Nach Wurzelbehandlungen mit 13 ganz dicke Lippe?

2 Antworten

Mit 13 schon die 1. Wurzelfüllung? Alle Achtung. Das ist auf alle Fälle nicht normal! :-((

Die Wurzelfüllung ist bestimmt noch nicht abgeschlossen. Sicherlich wurden die Nerven (wahrscheinlich ist das der 1. bleibende große Backenzahn? Der hat mehrere Nerven) die Wurzelkanäle desinfiziert, mit einem Medikament versehen und provisorisch verschlossen.
Und Du hast weitere Termine.

Wenn die Lippe dick geworden ist, mußt Du heute unbedingt wieder zu Deinem Zahnarzt gehen. Die Wurzelkanäle müssen wieder gereinigt/desinfiziert werden u.U. muß Dir ein Antibiotikum verschrieben werden.

Ich würde auch aufjedenfall noch mal zu deinem Zahnarzt gehen, der kann dir dabei sicherlich weiterhelfen.

Wurzelbehandlung - wochenlang Kauschmerzen "normal"?

Hallo :)

ich hatte über die letzten Wochen eine Wurzelbehandlung am rechten oberen Backenzahn - der Zahn lag laut meines Zahnarzt recht kompliziert und hatte krumme Wurzeln, deswegen habe ich 4mal Medizin eingespritzt bekommen und vor etwas über zwei Wochen wurde er dann ganz geschlossen (Zahnarzt meinte, es sähe alles gut aus). So Während die Behandlung fast schmerzfrei war, tut der Zahn nach der endgültigen Behandlung seit guten zwei Wochen mal mehr, mal weniger weh - aber nur beim Kauen. Vor einer Woche war ich deshalb nochmal zur Kontrolle und mein ZA meinte, es wäre ganz normal, dass der Zahn noch gereizt wäre usw....

Es ist halt mittlerweile noch immer nicht besser geworden und langsam nervt es :/ Hatte jemand mal dieselben Probleme bzgl. seeehr langsamer Abheilung eines wurzelbehandelten Zahns? Ist das einigermaßen normal? Kann ich irgendwie gegenwirken?

Meine Angst ist, dass die Behandlung nichts genutzt hat und der Zahn im Schlimmsten Falle rausmuss.... :(

...zur Frage

Müssen Zahnärzte einen aufnehmen, wenn die schmerzen schlimm sind?

Hallo, und zwar habe ich bei zick Zahnärzten angerufen weil mein Backenzahn abgebrochen ist durchs knirschen und ich Risse in meinen Zähnen habe und ganz große schmerzen habe. Der erste Zahnarzt wollte mich erst im August aufnehmen aber ich brauche jetzt einen, die anderen wollten mich gar nicht erst aufnehmen und heute habe ich wieder bei 2 angerufen einer wollte mich nicht nehmen, der andere fragte ob ich 1 stunde später anrufen könnte dann habe ich das gemacht und jetzt fragte er ob ich um 11 wieder anrufen könnte weil der Terminplaner nicht da ist? Da habe ich mich schon ziemlich veräppelt gefühlt. So ich habe jetzt so ziemlich fast alle aus meiner Stadt abgeklappert. Dürfen die mich einfach so abweisen, obwohl ich schmerzen habe und der hintere Zahn der abgebrochen wurde schon braun geworden ist ? Der Zahn ist übrigens vor 4 Tagen abgebrochen und ich suche schon seit 3 Tagen verzweifelt nach einem Zahnarzt der mich aufnimmt. Sorry dass ich hier meinen Dampf abgelassen habe, aber ich habe gehört dass man einen Notfall nehmen muss? Oder müssen mir erst sämtliche Zähne vergammeln? Das wird aber gekonnt ignoriert dass ich schmerzen habe..

...zur Frage

Kälteempfindlicher Zahn der auch (noch?) schmerzt - Wurzelbehandlung?

Hallo liebe Community,

ich bräuchte einmal einen Ratschlag bezüglich eines Zahnproblems.

Einer meiner Backenzähne hat vor zwei Jahren eine Füllung bekommen. Nach der Füllung wurde der Zahn extremst kälteempfindlich - selbst Leitungswasser wurde wie ein Stromschlag - aber Hitze war kein Problem und weh getan hat er auch nicht.

Jetzt musste vor zwei Wochen die Füllung erneuert werden (ein Stück ist mir abgebrochen) und danach begann der Zahn, auf Druck empfindlich zu reagieren, so dass ich nicht mal mehr ein Mürbchen auf der Seite kauen konnte. Wenn aber kein Druck da war - also außerhalb des Essens - hatte ich keine Schmerzen.

