Frage von elvislebt, 26

Nach Implantation eines Herzschrittmachers verstärkte Vlutungsneigung: kann ein ursächlicher Zusammenhang bestehen?

Hallo, unser Opa (87) hat vor ca. 4-5 Wochen erstmals einen Herzschrittmacher implantiert bekommen. Seitdem ist sein Puls wieder im grünen Bereich (ca. 60-70). Vorher war es manchmal unter 50 oder gar unter 40, so dass dieser Eingriff ratsam schien. Was aber auffällt seit der OP: alle paar Tage hat er eine stark blutende Wunde. Mal stösst er sich die Hand,, dann das Knie, dann den Knopf und jedesmal fängt es stark an zu bluten. Er nimmt seit Jahren täglich den Blutverdünner Ass10 (kein marcumar) und früher trat diese verstärkte Blutungsneigung auch mal auf. Aber nie so häufig und so intensiv wie in den letzten Wochen. Frage: s. o. ! danke für Antworten!

Antwort
von Taigar, 16

Hi Elvislebt,

Mich würde Interessieren wie der Herzschrittmacher Implantiert wurde? War das unter Teilnarkose oder Vollnarkose?

Die Frage ist ob dein Opa einfach stärker Blutet seit dem der Herzschrittmacher implantiert wurde oder ob er sich einfach mehr stößt und deshalb das stärkere Bluten auffälliger ist als zuvor wenn er sich halt weniger gestoßen hat.

Falls dein Opa eine Vollnarkose bekommen hat: Ist dein Opa seitdem verändert? Etwas tüddeliger? Normal sollte es ja auch bei einem 87 Jährigem eher selten sein dass er sich stößt. Das kommt mir etwas sonderbar vor. Eine schlecht vertragene Vollnarkose könnte da Verantwortlich sein.

Ansonsten könnte die stärkere Blutung auch mit dem Puls zusammenhängen, zuvor war er ja wie du beschreibst um einiges Niedriger.

Das Thema solltet ihr aufjedenfall bei dem behandelnden Arzt ansprechen.

Alles Gute!

Kommentar von elvislebt ,

Vielen Dank für die Antwort!

Die Implantation erfolgte unter lokaler Betäubung, keine Vollnarkose.

Er war schon immer ziemlich hektisch und ich würde Ihn jetzt als so eine Art ADHS-Senior bezeichnen. Von daher ist es verständlich, dass er sich in seiner Hektik mal irgendwo stößt. Nur, wie gesagt, die Häufigkeit hat zugenommen und die Intensität der Blutungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community