Nächtlicher harndrang?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Kohlrabi,

Wenn man Diabetes hat, und erhöhten Blutzucker, dann ist auch der Harndrang sehr hoch, und man hat immer Durst.

Das passt zwar eigentlich weniger zu Deinem Untergewicht, aber man kann es ja trotzdem mal prüfen. :-)

Generell wäre es gut, wenn Du etwas zunehmen kannst, denn Untergewicht ist schon eine ziemliche Belastung für den Körper. Schließlich braucht der Körper genug Energie, Eiweiß, Vitamine, Mineralien, etc. um alle seine Aufgaben zu erledigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kohlrabi 27.09.2017, 19:23

Danke für deine Antwort! Diese Werte sind alle in Ordnung. Der Arzt heute meint es könnte am Untergewicht liegen. Da bin ich aber skeptisch . 

Bin aber auf dem Zunahme-weg! 

0

Obwohl ich ein Mann bin, kann ich Dir was dazu erklären. Normalerweise wird die Nierentätigkeit, wie auch die Funktion anderer Organe, nachts auf "Sparflamme" runtergeregelt. Wenn Dein Arzt nichts gefunden hat, solltest Du mal einen Neurologen aufsuchen und mit ihm über Deinen  Parasympathikus sprechen. Da könnte die Ursache liegen.  Ich werde genau deshalb mal zum Neurologen gehen, weil auch ich von Zeit zu Zeit-nicht ständig-nachts mehrmals zum Klo muss und dann auch gehörige Mengen ausscheide.

http://www.onmeda.de/anatomie/vegetatives_nervensystem-sympathikus-parasympathikus-und-enterisches-nervensystem-3098-2.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kohlrabi 27.09.2017, 14:11

Okay vielen Dank! Da erkundige ich mich auf jeden Fall! Dir auch alles gute! 

0

Was möchtest Du wissen?