Nach Leisten OP: Schmerzen in anderer Leiste?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ob die andere Leiste angeschaut wird, hängt von der Operationstechnik ab. 

Wenn bei Ihnen ein TEPP durchgeführt wurde, kann der Bauchraum (sowie die Leiste) nicht angeschaut werden. Beim TEPP-Verfahren wird zwischen der Bauchdecke und dem Bauchfell mittels Ballon ein künstlicher Raum erschaffen, über den dann auch die Leistenhernie versorgt wird. Vorteil ist hier, dass das Netz nicht fixiert werden muss, da dieser künstliche Raum später nicht mehr ist und der Druck das Netz selbst fixiert.

Beim TAPP hingegen wird unmittelbar in den Bauchraum eingegangen, was auch eine Beurteilung des Bauches sowie der Leiste möglich macht. Das Verfahren wird aber mittlerweile nicht mehr allzu häufig gewählt, da hier immer die Gefahr von Organ- und Nervenverletzung besteht - was bei der TEPP nicht der Fall ist.

TAPP = Transabdominelle Präperitoneale Plastik 

TEPP = total extraperitoneale Patch Plastik (also außerhalb der Bauchhöhle)


Schmerzen sind bei allen Verfahren (sowohl offen als auch laparoskopisch) normal. Das kann auch nach einer Woche noch sein. Sie müssen schon ein wenig Geduld haben und abwarten. Bei einem Patienten dauert es länger, bei einem anderen geht das schneller. Aber beunruhigend ist das keinesfalls.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxi123
17.05.2017, 21:15

Dann war es wohl TEPP. Also mit Netz, 3 Schnitte. 

Das seltsame ist ja, dass die rechte leiste (also die die nicht operiert wurde) seit heute eben weh tut. Macht mir schon sorgen. Ist es vllt das Gas?

0

Was möchtest Du wissen?