Nachts Probleme tief zu atmen, kann das Heuschnupfen sein?

5 Antworten

Versuche doch mal täglich und vor allen vor dem zu Bett gehen, eine Nasendusche zu nehmen, dazu noch deine Haare zu waschen und die Fenster zu schließen, vielleicht hilft das ja schon. Dann würde ich dir raten mal beim Arzt nach zu fragen.

Hallo erdbeerienchen,

ob Du real Heuschnupfen hast kann nur ein Allergietest klären. Bei Heuschnupfen und Luftproblemen in der Nacht kann man schon etwas tun. So wäre es gut wenn man die Bettwäsche im Haus zu trocknen. Vor dem Schlafen gehen sollte man öfters als bisher die Haare mit warmen Wasser ausspülen oder mit einem SEHR milden Shampoo (z.B. Babyshampoo) die Haare waschen.

Man sollte aber nicht ganz so häufig die Haare waschen (Shampoo) weil das auch Auswirkungen auf die Kopfhaut hat.( trockene Kopfhaut ..) Ja und das mt der Nasendusche hat ja Mahut schon geschrieben. Also einmal einen Allergietest machen lassen!

VG Stephan

Nicht nur die kopierten Teile sind lesenswert, klick mal den Link an, vielleicht leidest du unte Schlaf-Apnoe.

Wer in der Nacht ständig nach Luft schnappen muss, steht unter Dauerstress. Ein erholsamer Schlaf ist so nicht möglich. Denn der Körper registriert den Mangel an Sauerstoff und wird vom Gehirn in Alarmbereitschaft versetzt. Prompt schüttet die Nebennierenrinde daraufhin das Stresshormon Cortisol aus: Der Schlummer wird leichter, irgendwann durchlebt der Schläfer kaum noch Phasen des Tiefschlafs. Am nächsten Morgen fühlt sich der Mensch entsprechend gerädert.

http://www.stern.de/schlaf/erkrankungen/schlaf-apnoe-atemstillstand-mitten-in-der-nacht-636995.html

Was möchtest Du wissen?