Nach geschütztem sex häufig brennen am Harnausgang. Arzt findet keine besonderen Bakterien. Was kann ich tun?

5 Antworten

Ich hatte lange ähnliche Beschwerden. Reibe deine Scheide nachher mit Öl aus, dem du ein paar Tropfen Teebaumöl beisetzten kannst. Ich verwende das Öl auch zwischendurch immer mal wieder, wenn es sich reibend anfühlt oder nach Toilettengängen.

Deshalb war mir Verkehr ohne Kondom immer lieber. Es kann durch die Reibung des Gummis kommen, dass dadurch die Schleimhäute angegriffen werden. Mit der Pille hatte ich weniger Beschwerden.

Ich würde dir raten, zu anderen Verhütungsmitteln zu wechseln. Die Spirale habe ich aber auch nicht vertragen.

Hast du schon mal eine Ingwerteekur gemacht? Da wird die Blase schön durchgespült. Eine große Kanne kochen und den Tag über verteilt immer ein großes Glas trinken.

Ich würde Angocin aus der Apotheke besorgen und den Tee vom kleinblütigen Weidenröschen (mit kochendem Wasser übergießen 2-max 3 Min. ziehen lassen) Außerdem beim Sex Gleitcreme/Gel verwenden, oder warten, bis durch die Erregung (z.B. durch streicheln) mehr Feuchtigkeit entstanden ist .

Bist Du sicher das dein Freund die gleiche penible Hygiene betreibt wie Du ???

Manchmal eine Unverträglichkeit auf Latex....

Manchmal die Untreue des Partners (sorry, kann aber wirklich ein Grund von derartigen Problemen sein) da die Scheidenflora der Frauen unterschiedlich ist und Unverträglichkeiten dadurch entstehen - können....

Wenn der Arzt keine Bakterien im Urin findet, kann es dann sein, dass die Schmerzen nicht in der Harnröhre sind, sondern dass der Urin auf der gereizten Schleimhaut des Intimbereichs brennt? Dann müsste nicht der Urin untersucht werden, sondern ein Abstrich der Schamlippen. Evtl. ist die Scheidenflora gestört weil zu wenig Milchsäurebakterien vorhanden sind. Versuche folgendes: keine Seife, kein Duschgel, keine Waschlotion, kein Intimspray. Nur mit lauwarmem Wasser waschen. Keine Slipeinlagen. Nur Unterwäsche aus Baumwolle, diese bei 60 Grad waschen. Keinen Weichspüler, Waschmittel mit dem Zusatz "sensitiv" benutzen, oder Waschmittel selbst herstellen. Wenn du die auf der Packung angegebenen Inhaltsstoffe googlest weißt du warum. Den Intimbereich mehrmals täglich mit "Vagisan Creme" eincremen.

Bei Gebrauch von Kondomen einen Allergietest machen lassen.

Vielen dank erstmal, auf die idee dass es vielleicht an der scheidenflora liegen könnte wöre ich nicht gekommen! Seife oä benutze ich in der unteren etage gottseidank niemals.

0

Hallo Kokokiss,

ich denke auch, dass es durch die Reibung des Kondoms an deiner Haut kommen kann.

Achte darauf dass du wirklich feucht bist bevor ihr loslegt, so kann kleinen Verletzungen vorgebeugt werden.

Könntest du nicht feucht genug sein?

Gleitgel probiert?

Was möchtest Du wissen?