nach darmop. vor 4 jahren ständig verstopfung !!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie ernährt sich dein Mann ? Nimmt er wirklich die 35 g Ballaststoffe zu sich, die er sollte ?

Wie sehen die verzehrten Mengen an Gemüse, Obst, Rohkost, Vollkorngetreide usw. aus ? Trinkt er am Tag mindestens zwei Liter ??????

Warum nimmt er Abführmittel ? Ärztlich verschrieben ? Abführmittel bewirken langfristig eine Darmträgheit. Der Darm muss ja selbst nichts mehr tun .... Dank Abführmittel.

Man kann dem Darm mit Weizenkleie, Haferkleie, Dinkelkleie, Leinsamen, Flohsamen u.a. auf die Sprünge helfen. Jeden Abend zwei Eßlöffel davon in einem Yoghurt untergerührt und ein großes Glas Wasser zum Nachspülen. Diese Ballaststoffe quellen im Darm und brauchen demzufolge zusätzlich Flüssigkeit.

Sollte sich in Kürze nichts ändern, sollte dein Mann noch einmal zum Gastroenterologen gehen und das Problem schildern.

Vielen Dank für deine Antwort . Er ernährt sich ausreichend mit Ballaststoffen , Gemüse usw. trinkt zudem 2l Wasser . Er ist Diabetiker und hat genetische Lipidprobleme , vlt. liegt es an den Medikamenten . Lg. Welan

0

hallo, auch ich habe ernorme verdauungsprobleme(verstopfung seit meiner bauchhölenvereiterung durch einen geplatzten blinddarm - habe es auch mit allem möglichen probiert --jetzt bekomme ich laxoberal verschrieben -und es klappte wieder. vielleicht hilft es deinem mann auch -- drücke euch die daumen denn ich weiß wie schlimm es einen im leben behindert wenn man nicht kann!!! hatte jetzt eine virusinfektion und kein laxoberal --mann mir ging es schlecht -wieder der totale stau --das merkwürdige mein blutdruck stieg enorm an --aber nach der erste gabe von laxoberal --12 stunden nach der einnahme von nur einer kugel -konnte ich wieder und der blutdruck sank. jetzt versuche ich rauszufinden ob es hier einen direkten zusammenhang gibt. also paßt gut auf euch auf und viel glück, binofly

Hallo Welan

hat es dein Mann schon mit Lactulose versucht? Mir hat das mein Arzt wegen einer medikamentenbedingten Verstopfung verschrieben. vielleicht kennt ihr das aber auch schon.

LG Anna

Danke für deine Antwort . Er nimmt Lactulose , aber nicht täglich . Lg. Welan

0

Was kann Grund für Beziehungsprobleme sein? Was kann bzw. kann ich überhaupt was machen?

Hi Community,

meine Freundin und ich sind seit 7,5 Jahren zusammen. Uns hat einiges Zusammengeschweißt und ich dachte unsere Beziehung übersteht jeden Sturm.

Sie ist meine Traumfrau, ich war ihr Traummann.

Gestern offenbarte Sie mir, dass Sie aktuell nicht mehr glücklich ist uns Sie nicht wisse ob Sie mich noch liebt.

Bis vor kurzem wollte Sie jedoch unbedingt noch Schwanger werden, nicht, wirklich nichts hat auf diese Aussage hingedeutet.

Aufgrund einer Schilddrüsenunterfunktion nimmt Sie nun L-Thyroxin 50 von Hennig. Keine Ahnung ob das nun etwas mit ihre Psyche macht?

Angeblich denkt Sie so seit 2 Wochen, eine "Entlieben" dauert aber meiner Meinung nach länger.

Sie wirft mir vor das wir bzw. ich nicht mehr liebevoll zueinander sind und unsere Liebe nicht leben, mehr wie Freunde miteinander leben.

Jedoch war eben bis vor kurzem alles in Odnung, wir hatten Pläne, wollten ein Kinde bekommen, daher hat Sie vor einem Jahr die Pille abgesetzt und muss nun seit einem oder zwei Monaten die Schilddrüsen Tabletten nehmen.

Ich weiß halt nicht ob sich kämpfen lohnt, denn Liebe kann man nicht erzwingen. Auf der anderen Seite ist Sie jedoch knapp 8 Jahre (wir sind 30 und 25) Bestandteil meines Lebens, wir haben soviel durchgemacht und waren zwei Verbündete gegen alle Lebensschicksale.

Könnte ihr mir helfen, habt Ihr Ratschläge.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Einlaufbirne Vor- und Nachteile

Hallo

ich habe immer ziemlich Verstopfung. Flohsamen, Sauerkrautsaft, Pflaumen etc. bringen keinen Erfolg. Selbst entsprechende Tabletten bringen nicht immer den Erfolg. Ich denke, dass es an den Medikamten liegt, die ich nehmen muss.

Habe jetzt des öfteren Klistiere genommen. - auch nicht immer erfolgreich und vor allem für die Daueranwendung zu teuer. Die Abführmittel will ich auch nicht dauerhaft anwenden.

Die Einlaufbirne ist mir dazu noch eingefallen. Wie wird die korrekt angewendet und vor allem ist die für die Daueranwendung geeignet. 3-4 Mal /Woche.

Darmspiegelung hatte ich vor knapp 2 Jahren.

Danke

Grüssle

...zur Frage

Ist meine Cousine psychisch krank?

