Nächtlicher Reizhusten, ohne Erkältung!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sarah48,

die häufigsten Ursachen sind Allergie, Asthma, Erkältung und Rauchen;

das nächtliche Auftreten selbst ist meist durch die veränderte Lage im Bett bedingt (Matratze höherstellen!).

Ich empfehle dir eine ärztliche Abklärung der Symptomatik.

Liebe Grüße, Alois

Hast Du mal an eine Allergie gedacht ... Bettfedern, Weichspüler bei der Bettwäsche o. ä. ...? Vielleicht hilft es, wenn Du solange Deine Beschwerden sind, den Oberkörper hoch zu lagern. Gegen den Reizhusten könnte Dir Dein HA etwas geben.

Durch das Liegen kann der Schleim in den Bronchien nicht ausreichend abtransportiert werden, deshalb der Hustenreiz. Dieser kann allergisch bedingt sein, Hausstaub oder ähnliches. Oder du warst in letzter Zeit öfter in Räumen, in denen viel geraucht wurde, auch das regt den Hustenreiz an. Versuch viel zu trinken und stell dir ein Glas Kräutertee an dein Bett, wenn der Hustenreiz kommt gleich trinken. Das lindert ein wenig.

Husten nur nachts?

Ich habe seit einigen Tagen Husten, der trocken ist, manchmal kommt was hoch, aber ganz fies ist, dass er eigentlich nur nachts auftritt. Tagsüber habe ich zu 90% Ruhe, aber beim Einschlafen stört er mich massiv, denn sobald es daran geht, ins Bett zu gehen, gehts los. Auch nachts muss ich manchmal husten. Was ist das? Allergisch? Hatte sowas noch nie.

...zur Frage

Was kann man noch alles gegen trockenen Husten machen?

Hallo zusammen,

vor ca. einer Woche habe ich mich erkältet mit Fieber, Halsentzündung und allem drum und dran. Das ist jetzt glücklicherweise alles weg. Was bleibt ist allerdings ein furchtbarer trockener Husten (und etwas Schnupfen).

Was ich dagegen schon alles unternehme:

  1. Den ganzen Tag über Tee trinken (speziellen "Husten- und Bronchialtee" mit Thymian u.a.) mit Ingwer, Zitrone, Honig und ein kleines bisschen Chili.
  2. Inhalieren mit Hagebutte und japanischem Heilpflanzenöl (Minzöl)
  3. Massenhaft Mentholbonbons
  4. Wenn ich nicht gerade Tee trinke, dann heiße Milch mit Honig
  5. Zwiebelsirup aus Zwiebeln und Honig hergestellt und mehrmals am Tag getrunken
  6. "Axe Brand" unter Nase und Mund reiben
  7. Phytohustil (da habe ich wirklich gar keinen Effekt gemerkt)
  8. Erkältungsbalsam
  9. Luftbefeuchter

Ich glaub ich hab bald die ganze Palette durch.

Ich habe all diese Dinge erst nacheinander und dann zusammen probiert und es wird kaum besser. Ich weiß, es ist ja auch erst eine Woche her, aber ich will dass dieser fürchterliche Husten endlich weg geht (meine Mitbewohner meinen auch, ich höre mich grauenvoll an), da er mich auch ziemlich bei meiner Arbeit behindert.

Gibt es noch irgendwas super wirksames, was ich vergessen habe auszuprobieren?

...zur Frage

Was genau ist Nachtschweiß?

Ich frage mich.. man wird ja immer nach Nachtschweiß gefragt beim Arzt. Wie genau ist denn das definiert.. ich meine.. jeder schwitz doch nachts. Und ich hab manchmal auch Phasen, in denen ich recht viel schwitze. Zählt das schon als Nachtschweiß? Oder muss schon das Laken richtig nass sein?

...zur Frage

Reizhusten, kann es eine Allergie sein?

Ich hab zur Zeit ständig Reizhusten. Bin eigentlich sonst nicht krank, keine Erkältung, kein Fieber, keine sonstigen Probleme. Bin auch bisher nicht allergisch. Aber was kann hinter so einem Husten stecken? Was meint ihr? Kann es eine Pollenallergie oder sowas sein?

...zur Frage

Nachts kein Auge zu wegen Husten - was tun?

Ich habe aufgrund einer Erkältung starken Reizhusten, der besonders abends und nachts sehr stark ist. Ich nehme schon die ganze Nacht über Tabletten gegen Reizhusten. Die wirken aber nicht. Was kann ich tun, um nachts schlafen zu können? Warum ist der Husten abends und nachts soviel stärker?

...zur Frage

Heiserkeit und Husten, aber keine Erkältung?

Ich bin nicht erkältet, trotzdem schrecke ich nachts hustend und mit Atemnot hoch. Wie kommt das? Was könnte der Grund dafür sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?