Ich war also Mitte letzter Woche beim Zahnarzt und der meinte, nachdem mir beim Kältetest die Tränen kamen, dass da wohl zu 90% eine Wurzelspitzenentzündung vorliegt und da nichts mehr zu machen ist außer halt die übliche Behandlung. Er meinte aber, er könne die Füllung nochmal abschleifen und etwas Kontakt wegnehmen und ich könnte schauen, ob es was hilft. Ansonsten solle ich halt am Montag zur Wurzelbehandlung reinkommen.

Jetzt, übers Wochenende, sind die Schmerzen besser geworden - ich kann weiche Sachen wieder problemlos kauen, aber bei härteren Sachen tut es nach wie vor weh. Daher bin ich unschlüssig, was ich machen soll. Laut dem Zahnarzt ist die extreme Kälteempfindlichkeit ja auch ein Zeichen, dass da etwas nicht stimmt. Ich habe aber schon zwei Wurzelbehandlungen hinter mir und bei der einen musste der Zahn am Ende doch gezogen werden und bei der anderen habe ich einen sehr problematischen Zahn zurückbehalten, der mich alle paar Monate wieder in die Praxis bringt.

Ich fahre Ende der Woche in Urlaub, deshalb weiß ich nicht wirklich, wie ich mich entscheiden soll. Kennt sich hier jemand besser mit solchen Sachen aus und kann mir einen Rat geben? Vielen Dank!

...zur Frage

Einseitiges Halsweh und dicke Mandel - sollte ich schon zum Arzt?

Ich hab seit ca 3 Tagen einseitige Halsweh, die Mandel rechts sieht auch dicker aus als die linke. Es tut weh beim schlucken, wenn ich trinke, wirds minimal besser. Fieber hab ich keins, aber ganz leichte Gliederschmerzen und mäßiges Unwohlsein (kann aber auch vom Sport kommen) und sonst ist nichts, keine Abgeschlagenheit, kein übermäßiges Krankheitsgefühl...nur diese einseitigen Halsschmerzen! Wann sollte ich zum Arzt?

...zur Frage

Kann ein toter Zahn unter einer Brücke dicke Backe auslösen?

Vor zweiJahren bekam ich eine viergliedrige Brücke unten rechts eingesetzt. Von 4-7, der 6er fehlt, der 5er wurde wurzelbehandelt und ist tot. Gesunder 4er wurde mit abgeschliffen und mit dem Toten 5er verblockt. Seitdem habe ich zwar keine Schmerzen, kann auch gut damit beißen, was mich aber wahnsinnig macht, ist das dauernde Kaugefühl. Ich kaue dauernd dran rum und habe das Gefühl, wenn da ein Fremdkörper ist, Brücke ist fest und wackelt nicht. Zudem kam noch das absolute, seit die Brücke drin ist, habe ich eine dicke Rechte Backe, das sieht sofort jeder, dass die eine Gesichtshälfte dicker ist. War schon beim HNO-Arzt, x-mal bei. Zahnarzt, sogar MRT von der Backe machen lassen, kam nichts dabei raus. Aber die Backe ist dick und ich kaue ständig daran. Jetzt bin ich schon soweit, dass ich mir für nächste Woche einen Zahnarzttermin gemacht habe, und ich will diesen Toten Zahn raus haben. Da ist natürlich die Brücke futsch. Ob die dann nur am 4er und 7-er hebt ist fraglich. Aber so macht mich das wahnsinnig. Hat jemand von euch so was ähnliches schon gehabt oder kann mir jemand sagen, was es noch sein könnte. Seit 18 Jahren habe ich Rheuma, aber meine Rheumatologin schließt die dicke Backe vom Rheuma aus. Danke euch im Voraus für hilfreiche Antworten. Liebe Grüße, lilyfee

...zur Frage

Was ist das weiße Zeug zwischen Zahnfleisch und Wange nach Weisheitszahn-OP?

Hallo!

Vorgestern wurden mir auf der rechten Seite beide Weisheitszähne entfernt. Der Zahn unten hatte leider sehr Probleme gemacht, ist kaputtgebrochen und war erst nach ca. 30 Minuten endlich ganz draußen. Die Schwellung war jedoch hinterher gar nicht stark und gestern Vormittag wurde mir gesagt, der Heilungsprozess würde super aussehen. Heute morgen habe ich jedoch festgestellt, dass scheinbar das Zahnfleisch an die Wange genäht wurde und sich dazwischen eine dicke, weißliche Schicht gebildet hat, siehe hier. Soll das so, oder muss ich mir Sorgen machen? Die Stelle schmerzt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?