Nach einem Monat 2te Wurzelbehandlung machen?

1 Antwort

Ob du Probleme bekommst wirst du merken, wenn du wieder Schmerzen bekommst. Eine Wurzelbehandlung bedeutet in der Regel, der Zahn wurde getötet und sollte deswegen keine Probleme mehr machen. 

Da du aber in einer Notfallsprechstunde warst, wird nur so eingegriffen worden sein, dass du erst einmal keine Schmerzen mehr bekommst. Allerdings muss der Zahn abschließend behandelt werden, damit nicht etwas übersehen wurde, was zu einer Entzündung und wiederum zu Schmerzen führen kann. Das wird dein Hausarzt durchführen.

Gute Besserung.

Nach zweiter Wurzelbehandlung unangenehmen Druck im Zahn?

Hallo, war gestern zum zweiten Mal bei meinem Zahnarzt zur Wurzelbehandlung. Ich habe ein neues Medikament in den Zahn bekommen - vor 2 Wochen wurde der vom Arzt bereits abgetötet und nun hab ich diesen unangenehmen Druck im Zahn und teils kurzen Schmerz - sofern man da von Schmerz reden kann. Eher ein unangenehmes Gefühl - wie als wenn man sich den Ellbogen gestoßen hat - aber halt im zahn und Kiefergelenkgegend.

Kommt das durch das frische Medikament oder ist da was schief gelaufen?

LG

...zur Frage

Wurzelbehandlung am 17

Hallo liebe Leute, hatte am MO eine Wurzelbehandlung am 17 Backenzahn gehabt. Dabei ist ein Instrument vom Arzt abgebrochen so ein Fall habe ich noch nie gehabt. Gestern abend merkte ich ein Hohlrand oben an dem Zahn als ob die Füllung ein Stück rausgebrochen ist. Es ist eine profissorische, die andere kommt erst in 2 Wochen rein. Hatte ausversehen einen Apfel auf der Seite gegessen.
Kann das sein das da jetzt ein Stück fehlt? Vielleicht rufe ich morgen früh gleich beim Arzt an. Der Zahn macht auch noch leichte Schmerzen, der Arzt sagte am Mo wenn es in 2 Tagen nicht besser wird wird er gezogen. Die Nadine

...zur Frage

Wurzelbehandlung oder lieber den Zahn ziehen?

Hey Leute,

habe eine Frage. Vor einem Monat ist mein Zahnfleisch plötzlich total angeschwollen. Beim Zahnarzt kam raus, das der Zahn Karies hatte und ich eine Wurzelentzündung habe. Habe dann eine Woche Antibiotikum genommen, aber die Entzündung scheint immer noch nicht weg zu sein. Wenn ich kurz auf dem Zahn kaue schwillt das Zahnfleisch wieder an. Nicht extrem aber merklich.

Nun habe ich morgen einen Termin beim Zahnarzt wegen einer Wurzelbehandlung an genau diesem Zahn. Da die Entzündung aber noch da ist habe ich eben Bedenken ob die Betäubung dann wirklich wirkt... Und langsam kommt mir der Gedanke ob es denn nicht besser und einfacher wäre den Zahn einfach zu ziehen.

Wollte mal nach Meinungen fragen, was ihr tun würdet. Was ihr dazu meint, zwecks Entzündung + Betäubung ob es wirklich sein kann das die Betäubung nicht wirkt.

Vielen Dank

...zur Frage

Zahn hat sich von allein "abgetötet"?!

Hallo,

wegen Zahnschmerzen bin ich zum Notfallzahnarzt am Wochenende gegangen. Die Schmerzen waren noch auszuhalen aber Grund genug, hinzugehen. Nach einer Panorama-Röntgenaufnahme wollte er den Zahn öffnen und abtöten, um dann eine Wurzelbehandlung durchzuführen. Das wollte ich dann aber doch erst Montag bei meinem eigenen Zahnarzt machen lassen.

Mein Zahnarzt sagte mir dann, dass der Zahn sich schon quasi von selbst inzwischen abgetötet hätte...

Das so etwas funktioniert wußte ich gar nicht. Die Schmerzen hatten inzwischen auch glücklicherweise von allein abgenommen.

Nun ist die grundsätzliche rage: Warum lässt man denn eigentlich einen Zahn vor der Wurzelbehandlung beim Zahnarzt mit einem Medikament, das reingespritzt wird, abtöten, wenn er sich doch auch (schnell noch dazu) von allein abtötet? Dann kann man sich doch eigentlich einen Besuch beim Zahnarzt bzw. die Abtötbehandlung ersparen finde ich...

Oder: Wie kann das angehen, dass sich ein Zahn von selbst abtötet? Muß man ihn nur "genug vor sich hingammeln lassen"?

Geschadet hat es meinem Zahn jedenfalls nicht mehr, als wenn der Zahnarzt ihn abgetötet hätte, er hat dann die Wurzelbehandlung durchgeführt.

...zur Frage

Ist eine WSR notwendig?

Hallo, Ich bin Angstpatient und habe mich gestern trotzdem überwundenen zum Zahnarzt zu gehen da ich Zahnschmerzen hatte.

Da es ein Samstag war musste ich zu den einzigen Zahnarzt der offen hatte. Dort war ich schon einmal vor 9 Jahren. Damals wurde dort an einem Zahn eine Wurzelbehandlung durchgeführt. Anscheinend hat sich dort erneut Karies entwickelt und eine Zahnwurzel hat sich entzündet.

Gesagt wurde mir dass man nichts machen könnte und ich am Montag eine WSR bei einen Chirurgien machen musse Weil das der einzige sei der so etwas macht. Ist es nicht möglich eine erneute wurzelbehandlung zu machen. Ich würde morgen noch mal zu meinen Zahnarzt Weil ich mit der Behandlung gestern und vor 9 Jahren sehr unzufrieden war.

Muss ich mich schon auf eine WSR einstellen? Ich hab wirklich riesige Angst vor Zahnärzten :(

...zur Frage

Rezept per Telefon möglich?

Kann man ein Rezept per Telefon bekommen, wenn der Apotheker beim Arzt anruft und sich die Richtigkeit der Angaben bestätigen lässt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?