenohr gelöst und sind in einen der Bogengänge des Gleichgewichtsorgans gefallen, wo sie dieses bei jeder Lageänderung reizen. Nach dem heutigen Stand des medizinischen Wissens kann man diese Erkrankung relativ einfach heilen, indem man durch ein bestimmtes, genau individuell angepasstes Lagerungsmanöver diese Kristalle wieder aus dem Bogengang herausschleudert. Leider gibt es auch heute noch viele Patienten, bei denen diese Erkrankung bislang nicht erkannt oder zumindest nicht wirksam behandelt wurde.

Quelle: http://tinyurl.com/cqkvlpm

hallo rulamann, vielen lieben dank für deine schnelle antwort!!! kann denn ein HNO da helfen?

0
@loeweelke47

Hay wollte dir mal sagen das ich zwar nicht das gleiche prob habe wie du jedoch habe ich ich oft Probs mit schwindel psychich bedingt

mein HNO hatte mich auch mal unter die lupe genommen und meinte es sieht alles i.o aus man denkt mir sei net schwindlig.

naja jedenfals hatte sie mir dann Tabletten gegen schwindel angeboten die ich aber nicht genommen habe weil ich gern immer erst einmal versuche ohne medikamente klar zu kommen.

Dumerweise weis ich nun net mehr wie sie heisen nur das es 100 st waren und die 15€ kosten.

ansonsten ( hat jeder HNO) wird sie / er dir ein kleines Prospekt geben wo drinn steht was man bei schwindel machen kann auch akut das sind solche übungen die dich bissel ablenken und du wieder zu ruhe kommst wichtig ist steigere dich nie in etwas rein wenn du ein schwindel patient bist habe ich auch sehr oft gemacht und oft wurde es penlich .. naja kannst dich ja nochmal melden wenn sich was ergeben hat

0
@Sicc1990

hallo vielen dank für den tipp,ich hab nächste woche einen termin bei HNO, mal sehen was da raus kommt. mein HA meinte das es psyschicher stress sein könnte,(bzw.den habe ich die letzten wochen,wirklich ausgeprägt). LG

0

Wenn ein Kind mit Jahren in jeder Nacht mit den Zähne knirscht ist das Stress ??

Mein Sohn macht das der stark und ich habe da Angst das er sich die Zähne kaputt macht. Zum Zahnarzt werde ich auch gehen. Habe gehört das es auch Stress sein kann ??? er sagte zu mir vor zwei Tagen er ein ein pfeifen im Ohr .

...zur Frage

Magenschmerzen und Schwindel

Hallo, alsso ich weiß gerade gar nicht, was mit mir los ist. Also von vorne:

Ich habe bis letzten Sonntag 10 Tage Antibiotika genommen, da ich eine Entzündung im Zahnfleisch hatte. Hatte eine Wurzelbehandlung und der Arzt hat gesagt, die Entzündung der Wurzel hat mein Immunsystem so geschwächt, dass ich die Entzündung bekommen habe. Naja auf jeden Fall Freitag Nacht bin ich aufgewacht und musste mich schwer übergeben und hatte die ganze Nacht Durchfall. (Muss dazu sagen, habe an den abend 2 kleine Weinschorle getrunken trotz Tabletten). Am Samstag ging es mir dann allgemein nicht so gut aber musste seitdem nicht mehr brechen. AM Sonntag hat es mit den magenschmerzen angefangen. Dazu muss ich sagen, ahtte vor ein paar Monaten richtig psychischen Stress und da ist das schon losgegangen mit den SChmerzen, wie eine Magenschleimhautentzündung. Gestern und vorgerstern war es dann wieder recht gut, bin extra daheim geblieben, um mich auszukurieren. heute bin ich wieder arbeiten und seit 2 Stunden hab ich wieder fuchtbare Magenschmerzen und Herzdrücken. Hab gedacht es liegt daran, dass ich noch nicht gefrühstückt habe, habe dann etwas gegessen, das essen bleibt drin aber es wird nicht besser. Kann das alles eine Reaktion auf das Antibiotikum sein? Mir machen nur die Magenschmerzen sorgen, da ich das schon so lange habe. Bin davon ausgegangen er war eben durch den Stress immer gereizt aber Stress habe ich seit Monaten gar keinen mehr. Ich war eben schon 2 Tage krank und kann bei der Arbeit im Moment unmöglich fehlen... Vielen Dank!

...zur Frage

Welche Entspannungstechniken helfen wirklich gegen psychischen Stress?

Es gibt ja viele verschiedene Techniken, die entspannen sollen - autogenes Training, Yoga, Atemübungen. Natürlich kann ich einfach alles mal ausprobieren, mich würde aber interessieren, womit ihr gute Erfahrungen gemacht habt und was ihr mir empfehlen könntet. Dann hätte ich einen Anhaltspunkt, womit ich anfangen könnte.

...zur Frage

Schwindel bei Nacht?

Hallo seit einigen Wochen hab ich Probleme wen ich nachts arbeite.

In meiner Nachtschichtwoche hab ich immer wieder kurze Schwindelattacken immer nur ein paar sekunden.

Mir kommt es so vor als passiert es sobald ich den Kopf drehe oder laufe im stehen sitzen liegen hab ich keine Probleme.

aber wie oben geschrieben nur Nachts tagsüber keine Problem auch wen ich Früh oder Mittags arbeite keine Probleme.

mfg

...zur Frage

WEGEN STRESS KRANK, KANN DAS SEIN? (Möglichkeiten (Krankschreiben))

Hallo ich bin 15 Jahre alt und besuche eine Berufsschule, ich habe das Gefühl an Depressionen zu leiden, ich weine jeden Tag und habe auch oft den Gedanken (Selbstmord) Ich bin auf einer neuen Schule seit diesem Jahr und fehle schon fast1 Monat. Ich habe immer Bauchschmerzen und mein Arzt meinte das das von dem Stress kommt... Ich fühle mich in der Schule auch gar nicht wohl.. Kann man sich wegen psychischen Dingen krank schreiben lassen

...zur Frage

Ziehen in der linken Hand - Austrahlung vom Herz

Hallo..also ich bin grad mal anfang 40 - weiblich. Seit heute Mitternacht (ich wurde wach deswegen) hatte ich ein schreckliches ziehen in der linken Hand - an einschlafen war natürich eine Zeit lang nicht mehr zu denken und so beobachtete ich dieses Symptom weiter bis jetzt. Es geht spürbar vom Herzen aus.... es ist wie... hm wie soll ich sagen wie ein Druck im/am Herz und der zieht sich weit in die linke Hand nach vorn. Muss dazu sagen das ich die letzten fünf Jahre unter enormen psychischen Streß stand... und da dauernd Herzrasen hatte.Komm mir schon ein bisschen blöd vor wegen sowas zum Arzt zu gehen in meinem Alter ?? zumal mein Arzt eh so einer ist bei dem man am besten selbst die Diagnose stellt. Vielleicht kennt sich ja jemand hier aus, oder hatte sowas selbst schon mal? danke erst mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?