Nach Impfung geschwollener Arm und Schmerzen beim Heben?

2 Antworten

Ja, das kann sein. Das hatte ich auch schon nach einer Impfung. Allerdings dauerte es bei mir nur 2 Tage, dann ging es wieder weg. Das wird bestimmt schon ganz bald wieder weg gehen. Nur wenn es schlimmer werden sollte, würde ich einen Arzt aufsuchen.

Bei einer Tetanusimpfung beispielsweise, schmerzt der Arm noch tagelang. Und das ist vollkommen normal. Bei anderen Impfungen ist mir das nicht bekannt. Aber als ich meine Tetanusspritze bekam tat mir der Arm tagelang weh. Und da kann man nichts dagegen tun.

Sehne angerissen

Hallo zusammen,

ich habe mir vor ca. 5 Wochen meinen Unterarm in einem Kappstuhl eingequetscht. Der Stuhl ist mit ziemlicher Wucht zusammengeklappt & mein Unterarm war dazwischen. Der Arm ist sofort stark angeschwollen. Ich habe den Arm dann gekühlt. Die Schwellung ging nicht zurück & der Arm wurde schwarz, blau & lila. Da nach zwei Tagen die Schwellung noch nicht weg war & der Arm immernoch starkt schmerzte, bin ich zum Arzt. Dieser meinte, dass nichts er nur geprellt ist.

Die Schwellung & der Ruheschmerz wurde langsam weniger. Jedoch ist nun direkt auf der Innenseite um den Arm ein leichert roter Streifen & ein fühlbarer Beule. Sobald man an den Knochen bzw. die Sehne kommt, tut es höllisch weh. Der Arm ist an dieser Stelle immernoch leicht geschwollen. Beim Bewegen tut es nicht weh, außer leicht, wenn ich das Handgelenkt mit Fingern nach oben drücke.

Kann es sein, dass die Sehne evtl. in mitleidenschaft gezogen wurde?

Danke für die Hilfe Nadine

...zur Frage

Bluterguss nach Spende und eine Woche später Schmerzen im Arm, Was tun?

Hallo. Ich war vor eine Woche beim Spenden, dabei hat der Kollege offensichtlich daneben gestochen und am nächsten morgen war ein XXL-Bluterguss da. -.- Na schön, damit kann ich leben, es tat die ersten zwei Tage weh, aber mittlerweile nur noch da, wo es noch so dunkel ist. Seit heute morgen jedoch habe ich andauernde Schmerzen hinzubekommen. Der Bluterguss ist am Oberarm, die neuen Schmerzen aber kurz unterhalb des Gelenks also in etwa 10cm entfernt. Bei einer entsprechenden Muskelbewegung um z.B. den Arm zu heben oder zu drehen tut es ziemlich weh. Zu sehen ist da aber nichts. Ich kriege seit dem Bluterguss meinen Arm auch nicht mehr ganz gerade runter. Kennt das jemand von euch? Was könnte die Ursache der Schmerzen sein?

...zur Frage

Geschwollener Innenschenkel und Leiste

Hallo. Ich habe ein kleines,mir peinliches Problem. Vor 2 Tagen merkte ich, dass die linke Leiste geschwollen ist. Nicht wie ein Knubbel, eher länglich. Wenn ich draufdrücke,wenn auch nur leicht,tut es ziemlich weh. Seit gestern tut es auch weh,ohne dass ich rankomme. Ich habe das Gefühl es zieht runter-quasi seitlich vom Genialtrakt bis zum Po. Sitzen wird schwieriger. Seit heute ist meine Oberschenkelinnenseite geschwollen. Es fühlt sich warm an und auch ohne dass ich rankomme,brennt es auf eine komische Art. Ab und zu zuckt ein scharfer Schmerz in der ganzen Gegend. Seit ein paar Stunden merke ich,dass mich selbst meine Hose nervt,weil die Gegend empfindlich ist bei Berührungen. Es ist einfach unangenehm und tut weh, wobei nur die Leiste bei Berührung recht weh tut. Die Schwellung am Innenschenkel eigentlich nur oberflächlich auf der Haut.

Kennt das jemand? Ich mach mir etwas Sorgen,weil ich sowas noch nie hatte. Will mich aber auch nicht lächerlich machen, weils vielleicht gar nichts Schlimmes ist.

Ich wär über Erfahrungen oder einen Rat dankbar. Selbst wenn es nur eine Idee ist,wie man die Schwellung eventuell minimieren kann.

Vielen Dank. Steffi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?