Nackenverspannungen ohne Schmerzen??

2 Antworten

Woran merkst du, dass du verspannt bist? Weil deine Schulterteile verhärtet sind? Mir hilft regelmäßiges Nordic-Walking. Das ist wirklich ein Geheimtipp, aber man muss mind. 2 mal pro Woche laufen und wirklich richtig.

Wenn du keine Schmerzen hast, dann kann es auch nicht so verspannt sein! Ich denke da brauchst du nichts machen!

Kopfzucken, Tinnitus, Innere Unruhe, Verspannter Nacken, Stechende Schmerzen im Kopf, Schlafstörungen?

Hallo Leute

Ich wollte hier jemanden um Rat fragen. Seit etwa 2 Wochen leide ich an für mich total erschreckende Symptome. Es fing alles mit Schlafstörungen an und Stressgefühl, die ich aber anfangs nicht ernst genommen hatte. An einem Tag ist mir dann etwas in der Uni widerfahren. Ich hatte schon seit 2 Tagen komische Schwindelgefühle und eine Müdigkeit. Es fühlte sich irgendwie an, als wäre ich besoffen oder als würde man den Verstand verlieren. Sehr schwierig zu beschreiben. Trotz dieser Symptome bin ich weiterhin in die Vorlesungen. An dem dritten Tag war mir genau so unwohl. Ich war an meinem Laptop und nach einer verbalen Auseinandersetzung, hat mein Kopf angefangen zu zittern. Irgendwie ging dies von meinem Hinterkopf aus. Dann war ich höllisch unter schock, konnte mich nicht mehr beruhigen. Ich musste gebückt gehen, da ich jedesmal, wenn ich aufrecht laufend wollte, dieses Zittern verspürte. Ich ging zum Arzt und er gab mir erstmal ein Beruhigungsmittel. Ich konnte dann schlafen, aber nach dem Aufwachen war mir dann eine Woche lang schwindelig. Ich hatte ständig Gedankenkreise und Schlafstörungen und war total erschöpft. Nach drei Wochen geht es nun wieder. Ich bin zwar immer noch nicht fit, aber mit Beruhigungstabletten habe ich es geschafft, zumindest dieses angespannte Gefühl und die innere Unruhe zu lindern. Die Schlafstörungen sind eigentlich nicht mehr da. Aber die innere Unruhe verspüre ich morgens. Vom Körpergefühl her geht es mir besser, ich spüre aber immer noch eine starke Anspannung und Verspannung im Nacken. Ich habe das Gefühl, dass das Zittern bald kommt. Und es würde auch kommen, wenn ich nicht jedesmal, wenn ich es spüre, aufstehen und mich bewegen oder meinen Nacken massieren würde. Mir fällt es auf, dass ich sitzend vor dem Laptop dieses Gefühl habe. Oder wenn ich am Tisch essen möchte. Ich habe es aber weniger, wenn ich meinen Kopf in bestimmte Positionen bringe oder ihn mit meinem Arm stütze. Darüber hinaus spüre ich oft wie schwach meine Hände sind, habe einen Tinnitus oder stechende Kopfschmerzen aber oberen Hinterkopf. Ich kann die Finger nicht kräftig und wie sonst bewegen, besonders die linke Hand. Das Gefühl spüre ich auch dann, wenn ich mit Leuten kommunizieren muss, denn dann kann ich meinen Kopf nicht so positionieren, wie ich will. Ich gehe mittlerweile wieder in die Vorlesungen, diese Situation ist aber sehr verzweifelnd, denn ich versuche Aufregungen aus dem Weg zu gehen, weil ich Angst habe, dass sie das Zittern wieder auslösen.

Ich war bis jetzt beim Hausarzt und er meinte, es sei eine Panikattacke. Aber irgendwie kann ich dem nicht ganz trauen. Kennt jemand da draussen ähnliche Symptome?

...zur Frage

Schmerzen durch Rückenverspannungen?

Hallo ihr Lieben, ich bin weiblich, 17 Jahre alt und normalgewichtig. Vor zwei Wochen hatte ich starke Magenschmerzen, war auch beim Ultraschall und mein Arzt meinte, es sei eine Magenschleimhautentzündung. Ich habe Antibiotika genommen und nach einigen Tagen waren die Magenschmerzen auch verschwunden. Das Problem: Schon während der Krankheit hatte ich einen Druck in der Brust sowie öfters ein Stechen in der Brustgegend und Schmerzen am unteren Teil des Brustkorbs. Mein Arzt meinte, das wäre bei einer Magenschleimhautentzündung völlig normal. Leider haben sich diese Symptome bis jetzt nicht gebesssert und es sind auch noch Rückenschmerzen hinzu gekommen. Was mir allerdings aufgefallen ist: Das Stechen sowie die ausstrahlenden Schmerzen in die Brust und die Schmerzen im Nacken treten meist nur Abends auf, wenn ich mich nach einem Schultag auf das Sofa setze und entspannen will. Deshalb meine Frage: Können diese Symptome auch von Rücken- / Nackenverspannungen kommen? Noch einmal meine Beschwerden: Druck in der Brust, Stechen in der Brust und am unteren Brustkorb, manchmal ausstrahlende Schmerzen in den Arm, Nacken- und Rückenschmerzen. Das alles wie gesagt hauptsächlich im Sitzen.

Ich freue mich auf eure Meinungen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?