Nach Sturz vor 3 Wochen Schwellung

1 Antwort

Da wirst u dich nochmals beim Hausarzt vorstellen müssen. Denn an einer gründlichen Untersuchung scheint kein Weg vorbei zu führen.

Handgelenkschmerzen nach Sturz - was tun?

Hallo ihr. Ich bin gestern gestürzt und unglücklich auf meinen Handgelenk gelandet. Es ist danach leicht geschwollen und ich habe es den ganzen Tag gekühlt. Dann tat es schon weniger weh. Heute ist der Schmerz aber wieder stärker und bei jeder kleinen Bewegung sticht es. Ist das normal nach so einem Sturz? Können die Schmerzen von einer Prellung kommen? ich halte das Handgelenk ruhig und wollte eigentlich nicht extra zum Arzt. Reicht das? Oder muss das vielleicht doch geschient werden, wenn die Bewegung wehtut?

...zur Frage

Oberschenkel: Bruch oder nur Prellung?

Vor ein paar Tagen bin ich mit dem Fahrrad schwer gestürzt und habe mir eine schmerzhafte Oberschenkelverletzung zugezogen. Ich wollte nicht unnötige Zeit in einen Arztbesuch stecken, mache mir aber inzwischen doch etwas Sorgen, weil sich der Oberschenkel in allen Farben verfärbt hat, eine dicke Beule hat und beim Gehen sehr weh tut. Ich bin zunächst von einer Prellung ausgegangen, die ich mit entsprechender Salbe behandel, frage mich aber inzwischen, ob da auch was gebrochen sein kann.

...zur Frage

Nochmalige Kontrolle nach Fahrradsturz notwendig? (Kopfverletzung bei einem Kind)

Meine Tochter ist vor zwei Wochen schwer mit dem Fahrrad gestürzt. Sie fuhr einfach ungebremst einen Berg hinunter und konnte dann nicht mehr bremsen. Die Folge war ein Sturz auf den Kopf. Sie trug einen Helm, dieser war danach hinüber. Eine Nacht musste sie im Krankenhaus bleiben, nachdem sie nach dem Sturz ungefähr 10 min bewußtlos war. Die Ärzte entschieden sich gegen ein CT und machten zum Abschluss nurnoch ein EEG, hier war alles in Ordnung. Dennoch frage ich mich, ob wir jetzt nochmal nachkontrollieren lassen sollten, um Spätfolgen auszuschließen.

...zur Frage

Sehnenriss oder doch nur Prellung?

Vor ca. 1 Woche bin ich die Treppe runter gestürzt auf dem Röntgenbild wurde kein Bruch festgestellt. Nun bildeten sich nach 2-4 Tagen blaue flecke an der zehenwurzel und ich kann die Zehen nur unter Schmerzen beugen und strecken. Eine große Schwellung lag und liegt nicht vor hatte allerdings gleich nach dem Sturz gekühlt und hoch gelagert. Kann da doch mehr kaputt sein als der Arzt feststellen konnte?

...zur Frage

Husten bei Gehirnerschütterung unterdrücken?

Hallo,

ich habe seit ungefähr 2 Wochen Husten mit gelbem Auswürf, bin dann auch letzte Woche zum Lungenarzt gegangen der eine leichte Atemwegsinfektion festgestellt hat. Daraufhin hat er mir schleimlösende und entkrampfendeTabletten (Mucospas)verschrieben, die ich auch drei Tage einnahm und auch eine deutliche Besserung verspürte. Jetzt habe ich mir aber blöderweise am Samstag Morgen durch einen Sturz eine Gehirnerschütterung zugezogen, die ich dann auch noch am selben Tag im Krankenhaus untersuchen ließ. Ich wurde auch gleich für 24 Stunden einquartiert Gestern Abend wurde ich entlassen, da ich nur leichte Kopfschmerzen und Schwindel hatte. Jetzt habe ich aber seit 2 Tagen nichtmehr meine Tabletten gegen meine Atemwegsinfektion genommen(er hat sich nicht verschlimmert in den 2 Tagen, sondern ist gleich geblieben). Seit heute nehme ich die Tabletten wieder und ich muss dadurch auch deutlich öfter husten und Jetzt frage ich mich ob die Erschütterung bzw. Der Druck der beim heftigen abhusten entsteht nicht kontraproduktiv für meine Gehirnerschütterung ist.

Danke :)

...zur Frage

Bruch/Prellung ohne Schwellung oder Bluterguss?

Hallo alle miteinander. Ich hatte am Freitag Abend einen Unfall beim Fußball spielen, bei welchem ich mit meinem rechten Fuß zur rechten Seite weg geknickt bin. Ich hatte sofort heftige schmerzen und konnte kaum bis gar nicht auftreten. Die Mutter eines Kollegen arbeitet im Krankenhaus und hat mir den Fuß mit Salbe eingeschmiert und erstmal verbunden, heute (etwa 24h später) ist der Fuß so wie er immer ist, sprich nicht angeschwollen o.Ä.. Doch auftreten kann ich nur mit der Hacke, denn sobald die rechte Seite des Fußes belastet wird zieht es die komplette Seite des Fußes entlang (so als würde jemand mit einem Messer hineinstechen).

Meine Frage ist nun, ob ein Bruch/ eine Prellung auch ohne Anschwellungen und Blutergüsse möglich sein kann.

//Beigefügt: Nach Belastung des Fußes, speziell der rechten Seite, kribbelt dieser eine Zeit lang, zudem ist er immer recht kalt.

Gruß,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?