Nach wie vielen Wochen nehme ich ab?

6 Antworten

Vier bis acht Wochen kannst du schon rechnen, aber glaube mir, auch wenn du es nicht gleich bemerkst, es strafft sich alles und deine Eltern haben Recht, im Gesicht sieht man es zuerst. Mach weiter und lasse dich nicht entmutigen. Wenn du aktiv bist, hast du auch eine bessere Ausstrahlung und Haltung, du siehst einfach attraktiver aus, egal ob da noch ein paar Kilo zuviel sind. Man fühlt sich auch viel wohler.

Ich nehme mal an das es etwas dauert, im Allgemeinen verliert der Körper als erstes Wasser und Muskelmasse, da du aber trainierst, wirst du keine Muskelmasse verlieren sondern Muskeln dazu bekommen, durch die vermehrten Muskeln wirst du dann auch abnehmen, das ist der Grund warum die Männer leichter abnehmen als Frauen, sie haben mehr Muskeln. Also verliere nie die Motivation, wenn du genug Geduld hast wird es schon klappen.

Du treibst viel Sport, das bedeutet, dass dein Gewicht nicht sogleich nach unten geht, weil ja erst mal die Muskelmasse zunimmt. Bis du es bemerkst, dass das Gewicht weniger wird, können schon 2-3 Wochen vergehen. Aber diese Zeit brauchst du ja auch, du willst ja dauerhaft abnehmen und nicht im Jojo Effekt landen. Weiter so, find ich prima wie du das machst.

geplatzes Äderchen am Auge

Ich hab ein geplatztes Äderchen am Auge, und das schon seit fast einer Woche, war auch schon beim Arzt und ich darf jetzt so ein Bluthochdruckgerät ein Tag lang tragen, anfangs hieß es es dauert nur paar Tage, nun ist halt fast eine Woche vorbei und es sieht kaum nach einer Besserung aus. Hervorgerufen wurde sie, dadurch das ich mich mal Übergeben habe, sieht halt echt sehr böse aus, ich weiß das es an sich nicht schlimm ist, aber trotzdem werd ich da stutzig wenn sich eine Woche lang nichts tut.

Was sollte ich machen, um den Heilungsprozess zu beschleunigen oder unterstützen ?

Wäre für eure Hilfe schon sehr dankbar. Außer jetzt die Standard Augentropfen Beberil

PS: War wegen dem Übergeben auch beim Arzt einfache Magen-Darm Grippe, außer meinen Augen und meinen Magen Darm Distrikt ist alles bei mir in Ordnung.

...zur Frage

Flecken im Gesicht nach Fadenzupfen

Hallo an alle! Meine Freundin hatte am 6.3.10 die grandiose Idee, meine "Gesichtsbehaarung" via Fadenzupfen zu entfernen. Da ich am nächten Tag Geburtstag hatte, fand ich, dass ich es ja mal einmal riskieren kann, damit ich halt besonders gut aussehe an dem Tag ( nicht, dass man die Haare jetzt stark gesehen hätte. War eher so ein Flaum an den Seiten...) Gesagt, getan...statt nur die Seiten zu zupfen, machte sie sich an mein ganzes Gesicht...das tat höllisch weh, hab aber die Zähne dann zusammengebissen, ich dachte halt das sei normal. Meine Haut wurde, nachdem sie fertig war rot und sie hat gebrannt und gepiekst...bin dann mit Eiswürfeln drübergegangen, was sehr gut getan hat... Am nächsten Abend mach ich mich ans Schminken..dann kam der absolute Schock: Ich mach mir Make- Up drauf und dann Puder an meine Wangen...und tatsächlich, überall auf meinen Wangen sieht man weiße, längliche Flecken in alle möglichen Richtungen: Man sieht tatsächlich die ganzen Wege, die sie mit dem Faden gegangen ist. auf der rechten Wange sind keine Streifen, die kreuz und quer gehen, sondern 4 senkrechte, braune Streifen.