Hallo meine lieben

Das soll jetzt nicht gemein klingen, aber ich denke meine Cusine hat ein psychisches Problem.

Sie ist eigentlich ganz normal. Benimmt sich so und sieht auch so aus. Aber, wenn man mit ihr diskutieren will rastet sie aus und hebt sich die Ohren zu und macht lalalala. Sie führt oft Selbstgespräche und ist sehr kindisch. Sie ist 21. Sie lacht manchmal grundlos, gibt Laute von sich und zieht Grimassen. Und jammert manchmal auch grundlos über ihr Leben. Sie hat oft Stimmungschwankungen und ist hyperaktiv (vorallem nachts ist sie so aufgedreht). Freunde hat sie keine (ausser mich). Ich denke, aber im Internet chattet sie mit vielen. Ihr Zimmer ist unordentlich und sie pflegt sich nicht. Sie benimmt sich wirklich so als wäre sie auf Drogen. Aber daran kann nicht liegen.

Sie ist aber nicht immer so. Manchmal benimmt sie sich auch sehr erwachsen und schaut auf ihr aussehen. Man erkennt sie dann gar nicht wieder. Sie ist sehr intelligent und künstlerisch begabt. Sie kann super Cello und Piano spielen. Und zeichnen (vorallem Menschen Gesichter und Natur) kann sie sehr gut.

Ihre zwei anderen Schwester sind völlig normal. Ihre Eltern auch. Ihre Eltern hatten schon den Verdacht, dass sie Drogen nimmt. Ich habe sie gefragt. Und da sie ein ehrlicher Mensch ist und schlecht lügen kann (sie kann wirklich schlecht lügen, ich kenne sie zu gut) habe ich sie gefragt. Sie nimmt keine Drogen, aber sie ist für alles offen, war ihre Antwort. Sie hört auch keine Stimmen und sieht auch nichts.

Wir kennen uns schon von klein auf und sind wirklich gute Freunde und erzählen uns alles. Mir ist generell aufgefallen, dass künstlerisch begabte Menschen irgentwie verrückt sind.

Findet ihr sie normal? Ich kenne niemanden der sie normal findet, ausser sie selbst. Ist das nur ihr Charakter oder was ist das für eine Krankheit??

Schönen Sonntag <3

...zur Frage

Probleme mit dem linken Hoden?

Hallo Zusammen.

Ich bin 20 Jahre jung und habe seit circa 2 Jahren die selben beschwerden. Ich spüre meinen linken Hoden dauerhaft. Berührungen wie zb wenn er irgendwo gegen kommt. Dieses Gefühl kommt und geht mal. Egal ob ich sitze oder Abends pennen möchte,dazu habe ich einen Job wo ich viel laufen muss,dass zerbricht mir auch den Kopf,weil man sich den ganzen Tag darauf fixiert. Ich muss immer mit einem angewinkelten Bein schlafen, es ist kein direkter Schmerz aber sehr unangenehm. Ich war schon bei 2 urologen und in 2 Krankenhäuser...keiner konnte mir helfen,habe nur etwas verschrieben bekommen "diclofenac".

Mir nimmt das echt den Spass am Leben. Ich bin wirklich verzweifelt und weiss nicht mehr was machen soll. Sowas beeinträchtigt wirklich die Lebens Qualität.

Viele dank für's durch lesen

...zur Frage

Stuhlinkontinenz auch schon bei jüngeren Menschen?

Wegen hartnäckiger Verstopfung habe ich mir kürzlich ein Abführmittel besorgt. Und nun, obwohl ich es schon seit ein paar Tagen nicht mehr nehme, ist es gerade anders herum. Gelegentlich, ohne dass ich es merke, verliere ich Stuhl. Ich sehe dann nur an der Unterwäsche, dass da was war. Sind das einfach noch die Nachwirkungen von dem Abführmittel oder was ist da los?

...zur Frage

Magen-Darm-Grippe mit Verstopfung und Durchfall gleichzeitig?

Liebe Community,

mich hat zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder eine Magen-Darm-Grippe erwischt. Nach einem Tag Erbrechen und Durchfall schlimmster Klasse habe ich mich daraufhin die letzten drei Tage mit Weißbrot und Gemüsebrühe über Wasser gehalten. Mittlerweile fühle ich mich wieder etwas besser, aber mir ist immer noch sehr übel und mein Bauch grummelt nach jedem Schluck Brühe oder Bissen Weißbrot so sehr, dass ich ganze Konzerte damit geben könnte.

Ich bin nun gerade nur nicht sicher, wie ich weiter vorgehen soll, denn seit dem schlimmsten Durchfall vor drei Tagen muss ich im Grunde gar nicht mehr auf die Toilette - vielleicht einmal am Tag - und wenn dann aber was kommt, dann ist es weiterhin Durchfall. Gut, bei drei Schreiben Weißbrot am Tag kann man vielleicht nicht viel erwarten, aber dennoch habe ich jetzt keine Ahnung, was ich als nächstes langsam wieder essen soll - eher etwas gegen Verstopfung oder gegen Durchfall? Natürlich muss ich auch die Übelkeit und Bauchkrämpfe bedenken, von daher bin ich unsicher. Ich will ja nichts schlimmer machen und, wo ich (hoffentlich) den furchtbarsten Teil hinter mir habe, auch nicht zum Arzt.

Danke für alle Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?