Nach Knie-OP mit Vollnarkose reicht mein Polamidon nicht mehr.Oder ist Novalgin schuld

1 Antwort

Hallo Conny,

das Polamidon ist meines Wissens stärker wie Morphin! Ich weis nun nicht ob man Dir im Krankenhaus ausschließlich Novalgin gegeben hat? (Nichtopioid-Analgetika). Dann wären die Entzugserscheinungen normal. Du müsstest das einmal in einer Schmerzambulanz abklären, wie es in Deinem Fall weiter geht.

VG Stephan

http://www.klinikum-nuernberg.de/DE/ueber_uns/Fachabteilungen_KN/md/anaes/docs_pics/publ_schmerztherapie/Vereinbarung_Allgemein__Viszeral_und_Thoraxchirurgie.pdf

2

Hey Stephan, vielen Dank für deine Antwort. Wir haben es heraus gefunden: Durch meine HepC hat die Leber das Pola, in Verbindung mit Novalgin, viel schneller abgebaut. Bin dadurch jetzt ( Leider) auf 9ml :( werde aber wieder runter gehen. LG Conny

0

Was ist das laute Knacken im Knie - 6 Monate nach Kreuzband-OP?

Hallo, ich habe nach meinem vorderen Kreuzbandriss eine Semitendinosus-Plastik erhalten. Zusätzlich wurde eine kleines Stück des Außenmeniskus entfernt. Seit einiger Zeit habe ich ein heftiges Krachen im Knie bevor ich es voll strecke. Im Streckvorgang wird bei etwa 5° eine Art Schwelle erreicht, die ich durch etwas mehr Kraftaufwand unter besagtem Krachen überschreite. Dabei habe ich keinerlei Schmerzen. Außerdem finde ich in meinem Knie bei wiederholtem beugen und strecken wiel Bewegung vor. Hauptsächlich auf der Außenseite des Knies sieht es so aus als wenn ein Knochen immer wieder "hochspringt". Ich bin bereits sportlich in angemessenem Rahmen aktiv (3-4 km joggen, Koordination...). Ich freue mich über Erfahrungswerte, die mir weiterhelfen. Empfehlungen einen Arzt aufzusuchen brauche ich nicht. 

Danke im Voraus 

...zur Frage

Schmerzen nach Knie-Op im Oberschenkel ?

Hallo, ich hatte nun am 10.05 eine Kniespielungsop gehabt und bin seit gestern wieder zuhause.

Der Doc sagte gestern morgen das es ein freier Gelenkskörper war und ich das Bein voll belasten darf, aber trotzdem noch ein etwas vorsichtig sein soll, daher humpel ich vorsichtshalber aber ein wenig an Krücken umher damit ich das Bein doch etwas entlasten kann, da ich halt auch kein Fliegengewicht bin.

Was mir nun aber seit der Op aufgefallen ist das ich so einen komischen Schmerz oberhalb des Knies bzw am anfang des Oberschenkel habe, wenn ich das Knie richtig anwinkeln möchte, oder auf den Oberschenkel leicht drücke, tut es im Oberschenkel richtig spannen und tut weh, zusätzlich tut es auch auf der Rückseite von Kniekehle/Oberschenkel ständig weh.

Nach der Op hatte ich auch eine Drainage im Knie gehabt, damit evtl noch vorhandene Flüssigkeit ablaufen kann, aber bis auf ein paar Tropfen im Schlauch war nix vorhanden, nach dem nun gestern morgen die Drainage gezogen wurde, wurde das Knie mit zwei Kompressen und Pflaster neu verbunden und ich soll bis montag auf dem operierten Knie den Thrombosestrumpf noch tragen, was ich auch ganz brav mache, obwohl er mich ziemlich stört.

Im Knie selber spür ich eigentlich gar keine Schmerzen, es zwickt und zwackt oder juckt nur hin und wieder mal.

Jetzt wollt ich mal fragen ob diese Schmerzen im Oberschenkel normal sind und was ich evtl dagegen tun kann ?

Am Montag hab ich erst wieder einen Termin bei dem Doc in seiner Praxis.

LG

...zur Frage

Stechende Schmerzen beim Auftreten in der rechten Knie Innenseite

Hallo. Hatte im März 2012 eine Knie-OP rechtes Knie ( 2 Knorpelschaden IV. Grades). Seit Mai mache ich Physiotherapie D1. Vor ca. 3 Wochen habe ich bei der Physio wohl ein bischen übertrieben,weil ich ausnahmsweise mal kaum Schmerzen verspürte (ich dachte es geht wieder aufwärts). Als ich auf dem Wackelbrett meine Übungen machen sollte, habe ich ein kleinen kurzen Stich gemerkt und habe auch sofort Pause gemacht,dann war ich an der Beinpresse und habe beim abdrücken diese stechenden Schmerzen erneut gespürt. Nun habe ich seit dem stechende Schmerzen in der rechten Knie Innenseite beim Auftreten. Ab und zu knick ich auch voll ein, als ob mir jemand ein rießiges Messer in die Innenseite reinwamst. Dann spüre ich, wie es beim laufen so komisch knackt (als wie wenn was überlappt im Knie). Kann das der Innenmeniskus sein,der mir da jetzt probleme macht? Und das komische Knacken im Knie, kann das evtl wieder ein Knorpelschaden sein? Wie gesagt, Knorpelschaden - OP hatte ich erst im März. Ich habe am Donnerstag ein Termin beim Orthopäden, aber eigentlich nur zur Nachkontrolle.Trau mich langsam nichts mehr zu sagen beim Orthopäden,weil ich schon so oft da war und Schmerzen angeben musste,wo ich dann auch nie um eine OP drum rum kam. Nun hab ich auch Angst, das er mich nicht mehr ernst nimmt.Habt ihr villeicht irgendwelche Ideen und Tipps was das nun schon wieder sein kann. Bin doch erst 29 Jahre.

Lg Doreen und danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?