Nach blindarm op ?!?

1 Antwort

Also essen darfst du schon wieder fast alles, solange du Appetitt darauf hast! Nur nicht besoners Scharf, vllt heute nicht indisch! Sport solltest du keine machen. Und sonst eben die Wunden sauber halten. Alles Gute!

Weisheitszähne operativ entfernen

Meine Zahnärztin empfehlt mir, die Weisheitszähne zu entfernen. Alle 4, 2 unten, 2 oben, sind nicht komplett durchgebrochen, sind aber total schief und krumm gewachsen, vertikal sozusagen. Sie bereiten mir keine Schmerzen, jedoch durch die blöde Stellung bildet die Lücke zwischen dem letzten Backenzahn und dem Weisheitszahn eine Infektionsquelle, Ansammlung von Bakterien, Karies Gefahr da man mit der Zahnbürste absolut nicht hinkommt.

Sie bot mir eine Überweisung zum Chirurgen an. Ich lehnte ab. Aber nun mache ich mir Gedanken. Wäre eine OP sinnvoll? Wie läuft das ab? Vollnarkose? Im Krankenhaus? Vollstationär? Oder ambulant? Hat man große Schmerzen? Was darf man essen? Wie lange dauert so eine OP?

Ich habe eine Essstörung - Magersucht -, daher würde mir eine Vollnarkose Sorgen bereiten. Wäre das überhaupt möglich? Müsste ich diese Essstörung angeben?

Wäre froh, wenn mich jemand "aufklärt". :-)

...zur Frage

Ist es Krebs???

Starke Schmerzen (schon mal vor einem halben Jahr, jetzt wieder seit 2 Wochen) bei Patienten (70) im Oberbauch, ausstrahlend zum Rücken. Werte CA 19/9 auf 51.1. Es wurde bereits der 2.Stent in Gallengang gesetzt, der erste war verstopft. Essen darf er alles (ungewöhnlich fals es sich um eine Entzündung der Galle oder Pankreas handelt. CT wurde auch gemacht, alle anderen Blutwerte bis auf Tumormarker i.O. Patient soll nun auf Chirurgen warten der eine komplizierte OP machen möchte (diese Op machen nicht viele Chirurgen). Das ist alles was wir wissen, was verheimlicht mein Vater uns??? Oder kann es sich doch nur um eine Entzündung handeln? (was ich bei dem Wissen eig.ausschließe). Warum erzählt er uns nicht was er hat?

...zur Frage

Ernährung am OP-Tag von Weisheitszahnentfernung

Hallo, meinem Sohn (15) wurde heute beim Oralchirurgen ein im Kiefer quer liegender Weisheitszahn entfernt. Die Wunde wurde genäht und ich habe ihm nach Rücksprache mit dem Apotheker jetzt zwei Paracetamol gegeben. Er muss zusätzlich auch 3x1 Amoxicillin (Antibiotikum) einnehmen. Er hat fürchterliche Schmerzen. Was kann ich noch tun, außer die Stelle kühlen? Homöopathische Mittel habe ich ihm schon gegeben. Und vor allem, was darf ich ihm zu Essen geben. Auf dem Aufklärungsblatt des Oralchirurgen steht: Nur flüssige Kost. Darf er später mal ein bißchen Eis essen? Wer hat da Erfahrung? Hipp-Gläschen scheiden ja auch aus wegen der Fruchtsäure? lg Gerda

...zur Frage

Wie sollte man nach einer Weisheitszahn-OP die Wunde behandeln?

Hallo liebe Community! Mir wurden am Dienstag die beiden unteren Weisheitszähne entfernt. Schmerzen habe ich leider immer noch und auch angeschwollene und vorallem harte Wangen. Ich habe nicht viele Infos von meinen Chirugen bekommen, nur die Anweisung das ich meinen Kiefer trainieren und massieren soll (wegen dem Wundsekret). Mich würde aber interessieren wie ich am besten die Wunde reinige, da spalten sich die Meinungen. Reicht es mit lauwarmen Kamillentee zu spülen? Entzündet hat sich bisher glaube ich nichts und das möchte ich mit dem spülen vermeiden. Was darf ich nun am vierten Tag alles so essen? Ich komme fast um vor Hunger, denn nur Babygläschen mit pürierten Früchten hängen mir schon zum Hals raus. Gestern habe ich klein geschnittene Spaghetti versucht, aber die Stückchen hingen dann an den Wunden feste und musste sie mit Wattestäbchen da weg holen. Können diese Stückchen überhaupt in die Wunde, oder mach ich mir zu große Sorgen? Könnte ich heute schon wieder weichgekochte Nudeln mit Sahnesoße und eventuell mit Käse überbacken essen? Das mit der Milch in der Sauße sollte ja nein Probldm sein, wird ja gekocht. Hoffentlich könnt ihr mir helfen und vielen Dank für die Antworten!

