nach jeder Mahlzeit Übelkeit, woran liegt das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hast du schon mal was von Schmauen gehört? Das heißt eigentlich nichts anderes wie Schmecken und kauen. Und zwar langsam kauen und mit Genuss schmecken, ohne Zeitunglesen, fernsehen oder sich ablenken lassen nebenher. Einfach nur aus das Essen konzentrieren, wenn du das schaffst dann wirst du vermutlich keinerlei Beschwerden mehr haben. So habe ich wenigstens das leidige Übel in den Griff bekommen.

Viel Erfolg dabei, wünscht rulamann

48

Vielen Dank für den Stern :-))) Hat es bei dir auch geholfen?

0

Du leidest also an einer Essstörung (google so und lies die Infos), oder bist Du sogar magersüchtig?

Besprich Deine Schwierigkeit mit dem Essen und der Übelkeit mit Deinem Arzt. Falls Du wegen Essstörung oder Magersucht betreut wirst oder wurdest, setze Dich auch mit den Leuten in Verbindung.

Mir scheint, Du brauchst wirklich Hilfe. Wir hier auf dieser Plattform können Dir die Hilfe, die Du brauchst, nicht geben.

Ich wünsche Dir gute Besserung, und dass Du recht bald wieder in Freude essen kannst.

2

Magersucht auf keinen Fall! Essstörung würde ich auch nicht sagen...manche bekommen vielleicht Kopfschmerzen, wenn sie Probleme haben, und mir wird z.B. schlecht, weshalb ich dann sehr wenig esse. Mein Problem ist einfach, dass mir jetzt danach immer schlecht ist...

Danke trotzdem!

0
29
@Ninawi

Magst Du in Kürze schreiben, um welche Art von Problemen es sich handelt? Vielleicht kann ich Dir dazu hilfreiche Hinweise geben.

0

Ständiges Hungergefühl!

Hey Leute, nach ner Zeit meld ich mich auch mal wieder:)

Ich wollt mal fragen, was für Ursachen ein ständiges Hungergefühl hat?

Dies hab ich heute gegessen:

Frühstück: 1 Stück Kranzkuchen, von nem Freund ein viertel von nem Fleischkäsebrötchen... Mittagessen: 2 Käsebrote, danach ein paar Kirschen und ne Pfirsich... Abendessen: 3 Teller Schinkennudeln. Zum Nachttisch ne Packung Giotto (9 Kugeln)

Aber das komische ist, das ich jetzt nach dem Mittagessen z.B immernoch Hunger hab und dann immer noch mehr esse, aber wenn ich ja mehr esse, nehme ich ja zu. Ich hab nämlich nen extrem schlechten Stoffwechsel. (bin 1,85m groß und wiege ca. 80-82kg, definitiv zu viel..) Woran liegt dann dieses Hungergefühl? Habe ich etwa schon so viel gegessen, dass ich das Hungergefühl nicht mehr spüre?

Ich war auch heute um ca. 14 Uhr 45 ne dreiviertel Stunde joggen und ich nahm dann mein Mittagesen so gegen 15.30uhr ein (also mit duschen und so)... Könnt dies auch am Sport liegen? Oder auch an den Muskeln (gehe auch ins Fitnessstudio)?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen:).

Liebe Grüße

ottaro

...zur Frage

Übelkeit nach dem Essen

Ich habe eine kleine Diät gemacht, nichts großes, nur ein bischen weniger und gesünder essen und viel Sport. Wärenddessen hab ich mich auch wunderbar gefühlt und alles. Danach, als ich mein "Wunschgewicht" erreicht habe hab ich langsam wieder angefangen "normale" Portionen zu essen, immernoch viel Sport aber halt wieder wie gewohnt zu essen. Aber seit dem fühl ich mich jedes Mal total voll, fast übel, wenn ich esse. Nur weiter so ernähren wie vorher ist glaube ich auch nichts Gutes, ich will ja nicht noch mehr abnehmen! Aber jedes mal wenn ich irgendetwas esse, manchmal auch nur trinke, fühle ich mich bis obenhin vollgestopft und als würde ich gleich spucken müssen! Hat jemand Ideen/Erfahrungen? Ich habs auch danach echt langsam angehen lassen und alles! :( Und ich weiß nicht was ich machen soll!

...zur Frage

Schluckbeschwerden & Übelkeit - stressbedingt?

Hey :) Seit über einer Woche habe ich Schluckbeschwerden.

Ich esse generell langsam, aber zur zeit echt seeehr langsam, ich brauche für die normale menge essen ungefähr dreimal so lange wie jeder andere (JEDER: ,,Du brauchst ja echt verdammt lange zum essen.").

Ich habe zB neulich ein Schnitzel gegessen, das mir dann (so hat es sich jedenfalls angefühlt) in Höhe der Lunge in der Speiseröhre stecken geblieben ist (Ich musste noch langsamer essen, es fühlte sich an als könnte ich nicht weiteressen, weil sich sonst die Speiseröhre auffüllt. Hab dann kurz eine Pause gemacht und weitergegessen). Für 2 3 sekunden meinte ich sogar, jetzt kommt mir das essen gleich hoch und mir wurde kalt. Ich hab dann immer getrunken, in der Hoffnung ich könnte es hinunterspülen. Es hat sich aber rein gar nichts getan. Das ist jetzt fast immer so wenn ich etwas esse, mir ist leicht schlecht und ich habe ein Druckgefühl im Hals. (Einen komischen Magen habe ich fast immer. Ernähre mich aber meistens schon gesund bzw. nicht anders als sonst auch.)

Liegt das an meiner Ernährung? Könnte das vielleicht mit der Psyche (Mir geht's nicht gut, bin zur Zeit ziemlich im Stress), der Schilddrüse oder den Mandeln zusammenhängen?. Bin 19.

Liebe Grüße und danke fürs sich Zeit nehmen! :)

...zur Frage

Bauchschmerzen und Völlegefühl seit einem Monat, was tun?

Hallo, habe vor ca. 1 Monat eine Nacht lang quasi am Klo verbracht, also hatte Durchfall und musste mich übergeben, bis mein Magen komplett entleert war. Damals hatte ich mit einem Kollegen zusammen etwas gekocht, er hatte am Tag danach auch Übelkeit, war also wahrscheinlich eine schlechte Zutat dabei. Die Tage danach hatte ich wieder Appetit und hab gegessen zwar weniger als üblich und immer leichte Bauchschmerzen nach dem essen, aber jetzt nichts außergewöhnliches. Inzwischen war es dann mal besser doch jetzt habe ich wieder ziemliches Völle Gefühl, fast ständige Übelkeit und unangenehme Bauchschmerzen. Übergeben musste ich mich seit der einen Nacht vor einem Monat nicht mehr und mein Stuhl ist normal. Habe zuerst gedacht dass dies psychisch bedingt ist, da ich gerade in der Abschlussprüfungsphase war. Die Prüfung ist positiv bestanden doch die Symptome sind noch immer da. Was könnte das sein und wie bring ich es möglichst schnell weg, will nämlich in 3 Tagen zum Nova Rock fahren. Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?