Nach Herzoperation : Wasser in den Beinen und im Arm und starke Muskelschmerzen !

1 Antwort

Also ich hatte auch 12 Liter Wasser nach meiner Herz OP im Körper, bekam aber dagegen Entwässerungs-Tabletten, dabei wurde alle 2 Tage meine Lunge durchleuchtet um zu sehen wie weit das Wasser raus geht, meine Beine, Arme, Hände und Füße waren so aufgequollen, ich kam mir vor wie aufgeblasen.

Die Schmerzen im Rücken und in den Muskeln hatte ich auch, das ist bei solcher Herz-OP, wo das Sternum aufgeschnitten und gespreizt wurde ganz normal, es hat mic fast umgebracht, mir hat da eigentlich nur viel Bewegung geholfen, die habe ich aber auch schon im Krankenhaus von mir ausgemacht.

Die schmerzen sind erst nach langer zeit vergangen, in der Schmerzhaften zeit bekam ich im Krankenhaus und in der Reha, Massagen und Schmerztabletten, die bekam ich als ich dann zu Hause war weiter. Jetzt nach 2 Jahren nach meine OP, habe ich keine Schmerzen mehr, nur noch an der Muskelplastik die ich zum Verschließen am Sternum bekam, aber damit kann ich leben.

Du solltest eventuell mal deine Ärzte wechseln, denn wenn ich bei meinem damaligen Arzt geblieben wäre, wär ich heute nicht so weit wie ich bin.

Alles gute für dich

Danke für deine Antwort ! Sie ist sehr hilfreich . Ich werde mich um die Massage bemühen , denn was der Therapeut macht , das kann ich auch machen und es ist preiswerter ! Ich werde davon berichten .

0
@Robert23

Hallo Robert23!

Ich werde mich um die Massage bemühen , denn was der Therapeut macht , das kann ich auch machen und es ist preiswerter !

Bist Du selbst Physiotherapeut? Wenn nein, dann überlass solche Massagen (evtl. Lymphdrainagen) lieber einem Fachmann. Dann werden die Kosten i.d.R. auch von den Krankenkassen bezahlt!! LG

1
@walesca

Ist doch klar , dass ich Massagen dem Fachmann oder der Fachfrau überlasse !!!

1
@Robert23

Dann ist es ja gut! Dann hast Du dich wohl nur ein wenig unverständlich ausgedrückt.LG

0

Was möchtest Du wissen?