Nach einseitiger Mandelentzündung komische Symptome - was ist das?

1 Antwort

Hm, manche Symptome kenne ich von mir. Ich habe eine Milcheiweißunverträglichkeit, iund wenn ich doch mal etwas mit Milch gegessen haben, verstopft mir auch die Nase und es schleimt zu.

Manches sieht aber auch aus nach Mangel an Vitamin B-Komplex. Hier kannst Du Dich mal über die Mangelsymptome informieren.

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=si2uamkjv1q91qm21cfsngjdt3&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=441&mode=showarticle&artid=418&arttitle=Mangelsymptome&

Dr. M. O. Bruker beschreibt Mandelentzündung als Folge des Milchgenusses (Verstärkt in Käse und Quark), ebenso wie Bronchitis, Neurodermitis usw (Haut und Schleimhaut).

Es scheint, als wenn die Milchprodukte irgendwie auf den Darm(-flora) einwirken, so daß die B-Vitamine nicht mehr richtig aufgenommen werden können.

Ich habe seit Weglassen von Milchprodukten (außer Sahne und Butter, die gehen) und extra B-Komplex keine Mandelentzündung mehr gehabt, auch keine Mittelohrentzündung, was früher praktisch Programm war, vor allem im Winter.

Vielleicht probierst Du das mal aus.

Trinke auch genügend klares Wasser, damit die Stoffwechselprodukte auch ausgeführt werden können.

Was möchtest Du wissen?