Nächtliche Unterzuckerung als Diabetiker?

1 Antwort

Ich weiß nicht, wie dein Diabetes eingestellt ist, ob Du spritzt oder Tabletten nimmst. Aber mit einer sogenannten "Hypoglykämie", also der Unterzuckerung ist nicht zu spaßen.

Versuch abends, vor dem Schlafen noch eine Kleinigkeit zu essen, vielleicht einen Joghurt oder ein Stück Schokolade.

Falls Du am Abend ein lang wirksames Insulin spritzt, solltest Du mit deinem Diabetologen besprechen, die Einheiten zu reduzieren. Lieber in der Nacht mit dem Blutzucker etwas ansteigen, als zu weit nach unten zu rauschen...

was ist schlechter? Hypoglykämie oder Hyperglykämie?

Hallo zusammen :-)

Ich bin seit 2001 insulinpflichtiger Diabetiker, bedingt durch extremen Alkoholkonsum....

Seit 2008 variert mein HbA1c zwischen 5,2 und 6,1% (5,3 wäre ein mittlerer BZ-Wert von 93mg/dl). So kommt es manchmal vor, dass ich einen BZ-Wert unter 50 habe, was ich jedoch manchmal merke und mir dann ein Snickers gönne oder eine Cola trinke.

(Laut den Referenzwerten des Laboratoriums, wo ich stets meine BA machen lasse, kann der HbA1c zwischen 3,4 und 6 liegen. Aber 3,4% würde bedeuten, dass ein BZ unter 50 mg/dl noch normal wäre. Dies kann ich kaum verstehen. Der Referenzwert für den BZ liegt bei ihnen zwischen 55 und 115mg/dl.)

Meine Frage: bedingt durch meine regelmässig niedrigen HbA1c-Werte bin ich mir sicher, dass ich öfters einen BZ unter 50 habe und somit öfters Unterzucker habe. Was ist schlechter für die Gesundheit: niedriger BZ (um die 50) oder hoher BZ (um die 200 oder 300)?

(zur Info: ich injizierte abends 24 Einheiten LANTUS und am Tag bei Bedarf NOVORAPID und kontrolliere meinen BZ zwischen 3 und 6x am Tag)

Ich würde mich sehr auf Rückmeldungen freuen :-)

...zur Frage

Sollen Diabetiker genauso viel trinken wie gesunde Menschen?

Hallo, muss euch jetzt mal fragen. Wer weiß ob Diabetiker genauso viel trinken sollen wie gesunde Menschen?? Ich hatte gestern eine ziemliche3 blöde Diskussion mit einem Freund, der meinte, dass Diabetiker weniger trinken sollen....

...zur Frage

Sehr oft extrem ausgetrockneter Mund morgens mit Verdauungsproblemen?

Hallo,

es ist grausam...fast jeden Morgen stehe ich mit extrem ausgetrocknetem Mund auf. Ich habe eine Nasenscheidewandverkrümmung, die mich dazu zwingt oft durch den Mund zu atmen, zumindest in der Nacht. Am Tag geht es und ab 12-14 Uhr wenn ich normal trinke bessern sich meine Beschwerden. Aber bis 12 Uhr habe ich mit starkenBlähungen und Mundtrockenheit zu kämpfen. Zeitweise sogar mit aufgeblähtem Darm. Kann eine nächtliche Austrockung auf die Verdauung morgens Auswirkungen haben? Ich hatte erst sämtliche Intoleranzen im Verdacht aber seit ich alles verschiedene Lebensmittel morgens teste, glaube ich nicht mehr an eine Intoleranz da die Symptome immer genau gleich sind morgens.

Ich esse eigentlich immer sehr viel Brot mit Butter morgens oder Reis. Allgemein esse ich sehr viele Kohlenhydrate Vollkornnudeln, Naturreis und Kartoffeln. Natürlich auch viel Gemüse am Abend.

Da ich eine Fruktoseintoleranz habe esse ich nur Paprika, Karotten, Brokkoli oder ein Stück Honigmelone am Abend noch.

Kann man in der Nacht so viel Wasser verlieren, dass es die Verdauung so stören kann?

...zur Frage

Was ist an einer Unterzuckerung so gefährlich?

Diabetiker (zum Glück gehöre ich nicht zu ihnen) müssen wegen Unterzucker aufpassen, habe ich gehört. Was ist an Unterzucker so gefährlich und was kann passieren, wenn es nun doch mal passiert?

...zur Frage

Unterzuckerung immer 1h nach Abendessen. Kann mir jemand weiterhelfen?

Hallo

Ich habe seit gut 5 Jahren Diabetes mellitus Typ 1 (bin m, 20j). Seit knapp 3 Wochen habe ich das Problem, dass ich jeweils genau 1h nach dem Abendessen einen zu niedrigen Blutzucker habe. Ich habe die Insulindosis schon angepasst. Ich spritze nicht einmal die hälfe von dem, was ich z.B. für das Mittagessen spritzen würde (spritze für 10g KH eine IE). Wenn ich z.B. 70g KH esse, spitze ich am Abend jeweils nur noch 4 IE (also eigentlich 3 Einheiten zu wenig). Seit 1 Woche ist es so, dass ich 45min nach dem Spritzen messe und der wert zw. 7 mmol/l und 9 mmol /l ist, dieser aber rapide sinkt (in 5 min dann auf ca. 5 mmol/l). Ich schaffe es nun, vor der Unterzuckerung (Wert unter 4mmol/l) mit etwas Zucker zu korrigieren. Ich triebe 2x pro Woche Sport, aber nur nach 20 Uhr. Ich trinke überhaupt keinen Alkohol, nehme keine anderen Medikamente und rauchen tue ich auch nicht. Ich war heute bei bei meinem Diabetologen, um dem HbA1c zu messen. Dieser wusste leider überhaupt nicht, was es sein könnte. Auch mein Vater, der seit 10j Typ1 hat, hat sowas noch nie erlebt. Habe eine Insulinpumpe, benutze Humalog seit 4 Jahren und habe auch schon die Basalrate nach dem Nachtessen auf 0% gestzt. An dieser liegt es also auch nicht. Hat irgendjemand von euch einen Tipp oder hat schon mal was ähnliches erlebt?

DAnke für jede Antwort

lol

...zur Frage

Machen neuroleptiker gefühllosigkeit?

Hallo ihr lieben, ich habe eine wichtige frage ich nehme seit 2 monaten ein neuroleptikum (amisulprid) 200 mg morgens 100 mg abends , ich merke zurzeit das ich eine gefühllosigkeit durmache habe keine gefühle mehr kein hass keine liebe keine trauer. Meinr frage liegt es am neuroleptikum hat jemand was ähnliches durchgemacht ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?