Nach SD Szintigrafie nix weiter...was würdet ihr nun tun!?!?!?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Radiologen, die Szintigrafien durchführen, denken in der Regel nicht so ganzheitlich wie Allgemeinmediziner oder Internisten. Sie haben ihr Gebiet, führen die Untersuchung durch, vielleicht noch Aufklärung und anschließende kurze Beratung. Alles Weitere überlassen sie richtigerweise den überweisenden Ärzten, denn für die Behandlung sind Radiologen weder zuständig noch in der Regel erfahren darin. Also, "nicht seine Baustelle", könnte man sagen.

Gegen eine gutartige Schilddrüsen-Vergrößerung (also keine auffälligen Knoten, was bei der Ultraschalluntersuchung, spätestens aber bei der Szintigrafie aufgefallen wäre), bei der die Schilddrüsenwerte nicht verändert sind (euthyreote Struma) kann man medikamentös zu behandeln versuchen, das muss man aber nicht. Die Vergrößerung kann sich auch von selbst wieder zurückbilden und wäre ja (wenn überhaupt auffällig) eher ein optisches/kosmetisches Problem. Mit einer medikamentösen Behandlung ist auch nicht gesagt, dass die Schilddrüse wieder kleiner werden wird. Wirklicher Handlungsbedarf besteht erst dann, wenn die Schilddrüse anderes Gewebe verdrängt, also zum Beispiel dadurch Schluck- oder Atembeschwerden entstünden. Diese Entwicklung einer Schilddrüsen-Vergrößerung ist aber eher selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenblume21
11.06.2013, 21:35

ich bin auf Grund Schluckbeschwerden zum HA gegangen...bzw habe ich im liegen das Gefühl, man schnürt mir den Hals zu!!! Ich war beim Facharzt für Nuklearmedizin, deswegen bin ich ja so enttäuscht...

0

Hat der Arzt denn keinen Ultraschall gemacht? Wenn die Werte normal waren, hast Du vielleicht eine Zyste, die punktiert werden sollte. Möglicherweise ist nämlich gar nicht Deine Schilddrüse vergrößert, es sieht nur so aus, weil die Zyste nach außen drückt. Da würde ich auf jeden Fall mal nachhaken. Das ist nicht schlimm, nur lästig und das Punktieren geht sehr schnell und tut kaum weh - danach gehts Dir besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?