Nach jedam Händewaschen auch eincremen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Händewaschen ist in Ordnung, es sollte nur nicht übertrieben werden. Die Grippe kann nicht nur durch Händedruck übertragen werden, auch durchs Sprechen, Singen, Husten, Niesen ... Man kann nicht alles abdecken. Das ist schlichtweg unmöglich. Natürlich, eine gewisse Hygiene ist wichtig - wäge es einfach gegeneinander ab. Wenn du sehr trockene Haut hast, wirst du wohl deine Hände öfter pro Tag eincremen müssen. Das liegt zusätzlich an der derzeitigen Witterung. Bei normaler Haut ist es vielleicht nicht notwendig, die Haut nach jeder Wäsche einzucremen. Aber du kennst deine Haut besser als ich. Gut ist es, sie abends einzucremen, wenn keine Hausarbeit oder andere Tätigkeiten mehr zu verrichten. Dann hat auch die Creme mehr Zeit einzuziehen und zu wirken. Alles Gute.

Wenn's geht, mach beides. Daheim kannst Du für eine pflegende Seife sorgen (z. B. "Ärzteseife"). Zusätzliches Eincremen ist gut, aber doch nicht immer machbar. Ich habe auch oft nicht die Zeit für die Zwangspause, bis die Creme eingezogen ist. Häufiges Händewaschen ist wichtig, Eincremen so oft wie möglich, und wenn es tagsüber so gar nicht klappen will mit dem Eincremen, dann vielleicht einmal über Nacht dick eincremen und Baumwollhandschuhe drüber.

Was möchtest Du wissen?