Nach Tierbiss sofort zum Arzt?

3 Antworten

Tierbisse können sehr gefährlich sein, vor allen von Katzen, darum solltest du scnell zum Arzt gehen, auch wenn du schon gegen Tetanus geimpft bist.

Die wenigsten Menschen wissen, wie gefährlich Katzenbisse sind. Tatsächlich ist der Katzenbiss nach dem Menschenbiss der zweitgefährlichste. Zum Ersten, weil Katzenzähne sehr spitz sind und nur winzig kleine Wunden entstehen, die sich sehr schnell wieder verschließen, und zum Anderen, weil an den Katzenzähnen sehr viele Bakterien haften, die dann beim schnellen Zuheilen der Wunde eingeschlossen werden. Katzen sind Fleischfresser und haben eine sehr spezielle Keimbesiedelung im Maul, die sich bei Bisswunden höchst aggressiv auswirken kann.

Das kann unbehandelt zu bösen Entzündungen, Abszessen, Knochenentzündungen und sogar bis zur lebensgefährlichen Blutvergiftung führen. Ich habe schon von Fällen gelesen, wo ein Katzenbiss an einem Finger zur Versteifung des Gelenks oder gar zur Amputation eines Fingers führte oder von Fällen, die einen längeren Krankenhausaufenthalt oder sogar mehrere Operationen zur Folge hatten. Man braucht nur zu googeln und stößt auf eine ganze Masse an Fällen.

Im Spiel oder bei "Liebesbissen", wie sie mein Kater Whisky gerne praktiziert, wird kaum eine Katze mal stark genug zubeißen, um dem Menschen eine blutende Bissverletzung zuzufügen, aber bei in Panik geratenen, verletzten oder Schmerzen leidenden Katzen kann das durchaus mal passieren.

Deshalb gilt ohne Kompromiss: Bei Katzenbissen, die durch die Haut gehen, noch am selben Tag zum Arzt, auch wenn die Verletzung noch so klein ist! Kein Arzt wird einen auslachen, jeder Arzt weiß, wie gefährlich Katzenbisse sind und wird sofort Antibiotika geben und - sofern kein ausreichender Impfschutz mehr gegeben ist - auch die Tetanusimpfung auffrischen. Tierbisse sind immer gefährlich, und bei Hundebissen geht man ja schon aufgrund der Größe (oder der Schmerzensgeldansprüche...) automatisch zum Arzt - dabei sind Katzenbisse gerade aufgrund der kleinen Wunden sehr viel gefährlicher als Hundebisse.

Quelle: http://www.vivatier.com/forum/viewtopic.php?t=595

Eine Tetanus Impfung ist sicherlich sinnvoll, nicht nur bei Tierbissen. Wenn man aber nicht sicher war, ob das Tier Tollwut hatte, sollte man auf jeden Fall sofort zum Arzt.

Bei Tierbissen empfiehlt sich eine Tetanusimpfung. Als ich einmal nach Mittelamerika gereist bin hatte ich auch vorsichtshalber eine Tollwutimpfung bekommen. Bei Tierbissen sollte man grundsätzlich immer zum Arzt gehen und den Biss untersuchen lassen.

Muss man nach einem Biss von einem Tier immer zum Arzt?

Meine Katze greift häufiger mal zu und hat mich auch schon mal gebissen. Letztes Mal war ich zur Sicherheit beim Arzt, der hat aber nicht viel gemacht, außer die Wunde gereinigt. Muss man jedes Mal zum Arzt oder würde es reichen, wenn ich mir beim nächsten Mal die Wunde selbst desinfiziere?

...zur Frage

Ist der erste Arzt zu dem man geht, immer der Hausarzt?

Ich bin sehr selten krank, musste daher auch noch nie zu einem Arzt deswegen. Immer nur für Impfungen oder Kontrollen bin ich zum Hausarzt gegangen. Jetzt habe ich aber seit einer Woche einen Ausschlag am Bauch, der nicht weggeht. Gehe ich zuerst zum Hausarzt und lass mich dann zu einem Dermatologen überweisen, oder kann ich da auch direkt hingehen?

...zur Frage

Wie wichtig ist es, Impfungen zu wiederholen, bzw, aufzufrischen?

Ich gebe zu, dass ich ein bisschen ein Angsthase bin was Spritzen angeht. Ich hab mir eigentlich auch keine großen Gedanken über Impfungen gemacht. Da ich aber wegen einer Reiseimpfung beim Arzt war, meinte er man solle auch mal die anderen Impfungen prüfen und eventuell auffrischen. Meinen Impfpass habe ich irgendwann verloren, ist aber alles schon mindestens 15 Jahre her. Wie gefährlich ist es eigentlich, wenn ich es so lasse und die Standardimpfungen nicht auffrischen lasse? Sind Impfungen denn wirklich so wichtig? Es geht um Standardsachen wie Diphterie, Tetanus, etc.

...zur Frage

Kopf gestoßen - soll ich zum Arzt?

Ich habe mir gestern meine stirn am Kratzbaum meiner Katze gestoßen an einer Ecke. Und danach war mir etwas schwindelig und ziemlich starke Kopfschmerzen die teilweise immer noch vorhanden sind. Übergeben habe ich mich nicht aber ein bisschen schlecht war mir schon. Ich hatte vor ein paar Jahren schon eine Gehirnerschütterung.

Sollte ich lieber zum Arzt gehen oder brauch ich mir da keine Sorgen machen?

...zur Frage

Fahrradunfall

gestern auf dem schulweg ist ein fahrradfahrer von der seite in mein fahrrad reingefahren. ich wollte überholen und in dem moment hat der radfahrer wieder nach links ausgeschert und ist voll in mich reingefahren und ich bin hingefallen... mich hat es nach links umgeworfen und halb auf gras und halb auf radweg... ich bin sofort wieder aufgestanden und hatte auch keine schmerzen... mir war nur ca.20 sekunden schwindelig... ging dann aber sofort wieder... seit heut morgen hab ich kopfschmerzen aber nur auf der linken seite, also die seite die beim sturz untern war, aber ich bin nicht mit dem kopf auf den boden geknallt.... der oberarm wo ich draufgefalen bin tut etwas weh (kann ihn noch bewegen ohne schmerzen) ... und mein fuß auf dem 2 fahrräder und 1 fahrradfahrer lagen...

nun meine frage... muss ich zwingend zum arzt oder sind es nur leichte prellungen?? (meine schienbeine und knie haben lediglich ein paar kratzer und viele blaue flecken abbekommen....)

...zur Frage

Kinder-Impfungen auffrischen als Erwachsener, ist das wirklich nötig?

Meine Ärztin möchte mir immer einreden, ich solle die Impfungen, die ich als Kind bekommen habe (sie meint Diphterie, Polio und Keuchhusten) wieder auffrischen lassen (ich bin jetzt 47).

Da sie sonst eher eine Ärztin ist, die nicht so schnell irgendetwas verschreibt, sondern auch mal z.B. naturheilkundliche Mittel einsetzt, bin ich geneigt, ihrer Empfehlung zu folgen ... allerdings dachte ich immer, diese Impfungen wären ein Leben lang aktiv. Ist das denn nicht so, weiß das hier jemand?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?