Nackenschmerzen durch "beißen"?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast einen Auslöser Deiner Verspannungen ja bereits entdeckt. Wie AlmaHoppe kann ich Dir auch nur diese "Beiß- oder Knirschschiene" empfehlen! Ein unauffälliges kleines Ding (Plastik, durchsichtig) mit großer Wirkung. :o)

Ich hatte das gleiche Problem wie Du. Man zeigte mir dann, wie ich meinen verkrampften Kiefergelenken zwischendurch und vor allem morgens Gutes tun kann: bewußt den Unterkiefer hängen lassen und bewegen (wenns keiner sieht - schaut etwas ulkig aus) und/oder meine verhärteten Kiefermuskeln sanft mit kreisenden Fingerspitzen massieren.

Aber die größte Entlastung bringt tatsächlich diese Schiene! Also, geh bald zum Zahnarzt - Du mußt nicht einmal etwas für das Teil zahlen. Und wenn Du gefragt wirst, ob Du die für oben oder unten haben willst, wähle die für den Unterkiefer. Sie ist meist stabiler, noch unauffälliger und angenehmer beim Anpassen.

Das Bild zeigt übrigens die Kiefernmuskeln.

Hallo...Du solltest Dich umgehend bei einem Zahnarzt/Kiefernorthopäden vorstellen! Schildere ihm Deine Probleme!Ich hatte sowas auch und habe eine "Beißschiene" verordnet bekommen!Anfangs mußte ich sie nach Plan tagsüber und nachts tragen!Dann nur noch in der Nacht!Kieferfehlstellungen können sich auf den Hals/Nacken auswirken!Schmerzen bereiten!Alles Gute v.AH

Ergänzung: Was die Nackenschmerzen angeht, kann man natürlich auch einiges machen.Ich empfehle folgendes: mit Wärme behandeln, z.B. mit einer Wärmflasche? In der Apotheke kannst Du auch Wärmesalbe zur besseren Durchblutung bekommen. Den Halsbereich auf jeden Fall z.B. auch mit einem Schal warm halten. Wenn keine Besserung eintritt, kann es sich um eine Wirbelverschiebung handeln, die gut mit der Dorn-Methode behandelt werden kann. Wird meist von Heilpraktikern ausgeübt. Auch der Orthopäde kann was für Dich tun, z.B. Massagen oder KG für den HWS-Bereich verordnen. Gute Besserung! M.

Was möchtest Du wissen?