LG

...zur Frage

Ist Weisheitszahn OP Wunde nach Streifenentfernung ansatzweise geheilt?

Hallo liebe Community, mir sind am 22.12. alle vier Weisheitszähne gezogen worden. Bis heute 10:50 hatte ich noch Jodstreifen (oder so) in den unteren beiden Wunden, die mir dann vom Kieferchrirurgen herausgezogen worden sind. Das hat dann kurz geblutet, aber schnell wieder aufgehört. Ich glaube, dass dort zwei dicke Blutpropfe drin sind, auch wenn ich die jetzt schon gar nicht mehr so gut sehe. Wie auch immer. Der Arzt hat sich sehr wenig Zeit für meine Fragen genommen. Als ich fragte, ob ich jetzt normal essen könne und wie ich die Löcher danach sauber halten könnte (denn soweit ich weiß löst sich doch dieser Blutpropf irgendwann und dann landen in diesen Kratern Essensreste?), meinte er nur, ich solle nicht spülen, sondern die Wunde heilen lassen. Ok, alles klar - aber ich darf doch auch keine Essensreste drin haben? Und ist jetzt überhaupt schon irgendwas verheilt? Die Schmerzen sind schon deutlich besser (aber keinesfalls weg). Allerdings frage ich mich, wenn diese langen Streifen die Wunde verschlossen haben, ob da schon eine kleine Wundheilung stattfand oder ich mich wieder wie am ersten Tag nach der OP Verhalten sollten? Und darf ich jetzt spülen? Ich habe eigentlich so eine pflanzliche Mundspülung aus Kamille, Salbei und Minze, mit der ich das bisher (verdünnt) getan habe. Habe dazu aber nur meinen Kopf hin und herbewegt. Und außerdem habe ich Angst, dass dieser Blutpropf sich auflöst oder rausfällt :D, weil ich einfach nicht weiß, ob der jetzt frisch oder schon länger (verschlossen) da war... vielleicht kennt sich ja hier jemand aus. Sorry für das wirre Geschreibsel, bin seit Tagen auf Schmerztabletten :D aber ich mache mir auch ziemliche Sorgen und traue mich nicht mehr, etwas zu essen :(

...zur Frage

Panik: Blinddarm oder schlimmeres - OP Angst wegen Übergewicht?

Ich bin weiblich, 39 Jahre alt und stark Übergewichtig (ca. 240 kg). I

Ich habe seit ein paar Tagen so ein komisches defuses Gefühl im rechten Umterbauch. Es ist kein wirklich starker Schmerz sondern eher ein sehr sehr unangenehmes ziehen und kribbeln/kitzeln. Dies habe ich meist nur für 1 Stunde dann habe ich es 10 Stunden nicht und dann kommt es wieder. Öfter nach dem Stuhlgang. Dieses Gefühl ist sehr unangenehm mir wird richtig flau und übel dabei. Mein Bauch wird fest und bei selbst leichter Berührung verstärkt sich dieses flaue Gefühl. Auch laufen ist während dieser Zeit unangenehm und schwammig. Dann wandert dieses Gefühl meist etwas im bauch nach oben bis es dann wiedwr komplett verschwindet als wenn es nie dagewesen wäre. 

Fieber und erhöten Puls habe ich nicht. Auch fühle ich mich den Rest des Tages wirklich gut. 

Ich habe aber schmerzen in der rechten Hüfte / Flanke. Diese sind bewegungsabhänhig. Wenn ich nicj seitlich nach rechts beige,2x und 

Kann das der Blinddarm sein? Und wenn es der Blinddarm ist könnte man mich bei dem Gewicht im Notfall überhaupt operieren? Ich wohne nur 10km von adipositas Zentrum weg.

Sicherlich könnt ihr keine Diagnose benennen. Aber habt vielleicht Erfahrungen die hilfreich für mich wären.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?