Was kann man denn dagegen tun? Das ist jetzt schon ca. 3 Wochen her und keine Besserung in sicht! Hab mir Glysolid Hautbalsam gekauft, bringt aber irgendwie nichts. Geht das überhaupt irgendwann weg? Sind das Narben? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. LG muscuk

...zur Frage

Magen darm probleme seit über 5 wochen

ich hab vor 5einhalb wochen gespuckt (einmal) und kann seitdem nichts essen außer zwieback bzw. zerdrückte banane (aber auch nur wenig aufeinmal, sonst wird mir schlecht). In den Tagen bevor ich gespuckt hab, hab ich viel süßigkeiten gegessen und ich war in frankreich (vielleicht dort ne infektion eingefangen? aber die dauert doch nicht so lang oder?) In der ersten woche hab ich dann halt nur zwieback gegessen und es ging mir wieder ganz gut, dann war ich im fitnessstudio , danach ging es mir viel schlechter. Allgemein nach körperlicher "Anstrengung" wie zb. zum bus rennen wurde ich voll schwach danach. Durchfall hatte ich nicht wirklich, aber schon mal dünnen Stuhlgang (halt nicht länger anhaltend). Gestern musst ich von der arbeit heim weil ich zu allem zu schwach bin. Der arzt hat mein blut nach ca. 2 wochen kontrolliert, da hatte ich zu wenig zucker im blut. dann nach vier wochen waren alle blutwerte ok. Hat irgendjemand ne idee was das sein könnte? Könnte das ne nahrungsmittelunverträglichkeit sein; aber ich ess ja fast nix und ich kann ja nicht gegen alles außer banane ne unverträglichkeit haben?? ICH WÄR FÜR JEDE ANTWORT DANKBAR!

...zur Frage

Ausschlag am ganzen Körper (nicht juckend)

Guten Tag,

seit knapp einer woche habe ich überall am körper rote punkte. die punkte jucken nicht deshalb mach ich mir erst jetzt sorgen... ich dachte erst es geht wieder weg aber jetzt ist es seit einer woche stets stärker geworden... ich war beim hausarzt.. die haben mir n antiallergikum verschrieben und das nehme ich jetzt seit gestern...

die punkte werdem immer mehr ... habe die punkte an den beinen am rücken und ganz leicht auch am arm...

über tipps wie ich das so schnell es geht loswerde wäre ich sehr dankbar!

lg tino

...zur Frage

3kg in 5 Tagen zugenommen?! Und es wird immer mehr...

Hallo. Ich bin eigentlich recht sportlich und sehr schlank, ernähre mich vegetarisch, esse zwar gerne süss aber das konnte ich bis jetzt gut vertragen. Dazu treibe ich täglich Sport. Jetzt habe ich allerdings in der letzten Woche 3kg zugenommen und kann es mir absolut nicht erklären, ich halte mein Gewicht eigentlich immer recht konstant... Ich habe sogar weniger Süßigkeiten gegessen. Mein Bauch fühlt sich sehr voll an, ich hab kein Hungergefühl mehr. Das schlimme ist, dass mein Gewicht wirklich kontinuierlich ansteigt, ich bin schon völlig panisch und steige mehrmals am Tag auf die Waage, jedesmal wiege ich wieder mehr! Was könnte das sein? :(

...zur Frage

bronchitis? ich weiß nicht mehr weiter - SCHLAFLOS! Hilfe!!!

Hiho,

Ich habe nun schon 1 Woche lang Husten,Fieber(mal nicht, mal schon),Schnupfen.

Montag: ging es los Dienstag: kam es volles Rohr. Husten,Fieber,Schnupfen Mittwoch:ebenso wie dienstag Donnerstag: Antibiotika bekommen - konnte das erste mal schlafen. Habe ab und zu nicht einmal luft bekommen! Ich dachte teils, das ich jetzt abnippel.. es hat einfach zu gemacht Freitag: konnte wieder nicht schlafen - Husten,husten,husten!! Ebenso Blut beim Husten. Samstag: Bekam vom Hausarzt einen Spray, der die bronchen wieder größer macht, sodass alles schneller raus kommt -> konnte NICHT schlafen wieder. das blut sei "normal" Sonntag: Es wird schlimmer und fängt von neu an.

Was ich einnehme:

Antibiotika (7 tage - 1x am tag) ACC50 Schleimlöser (2x am Tag) Ibu 400 (gegen Fieber)

Ich habe so ein starkes pfeiffen und "knurren" beim ausatmen, das ich einfach nicht einschlafen kann und jedes mal wenn ich ausatme kitzelt es im hals und ich muss dann husten. das pfeiffen wird auch nicht besser. ich verstehe nicht, was ich noch machen kann. da muss es doch von ärztlicher sicht etwas geben, was mir schneller helfen kann?? oder etwas zum einschlafen. ich verstehe die welt nicht mehr.

hoffe, jemmand hat mir tipps. habe langsam das gefühl, das mein arzt ungern was ausstellt!

vg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?