Nach Hornhautentzündung nie mehr Kontaktlinsen?

3 Antworten

Hallo, ich kann Dir nur aus der Erfahrung einer Bekannten berichten. Auch diese hatte nach einigen Jahren durch Tragen von Kontaktlinsen plötzlich Schwierigkeiten und auch sie hatte eine schwere Entzündung mit Narbenbildung. Aus diesem Grund - wegen des Narbengewebes - wurde ihr dringend abgeraten, weiterhin Linsen zu tragen. Der Augenarzt befürchtete erneute Entzündungen und neue Narbenbildungen, die selbstverständlich nicht gut für das Auge und vor allem fürs Sehen sind. Hol Dir noch eine zweite Meinung ein, da ich ja nicht weiß, wie groß bei Dir die Narbe ist. lg Gerda

Ich würde dir empfehlen, den Rat eines Augenarztes einzuholen, der nicht grundsätzlich gegen Kontaktlinsen eingestellt ist. Dann ist die Antwort vielleicht etwas objektiver :-).

Zumal die Formulierung "ICH würde NIE mehr Kontaktlinsen tragen" ja darauf hinweist, dass es mehr eine ideologische, als eine rein medizinische Empfehlung ist.

Möglicherweise hast du beim Tragen wegen der Narbe ein größeres Fremdkörpergefühl. Ggf. könntest du als Alternative einmal harte Linsen ausprobieren - die sind deutlich kleiner und liegen dann vielleicht nicht auf der Narbe auf (je nachdem, wo genau die sich befindet).

Das Problem ist vermutlich weniger die Entzündung als vielmehr die Narbe, die Du zurückbehalten hast. Kontaktlinsen sitzen ja direkt auf der Hornhaut auf, und wenn du das Auge bewegst bewegen sie sich ebenfalls leicht. Das Tragen von Kontaktlinsen erhöht quasi das Risiko, dass diese Hornhautnarbe wieder aufgeht, was sehr sehr schmerzhaft sein kann.

Hornhautentzündung und zwei Risse kann ich jemals wieder normal sehen?

Hallo Leute,

Ich bin 21 Jahre alt und habe seit meinem 18.Lebensjahr weiche Kontaktlinsen getragen. Als ich die eines Abends rausnahm hatte ich von einer auf die andere Sekunde extreme schmerzen am rechten Auge. Die ganze Nacht hat das Auge getränt und höllisch weh getan. Als ich am nächsten morgen beim Augenarzt war, hat sie mir eine Verbandslinse eingesetzt. Als ich endlich zuhause war und versuchte zu schlafen habe ich gemerkt das es noch schlimmer wird und bin ins Krankenhaus gefahren. Dort hat sich festgestellt das ich zwei Risse an der Hornhaut habe. Ich würde stationär aufgenommen für 5 Tage. Erst nach dem zweiten Tag konnte man optisch und auch im Auge eine Verbesserung sehen. Leider konnte ich vom Sehvermögen her gar nichts davon bestätigen. Die Linsen wurden ins Labor geschickt, wo man sie auf Bakterien untersucht hat und es wurden Pseudonomas gefunden. Den Verdacht auf Akanthamöben konnte man nicht ausschließen. Das ganze ist nun zwei Wochen her. Ich habe immer noch ein leicht geschwollene Auge obwohl ich stündlich tropfen nehme. Allgemein musste ich 2 Tropfen und eine Salbe benutzen. Ich habe wirklich immer alles pünktlich getropft. Meine größte Angst ist, dass mein Auge immer so leicht geschwollen bleibt und das Sehen auch beeinträchtigt wird. Autofahren geht nur mit Sonnenbrille und Sonnenlicht kann ich nicht lange ertragen. Hat irgendjemand das selbe durchgemacht? Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. Frohe Weihnachten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?